29 Marken und 6.700 Hotels: Marriott legt Treuesysteme zusammen

| Hotellerie Hotellerie

Aus drei mach eins: Marriott International hat drei seiner Treueprogramme zusammengelegt: Marriott Rewards, The Ritz-Carlton Rewards und Starwood Preferred Guest (SPG) bieten jetzt ein gemeinsames Ssystem. Das so geschaffene Treueprogramm umfasst 29 Marken und mehr als 6.700 Hotels.

Für die mehr als 110 Millionen Mitglieder der Treueprogramme von Marriott International bieten die Loyalitäts-Programme ab sofort ein einheitliches Vorteilsportfolio mit gemeinsamem Punkte- bzw. Währungssystem. Das so geschaffene Treueprogramm umfasst 29 Marken und mehr als 6.700 Hotels in 130 Ländern und Regionen. Mitglieder können Punkte nun über das gesamte Loyalty-Portfolio hinweg sammeln und einlösen; außerdem soll durch die Einführung neuer Elite-Stufen ein schnellerer Aufstieg zum Elite-Status möglich sein.

Mitglieder können ihre separaten Programmkonten nun auf Marriott.com oder SPG.com zusammenführen. Sie erhalten laut Marriott von nun an durchschnittlich um die 20 Prozent mehr Punkte pro ausgegebenen US-Dollar. Zudem wird ihr Elite-Status in allen Hotels auf einheitliche Weise anerkannt. Darüber hinaus können Mitglieder Aufenthalte im gesamten Portfolio auf Marriott.com, SPG.com und den Marriott- und SPG-Apps buchen oder sich dazu an die Kundenbetreuungszentren wenden.  

„Für unsere treuen Mitglieder sind dies aufregende Zeiten mit zahllosen Inspirationen für weltweite Reisen, für Entdeckungen und zum Sammeln unvergesslicher Erinnerungen“, sagte David Flueck, Senior Vice President, Global Loyalty, Marriott International. „Wir haben die Stärke von Marriott Rewards rund um das Sammeln und Einlösen von Bonuspunkten mit den Elite-Vorteilen von SPG kombiniert und eines der weltweit vielfältigsten Reisetreueprogramme mit einem außergewöhnlichen, globalen Hotelportfolio geschaffen – von Overwater Bungalows über Ski-Resorts bis hin zu urbanen Kultdestinationen.“ 

Die Marken Marriott Rewards, The Ritz-Carlton Rewards und Starwood Preferred Guest (SPG) werden noch bis Anfang 2019 weiter bestehen und danach unter einem neuen Namen zusammengefasst.

Marriott International, Inc., mit Hauptsitz in Bethesda/Maryland, USA, verfügt über ein Portfolio von 6500 Hotels in 127 Ländern und Territorien. Es umfasst direkt und als Franchise betriebene Häuser sowie lizensierte Timeshare-Anlagen. Sie gehören folgenden Marken an: The Ritz-Carlton, St. Regis, Edition, The Luxury Collection, Bulgari, W Hotels, JW Marriott, Marriott, Sheraton, Marriott Vacation Club, Delta Hotels, Le Meridien, Westin, Autograph Collection, Design Hotels, Renaissance Hotels, Tribute Portfolio, Gaylord Hotels, Courtyard Marriott, Four Points, Springhill Suites, Protea Hotels, Fairfield Inn & Suites, AC Hotels, Aloft, Moxy, Marriott Executive Apartments, Residence Inn Marriott, Towneplace Suites, Element. 

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.

Das Textilunternehmen Engelbert Strauss hat in Bad Orb das Alea Resort eröffnet. Am örtlichen Kurpark im Main-Kinzig-Kreis ist, auf rund 8000 Quadratmetern, ein Hotel- und Gesundheits-Betrieb für Mitarbeiter und Gäste des Unternehmens sowie für Reisende aus aller Welt entstanden. Ein „hoher zweistelligen Millionenbetrag“ ist investiert worden.

St. Regis Hotels & Resorts und die Alfardan-Gruppe haben die Eröffnung des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort bekanntgegeben und feiern damit das Markendebüt im Oman.

97 Prozent der Hotelgäste ziehen Bewertungen früherer Gäste zu Rate, wenn sie einen Aufenthalt in einem Hotel oder Resort buchen wollen: Das ist das Ergebnis einer Accor-Umfrage unter 5.000 Reisenden aus fünf europäischen Ländern.