Broermann Health & Heritage Hotels trauern um Gründer Dr. Bernard große Broermann

| Hotellerie Hotellerie

Das Familienunternehmen Broermann Health & Heritage Hotels trauert um Gründer Dr. Bernard große Broermann, der am 25. Februar 2024 im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Zur Gruppe gehören heute fünf Luxushotels: in Deutschland das Falkenstein Grand und die Villa Rothschild in Königstein im Taunus und das Hotel Atlantic Hamburg sowie in der Schweiz in Montreux am Genfer See das Grand Hotel Suisse Majestic und das Fairmont Le Montreux Palace.

Dr. Bernard große Broermann zählt zu den erfolgreichsten Unternehmern Deutschlands. Sein Unternehmertum und Wirken als Visionär kamen zunächst als Gründer und Gesellschafter der Asklepios Kliniken, einem der führenden Gesundheitsanbieter in Deutschland, zum Tragen. 

„Wir sind zutiefst bestürzt über den Tod unseres Gründers. In Gedanken sind wir bei seiner Familie, der wir unser tiefstes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid aussprechen. Dr. Bernard große Broermann hat den Erfolg unserer herausragenden Boutiquehotels nicht nur initiiert, sondern auch mit Leidenschaft weiterentwickelt. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Broermann Health & Heritage Hotels war es stets eine große Ehre, für den und mit dem beispielhaften Unternehmer und Menschen Dr. Bernard große Broermann tätig zu sein. Sein Werk werden wir in seinem Sinne und im Auftrage der Familie große Broermann weiter fortführen", so Broermann Health & Heritage Geschäftsführer Dr. Jan Liersch.

Dr. Bernard große Broermann wurde am 20. November 1943 im niedersächsischen Damme geboren. Studien der Medizin, Chemie, Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften, verbunden mit seinem Unternehmersinn, legten den Grundstein für seine Karriere. Höchste Auszeichnungen beim Abschluss der Managementschulen INSEAD in Fontainebleau sowie der Harvard Business School waren weitere Eckpfeiler für seine berufliche Laufbahn, die er bei Ernst & Winney (heute Ernst & Young) begann, um sich dann als niedergelassener Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer zu etablieren.

1985 gründete Dr. Bernard große Broermann die Asklepios Kliniken Gruppe, 1999 die Gruppe der Broermann Health & Heritage Hotels. Für die Zukunft seiner Unternehmensgruppe hat Dr. Bernard große Broermann festgelegt, dass ein Gremium aus Familienangehörigen und langjährig Vertrauten die Wahrung von Gesellschafterinteressen dauerhaft sicherstellt und das unternehmerische Werk von Dr. Bernard große Broermann in seinem Sinne fortführt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

In Offenbach am Main hat das neue Loginn Hotel Offenbach eröffnet. Direkt am neu gestalteten Marktplatz gelegen, bietet das neue Hotel 152 Zimmer und acht Apartments sowie eine Lobby mit Lounge und Bar, die einen Ausblick über den Marktplatz bietet.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 und nutzt dieses sportliche Großereignis, um gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Aktivitäten zu gestalten, die das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist stärken.

Das Hampton by Hilton in Potsdam-Babelsberg hat Richtfest gefeiert. Die Eröffnung ist für das kommende Jahr geplant. Auf die Gäste warten dann 168 Zimmer, Restaurant, Bar, Lounge, Tagungsraum und Fitnessbereich.

Nach dem Erfolg des Hotels in Amsterdam kündigt Ruby ein zweites Projekt in den Niederlanden an. Das neue Hotel befindet sich in Rotterdams Stadtteil Glashaven und wird 225 Zimmer bieten.

Der VDVO-Kongress "Building Bridges" fand am 7. Juni 2024 im Alpenpark Neuss statt. Einer der bedeutendsten Momente war die Verleihung des MICE Achievement Awards an Dr. Monika Gommolla.

Eine Woche nach der Insolvenzanmeldung durch die FTI Touristik GmbH zieht der Deutsche Reisesicherungsfonds (DRSF) eine Zwischenbilanz zur Bewältigung der Insolvenzfolgen. Die Geschäftsführung des DRSF zeigt sich entsetzt über den Umgang einiger Hotels mit ihren Gästen.

Im April 2024 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 37,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Das sind 7,4 Prozent weniger als im April 2023. Dieser Rückgang dürfte mit dem frühen Osterferienbeginn im Jahr 2024 zusammenhängen.

Pressemitteilung

Nach ihrem Abschluss an der EHL und der Vertiefung ihrer Kenntnisse in der Hotellerie, erhielt Sofia Strahl die Möglichkeit, Mitgründerin und CEO der Hostz Hospitality AG zu werden. Hostz bietet Hotel- und Serviced-Apartment-Besitzern die Möglichkeit, Teile ihrer Betriebsabläufe auszulagern und dabei die innovativsten Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) zu nutzen, um ein hervorragendes Gästeerlebnis zu bieten.

Im Rahmen einer dreijährigen Partnerschaft werden sich der WWF France und die Hotelmarke Novotel gemeinsam für den Schutz und die Wiederherstellung der Ozeane einsetzen. Teil der Partnerschaft ist der dreijährige Aktionsplan von Novotel.

Die "Kleine Strandburg​​​​​​​" in Zinnowitz ist seit dem 1. Juni ein Adults-Only-Hotel – eine Entscheidung, die online intensiv diskutiert wird. Trotz der insgesamt positiven Resonanz gibt es auch kritische Stimmen.