Autograph Collection Hotels eröffnet das Academia of Athens

| Hotellerie Hotellerie

Die Marriott-Marke Autograph Collection Hotels hat mit der Eröffnung des Academia of Athens Premiere in Athen gefeiert. Das von den alten griechischen Philosophen, alten Denkmälern und dem heutigen Athen inspirierte Haus will das historische Erbe der Stadt mit einem modernen Äußeren kombinieren.

Unweit von Sehenswürdigkeiten wie dem Dionysos-Theater, dem Hephaistos-Tempel oder dem Olympieion gelegen, entstand das Academia of Athens in Zusammenarbeit mit dem internationalen Design- und Architekturunternehmen HOK. Es verfügt über 60 Zimmer und Suiten, ein Restaurant mit Bar, eine Lounge-Bar sowie über ein Spa. Motive aus Platons Lehre zu Wissenschaft, Philosophie und Kunst ziehen sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Bereiche des Hotels.

Als Sinnbild für die Wissenschaft öffnen sich die Glastüren der Lobby zur Stadt hin. Die Lobby selbst ist bewusst symmetrisch gestaltet, wobei der Blick auf ein in Messing geprägtes und vor einem marmorartigen Hintergrund angebrachtes Sokrates-Zitat gelenkt wird: „Ich bin weder Athener noch Grieche, sondern ein Bürger der Welt“.

Kunst spiegelt sich auch in den Bars und Restaurants wider: Die Aether Restaurant Bar auf der Dachterrasse gibt den Blick auf die Akropolis frei und hat ganztägig geöffnet. Die Spezialität der ebenfalls ganztägig geöffneten Plato Lounge Bar sind Gin-Sorten und Cocktails. Akzente in Grün und Gold unterstreichen das in neutralen Farben gehaltene Symposium Restaurant. Das vom Guide Michelin ausgezeichnete kulinarische Team serviert gehobene Küche und verwendet dabei Zutaten wie sie schon die alten Griechen kannten.

Die Autograph Collection Hotels bieten für die jeweilige Destination typische Erlebnisse, so auch das Academia of Athens: Bei den „Dialogue Soirees“, einer wöchentlich stattfindenden Reihe im Zeichen der Platonischen Dialoge, darf über universelle Themen wie Freundschaft, Ethik oder Liebe diskutiert werden. Das dritte Thema, die Philosophie, ist in den Gästezimmern umgesetzt: Diese präsentieren sich im Stil einer Privatbibliothek mit maßgefertigten Schreibtischen. Messingleuchten und Polstermöbel aus sollen eine besondere Gemütlichkeit verleihen.

John Licence, Vice President Premium & Select Brands Europe bei Marriott International dazu: „Die Häuser der Autograph Collection vereint ihre Leidenschaft für Originelles. Entsprechend zeichnet sich jedes Haus durch besondere Handwerkskunst, Individualität und Design mit ganz eigener Geschichte aus. Dank seiner urbanen Eleganz und gestalterischen Ästhetik, die an das historische Umfeld angelehnt ist, bietet das Academia of Athens Gästen ein unvergessliches Erlebnis getreu dem Markenmotto exactly like nothing else.”


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Achtsamkeit, Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit und Digitalität - Das sind die Zutaten, aus denen DQuadrat Living Wohlfühlorte schaffen will. Nicht nur für Gäste, sondern auch für das Team. Geschäftsführer Thomas Fülster stellt den Arbeitgeber in dieser neuen Jobcast-Folge vor.

Das zweite Haus der Marke „Das Schlafwerk“ wird ganz zentral in der Metropole Köln gebaut und soll im Sommer 2025 eröffnet werden. Das digitale Hotelkonzept von DQuadrat Living, das auf Longstay-Gäste abzielt, gibt es bereits in Stuttgart.

Spaniens Kartellbehörde hat eine vorläufige Strafe in Höhe von 486 Millionen Euro gegen Booking.com verhängt. Demnach soll das Unternehmen gegen das Wettbewerbsrecht im Land verstoßen haben.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung seines ersten Kimpton Hotels & Restaurants in Italien bekanntgegeben. Das Kimpton Hotel in Sizilien soll in der zweiten Jahreshälfte 2025 eröffnet werden.

Am 30. April 2024 öffnet das Kunst- und Designhotel Engelwirt nach umfassenden Umbau- und Restaurierungsarbeiten in Berching im bayerischen Altmühltal. Zwischen diesen historischen Wänden erwacht ein Refugium für Kunst- und Architekturliebhaber, das das Altehrwürdige bewahrt und mit modernen Elementen verbindet.

Erst im vergangenen Jahr eröffnete Milliardär Richard Branson das luxuriöse „Son Bunyola Hotel“ im Tramuntana-Gebirge auf Mallorca. Jetzt ist klar, dass der Unternehmer eine weitere Edel-Unterkunft auf der Balearen-Insel errichten wird, diesmal in einem denkmalgeschützten Anwesen aus dem 15. Jahrhundert.

Europas größter Hotelkonzern Accor hat im Jahr 2023 ein Rekordergebnis erzielt. Dabei überschritt das EBITDA zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens die Eine-Milliarde-Euro-Marke. In Deutschland blieben die Belegungsraten allerdings deutlich hinter dem Vorkrisenniveau zurück.

Seit 111 Jahren ist das Hotel Astoria Wien fixer Bestandteil der Wiener Hotellerie. Nun war es Zeit für eine Frischzellenkur. Insgesamt werden rund 15 Millionen Euro in den Umbau investiert. Die Wiedereröffnung ist für dieses Frühjahr geplant.

Wenige Produkte sind so emotional wie Urlaub. Deshalb funktionieren Bewertungsplattformen so gut. „Besser gesagt, sie ‚funktionierten‘ gut. Das ist wohl Geschichte“, so die Österreichische Hoteliervereinigung.

Früh übt sich, was ein Meister werden will – frei nach Schillers Helden-Motto haben die Platzl Hotels​​​​​​​ zwei Nachwuchs-Talenten große Verantwortung übertragen und sie zu Küchenchefs auf Zeit befördert.