Adagio mit Rekordjahr 2023

| Hotellerie Hotellerie

Nach einem bereits erfolgreichen Jahr 2022 war das Jahr 2023 in Sachen Wachstum ein Rekordjahr für das Unternehmen. 1,7 Millionen Gäste wohnten in den derzeit 130 Adagio Aparthotels. Die Durchschnittsbelegung lag bei 79 Prozent.

"Die Ergebnisse unterstreichen die bedeutende Relevanz des neuen Hotel-Konzeptes, einer hybriden Kombination aus 100% Aparthotel und 100% Hotel. Das Angebot entspricht sowohl den Wünschen von privat Reisenden – also zum Beispiel für einen leistbaren Urlaub mit der Familie – als auch Geschäfts-Reisenden. Das zeigen auch die ausgewogenen Zahlen. Gleichzeitig schätzen beide Segmente die Idee ein `Zuhause weg von Zuhause` zu haben“, freut sich Xavier Desaulles, CEO Aparthotels Adagio.

In den letzten zwölf Monaten hat Adagio seine Dynamik bei Neueröffnungen in Frankreich (Toulouse, Montpellier, Lyon) und Europa (Antwerpen und Gent) sowie bei zahlreichen Renovierungen in Paris (Opéra, Buttes Chaumont, La Villette, Vanves Portes de Versailles und Eiffelturm) beibehalten.

Rekord für die Marke Adagio

Der neue Markenauftritt zeigt sich mit überarbeiteter visueller Identität und dem neuen Slogan "Here for you", der die  Beziehung des Adagio-Teams zu seinen Gästen zum Ausdruck bringen soll. «Die Stadt ganz einfach» ist das neue Markenversprechen. Der neue Auftritt und die Markenbekanntheit wurden im Frühjahr und Herbst 2023 durch TV- und Internet-Kampagnen weiter unterstützt. 

Sport-Sponsoring

Um die Markenbekanntheit weiter zu verstärken, hat Adagio als Titelpartner ein Sport-Sponsoring-Programm gestartet. Der Skipper Éric Peron und sein Maxi-Trimaran tragen die Marken-Farben bei der Arkea Ultim Challenge-Brest, der ersten Einhand-Weltumrundung im Alleingang und ohne Zwischenstopps, die am 7. Januar 2024 in Brest gestartet ist.
 

Neueröffnungen in China und Afrika

Adagio setzt in den nächsten 12 Monaten seine Expansion in Frankreich, Europa und anderen Ländern weltweit fort. Ziel ist es, bis 2028 insgesamt 200 Adagio Aparthotels zu bieten. 2024 sind sieben Neueröffnungen geplant. 2025 soll dann das erste Adagio Aparthotel in Chengdu Jianyang eröffnet werden.  Dieses Projekt, auf das weitere folgen werden, zollt der wachsenden Nachfrage Rechnung. 

Nach ersten Erfahrungen im Adagio Original Paris Bercy geht Adagio mit der Eröffnung des Adagio Original London Whitechapel einen neuen Schritt: Hier wird es fünf Coliving-Einheiten geben. Sie verfügen jeweils über 4 Zimmer, die rund um den Gemeinschaftsbereich mit gemeinsamer Küche und Wohnzimmer angeordnet sind.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Marke Zleep Hotels kommt nach Luzern: Die Säntis Home AG und H World International (früher Deutsche Hospitality/Steigenberger) haben einen Franchise-Vertrag für ein neues Zleep Hotel in Luzern-Emmenbrücke unterzeichnet. Das neue Hotel wird über 138 Zimmer verfügen und voraussichtlich Ende 2027 eröffnen.

Accor eröffnete jetzt das Mercure ICON Singapore City Centre offiziell. Das Hotel ist mit 989 Zimmern die weltweit größte Haus der Marke.

Palladium Hotel Group steigt mit Ushuaïa Unexpected Hotels & Residences in den Nahen Osten ein. Das ehrgeizige Projekt, das Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar erfordern wird, umfasst 442 Hotelzimmer und Wohneinheiten.

Im Wiesbadener Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten im laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden. Dazu wurde ein „Creative Space“ neu geschaffen.

Die Kempinski-Gruppe führt die Marke Bristoria in China ein und eröffnet ein am See gelegenes Kempinski-Hotel der Luxusklasse in der Wirtschaftsentwicklungszone von Yangzhou.

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

Kurz nach dem 150. Jubiläum hat das Ringhotel Sellhorn in den letzten Monaten alle Zimmer und Suiten sowie die Badezimmer im Eichenblickflügel komplett renoviert und neu gestaltet. Die Lage der Vier-Sterne-Herberge, mitten in der Natur der Lüneburger Heide, ist auch im neuen Design der Hotelzimmer zu spüren.

In Kassel haben 25 Serviced Apartments der Marke „Hood House“ eröffnet. Für den Betreiber, die Sicon-Hospitality, ist es eine doppelte Premiere: Ihre ersten Serviced Apartments in Kassel sind zugleich die ersten, die das Unternehmen außerhalb des Firmensitzes Hamburg an den Start bringt.

Der Diebstahl wertvoller Weine aus dem Hotel-Restaurant Kronenschlösschen im Rheingau im Januar 2021 ist aufgeklärt, wie die Eigentümerfamilie Ullrich mitteilte. Der Vorfall hatte nicht nur wegen des beträchtlichen Schadens von 240.000 Euro für Aufsehen gesorgt, sondern auch, weil zunächst sogar gegen die Ullrichs ermittelt wurde.