Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz präsentiert nach Renovierung 40 neue Zimmer und Suiten 

| Hotellerie Hotellerie

Das Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz präsentiert nach einer Renovierung in Zusammenarbeit mit dem New Yorker Designstudio Champalimaud pünktlich zur Wintersaison 40 neu gestaltete Zimmer und Suiten. 

Im Vordergrund stand für die Teams von Palace und Champalimaud die Leitidee, das Zimmererlebnis für den Gast zu verbessern und gleichzeitig das historische Erbe des Palace zu bewahren. Entstanden sind umgestaltete Räume, die Funktionalität mit Design kombinieren.

Zu den neuen Kategorien gehören Deluxe Doppelzimmer, Signature Doppelzimmer, St. Moritz Suiten (einschließlich der St. Moritz Zweibett Suite) sowie Deluxe Junior Suiten mit Seeblick und Superior Doppelzimmer mit Blick auf das Dorf. Die renovierten Räumlichkeiten wurden speziell für die Anforderungen von Gästen konzipiert, die als Familie anreisen oder einen längeren Aufenthalt buchen. Das neue Lichtdesign soll den Räumen ein warmes und wohnliches Ambiente verleihen. 

„Das Licht in St. Moritz ist von einer besonderen, geradezu spektakulären Qualität. Dieser Gedanke ist von Anfang an in das Redesign der Räume mit eingeflossen. Raffinierte Elemente werden durch das reflektierte Tageslicht hervorgehoben, und mit einer extravaganten Beleuchtung sorgen wir dafür, dass sie auch in den Abend- und Nachtstunden hervorragend zur Geltung kommen", erklärt Ed Bakos, CEO von Champalimaud.            

Die Farbgebung ist von der umliegenden Alpenlandschaft inspiriert und kombiniert cremige Beige- und Blautöne. Bei der Einrichtung setzt das Team von Champalimaud auf maßgeschneiderte, bestickte Stoffe, eigens angefertigte Chinoiserie-Tapeten und klassische Metallobjekte. Die Kopfteile der Betten wurden aus speziell gefärbtem Leder hergestellt und sind bestickt mit Blumen aus der Region. Die Möbel wurden im benachbarten Italien aus lokalen Materialien angefertigt und bilden einen Kontrast zu historischen Stücken aus dem persönlichen Bestand von Hans Badrutt, dem Eigentümer in zweiter Generation. 

„Unser Ziel war es, das Palace weiterzuentwickeln, zu erneuern und gleichzeitig dessen einzigartiges Erbe zu bewahren. Meines Erachtens ist uns dies hervorragend gelungen, indem wir überlegt modernisiert und gleichzeitig besondere Elemente in das Interieur integriert haben. Das Ergebnis ist eine Kombination aus Funktionalität und anspruchsvollem Design", erklärt Richard Leuenberger, Managing Director des Badrutt's Palace Hotels.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Petition in Niedersachsen übergeben: «Öffnet die Hotels für Obdachlose!»

Obdachlose sollen in der Corona-Pandemie geschützt in Hotels übernachten dürfen - dieser Forderung haben sich rund 118.000 Menschen angeschlossen. Die Ergebnisse der bundesweiten Online-Petition wurden nun an den niedersächsischen Ministerpräsidenten übergeben.

Steigenberger Wiltcher’s Brüssel serviert Sterneküche auf den Zimmern

Vom 2. März bis zum 10. April 2021 serviert das Steigenberger Wiltcher’s Brüssel seinen Gästen als einziges Hotel der Stadt Sterneküche auf dem eigenen Hotelzimmer. Hierfür gestaltete das Hotel 20 ausgewählte Gästezimmer zu privaten Speisesälen um.

WorldHotels mit erstem Hotel der Crafted Collection in Benelux

Neues Hotel für die BWH Hotel Group in den Niederlanden: Das renovierte Hotel Haarhuis in Arnhem gehört ab sofort zur WorldHotels Crafted Collection und ist damit das erste der neuen Crafted Collection in der Benelux-Region.

Bad Gastein: Hirmer Immobilien stellt Baupläne für zwei Hotels vor

Nach der Genehmigung der Baupläne beginnen die Arbeiten für das historische Gebäudeensemble am Straubingerplatz in Bad Gastein. Dabei entstehen zwei Hotels auf Vier-Sterne-Superior- und Fünf-Sterne-Niveau sowie ein Concept-Store mit Eventflächen.

Logis Hotels ziehen gemischte Bilanz

Die Logis Hotels haben Bilanz gezogen. Nach mehreren Jahren mit steigenden Umsatzzahlen sieht das Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie für die Hotelgruppe leider nicht ganz so rosig aus. Nach einem guten Jahresstart sanken die Umsätze 2020 insgesamt um 34 Prozent.

Crowne Plaza Berlin City Centre investiert in Livestream-Studio

Das Crowne Plaza Berlin City Centre baut derzeit in Zusammenarbeit mit der Berliner Eventagentur Bärlin-Team ein Livestream-Studio mit Ton-, Licht- und Videoregie, um zukünftig vollwertige hybride und virtuelle Veranstaltungen umsetzen zu können.

IHG mit massiven Umsatzverlusten in 2020

Die InterContinental Hotels Group hat die Jahresergebnisse für das Corona-Jahr 2020 vorgestellt. Die Einnahmen bis Ende Dezember gingen um 52 Prozent auf 992 Millionen Dollar zurück. Europa schnitt von allen Regionen der Gruppe am schlechtesten ab.

Nobu Hospitality von Robert De Niro eröffnet Hotel und Restaurant im Elbtower in Hamburg

Nobu Hospitality, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete Marke, wird ihr deutschlandweit erstes Hotel und Restaurant im Elbtower in Hamburg eröffnen. Die Eröffnung ist nach Fertigstellung des Hochhausprojekts für 2025 geplant.

Perfekter erster Eindruck beim digitalen Bewerbungsgespräch

Digitale Bewerbungsgespräche via Telefon oder Videotelefonie wie Zoom, Skype oder BlueJeans sparen Arbeitgebern und Arbeitnehmern nicht nur Zeit und Geld, sondern sind vor allem in der jetzigen Zeit die einzige Möglichkeit sich auf „persönlichem“ Wege kennen zu lernen.

Oetker Collection präsentiert erstes italienisches Masterpiece Hotel 

Das Hotel La Palma auf Capri in Italien wird das Portfolio der Masterpiece Hotels der Oetker Collection erweitern. Die Eröffnung ist für April 2022 geplant. Nun soll Capris erstes, im Jahr 1822 erbautes Hotel in ein exklusives Haus mit 50 Zimmern und Suiten verwandelt werden.