Expansion um mehr als 30 Prozent: Hyatt will in Europa kräftig wachsen

| Hotellerie Hotellerie

Hyatt hat umfangreiche Wachstumspläne für Europa bekanntgegeben. Demnach wird das Unternehmen bis Ende 2023 das Markenportfolio mit mehr als 20 bereits geschlossenen Management- und Franchise-Verträgen für neue Hotels erweitern. Bisher ist Hyatt in Europa mit 63 Hotels, die unter neun verschiedenen Marken geführt werden, in 22 Ländern vertreten. Andaz, Alila sowie Hyatt Centric, die Lifestyle Marken von Hyatt, und The Unbound Collection by Hyatt, eine von Hyatts Marken innerhalb der Independent Collection, machen die Hälfte der Projekte aus. 

„Durch die geplanten Neueröffnungen wird Hyatt die Zukunft der europäischen Hotellandschaft entscheidend mitgestalten“, sagt Peter Norman, Senior Vice President Real Estate und Development EAME/SWA von Hyatt. "Angesichts unserer großen Markenbekanntheit und der Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Erlebnissen, für die Hyatt bekannt ist, freuen wir uns darauf, Gäste und World of Hyatt-Mitglieder künftig in vielen der begehrten Reiseziele willkommen zu heißen. Mehr als der Hälfte der geplanten Hyatt Hotels werden im Rahmen von Franchise-Vereinbarungen geführt werden, deshalb freuen wir uns außerdem auf die Zusammenarbeit mit einer Reihe von neuen und bestehenden Eigentümern, um diese aufregenden Neuprojekte gemeinsam zum Erfolg zu führen.“

Peter Norman fügt hinzu: "Aufgrund des heutigen außergewöhnlichen Geschäftsklimas suchen Besitzer von Einzelhotels verständlicherweise nach einer angesehenen Marke mit starken Vertriebskanälen für eine Zusammenarbeit. Unabhängige Marken wie The Unbound Collection by Hyatt sind deshalb ein großer Wachstumstreiber für Hyatt. Wir haben bei Hyatt schon immer den Ansatz verfolgt, flexible Angebote zu schaffen, die beiden Parteien zugutekommen und heute ist der Erfolg dieses Ansatzes offensichtlicher denn je. Bisher sind wir in Europa nicht in übermäßig hoher Zahl vertreten und auch weiterhin wachsen wir mit unseren Marken bewusst genau an den Orten, die unseren Gästen am wichtigsten sind".

In Großbritannien wird das erste Park Hyatt Hotel des Landes im neu gestalteten Londoner Stadtteil Nine Elms eröffnen und damit Hyatts Markenpräsenz im Vereinigten Königreich weiter stärken. In den nächsten Jahren wird Hyatt seine Präsenz in Großbritannien nahezu verdoppeln, und darüber hinaus in Frankreich und Spanien expandieren – sowohl mit seinen Full Service, als auch den Select Service Marken. Darüber hinaus erschließt Hyatt mit den ersten Hotels in Stockholm, Helsinki, Malta und Zypern neue Märkte.

Auch die DACH-Region bietet Potenzial für Hyatts Wachstum. Hyatt erweitert dort sein Portfolio in den nächsten Jahren um Standorte und neue Marken. In Deutschland hat The Wellem als erstes Hotel der Marke The Unbound Collection by Hyatt am 10. November 2020 in Düsseldorf eröffnet (Tageskarte berichtete). In naher Zukunft werden auch das Hyatt Regency und das Hyatt Place Zurich Airport The Circle eröffnen, das erste Hyatt Regency Hotel und das erste Hyatt Place Hotel in der Schweiz, und in Zürich Gäste willkommen heißen. Das Alila La Gruyère wird als erstes Alila Resort Europas ebenfalls in der Schweiz eröffnen.
 
Bisher hat Hyatt in diesem Jahr neun neue Hotels in Europa eröffnet, darunter das Hyatt Regency Sofia, das erste Hyatt Hotel in Bulgarien, das Hyatt Regency Malta, das erste Dual-Brand-Hotel von Hyatt in Europa, das Hyatt Place und Hyatt House Paris Charles de Gaulle Airport, welches Reisenden die Vorteile von beiden Marken unter einem Dach bietet, sowie kürzlich das Hotell Reisen in Stockholm mit 144 Zimmern, das erste Hotel der Marke The Unbound Collection by Hyatt in Skandinavien.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Kunst trifft Hotel: Digitale Kunstmesse im Hotel Interconti Wien

Ab Donnerstag wird das Wiener Hotel Intercontinental zum Schauplatz der ansässigen Kunstszene. 13 Wiener Galerien nehmen an einer Onlinekunstmesse teil, die coronabedingt ausschließlich virtuell stattfinden kann.

Hyatt plant drei Story Hotels in Schweden

Hyatt hat den Abschluss von Franchiseverträgen mit der Story Hotels Holding AB bekannt gegeben, um in Schweden künftig mit drei Hotels unter der Marke JDV präsent zu sein.

Übernachtungen im Schwarzwald sanken 2020 um über ein Drittel

In Hotels und Pensionen im Schwarzwald ist die Zahl der Übernachtungen im Corona-Jahr 2020 eingebrochen. Es habe einen Rückgang um schätzungsweise 35 bis 40 Prozent gegeben, teilte die Schwarzwald Tourismus GmbH am Dienstag mit.

Anzeige

„Wünsch dir Wissen“ – glückliche Gewinner* attraktiver Weiterbildungsgutscheine

Nach sehr guter Resonanz in den vergangenen Jahren haben wir auch das herausfordernde Jahr 2020 mit unserer beliebten Aktion „Wünsch dir Wissen“ abgeschlossen. Zu Weihnachten hatten die Teilnehmer auf unseren Social Media-Kanälen die Chance, Gutscheine für tolle Weiterbildungen zu gewinnen. Hier die Gewinner.

Steigenberger Hotel Stadt Lörrach: RIMC bezieht Stellung

Beim Inhaber des Steigenberger Hotel Stadt Lörrach und dem Betreiber RIMC hängt der Haussegen schief. Nun stellte RIMC-CEO Marek N. Riegger im Gespräch mit Tageskarte den Sachverhalt klar.

Britische Regierung plant Hotel-Quarantäne für Einreisende

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus plant die britische Regierung eine verpflichtende Quarantäne für Einreisende. Die Hotelbranche zeigte sich offen für eine solche Regelung. Man habe die Kapazitäten, um zu helfen, so der UK-Hotelverband.

Ortner’s Resort mit neu gestalteter Therme, Restaurant „1846“ und neuen Suiten

Zur Wiedereröffnung im Jahr 2021 präsentiert sich das Vier-Sterne-Superior Hotel Ortner’s Resort im niederbayerischen Kurort Bad Füssing mit zahlreichen Neuerungen: Neben der neu gestalteten Therme sind zusätzlich das Restaurant „1846“ sowie neue Suiten entstanden.

Grand Tuscany Hotel: WorldHotels wächst mit neuem Resort-Hotel in Texas

Ein neues Resort-Hotel für die BWH Hotel Group in den USA: Das Grand Tuscany Hotel in Houston, Texas, hat sich für die WorldHotels Distinctive Collection entschieden und schließt sich der weltweiten Kooperation an.

Selina expandiert in Deutschland und Österreich und sucht passende Immobilien

Die lateinamerikanische Hotelkette Selina will auf dem europäischen Kontinent weiter wachsen und sucht in Deutschland und Österreich nach passenden Bestandsimmobilien zur Übernahme – dabei kommt sowohl ein Kauf der Immobilien als auch die Übernahme des Pachtbetriebes in Frage. 

Accor und Faena Group kooperieren

Accor und Faena Group haben den Start ihrer globalen strategischen Partnerschaft bekanntgegeben. Der Zusammenschluss mit Accor soll die Expansion der Marke Faena vorantreiben. An ausgewählten Destinationen sollen nun sogenannte „Faena Districts“ entstehen.