Great2stay-Gruppe will zehn Hotels in zwölf Monaten eröffnen

| Hotellerie Hotellerie

In der Hotelgruppe Great2stay haben sich die Marken Arthotel ANA, Aspire-Hotels, Maison-Hotels, rugs-Hotel, Scotty & Friends-Hotels unter Führung von Georgeus Smiling-Boss Heiko Grote zusammen gefunden. Zu den geschäftsführenden Gesellschaftern gehören ebenfalls Andreas Erben, Andreas Turnwald und Holger Behrens. Auch Juan A. Sanmiguel, Gründer von Hotelbird ist in Sachen Digitalisierung mit von der Partie.

Andreas Erben: „Digitalisierung und Komfort für den Gast stehen im Mittelpunkt unseres Ansatzes. Unser Ziel ist es, dem Gast ein hochwertiges Übernachtungserlebnis und einfaches Buchungssystem zur Verfügung zu stellen, dass eine Buchung nach nur drei Klicks ermöglicht. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf 24/7-Erreichbarkeit, um den Komfort unserer Gäste zu maximieren.“

Great2stay betreibt Hotels in der DACH-Region und ist auf der Suche nach weiteren Standorten, um sein Portfolio zu erweitern. Derzeit gehören 45 Standorten in Deutschland und Österreich zum Portfolio. In den nächsten zwölf Monaten beabsichtigt Great2stay bis zu zehn weitere Hotels in der DACH-Region zu eröffnen.

„Mit unserem breitgefächerten Betriebs Know-how führen wir unterschiedliche Hotels von 50 bis 300 Zimmern und von zwei bis vier Sternen. Dabei legen wir großen Wert darauf, unsere Gäste mit erstklassiger Gastlichkeit und einem breiten Spektrum an Serviceleistungen zu verwöhnen“, so Grote.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Hoteliers und Gastronomen in Bayern fürchten nach dem Hochwasser kurz vor Beginn der Sommerreisezeit eine Welle von Stornierungen.

Der erste deutsche EM-Gegner ist in Bayern angekommen. Schottland logiert nahe der Zugspitze. Zur Begrüßung gibt's gleich am Flughafen ein Geschenk. Ein Star tanzt gleich traditionell mit. Trainiert wird nicht weit entfernt vom Hotel nahe des höchsten deutschen Berges.

Seit Mitte 2020 führen die Betreiber von mehr als 300 deutschen Hotels und Booking.com einen Rechtsstreit vor dem Bezirksgericht Amsterdam. Die Herbergen fordern Schadensersatz von Booking.com. Der Generalanwalt beim EuGH, Michael Collins, hat jetzt seine Schlussanträge veröffentlicht und die Position der Hotellerie gestärkt.

Gerade erst hat die Berliner HR-Group die Centro-Hotels übernommen, da kündigt sich das nächste große Geschäft an. Das Unternehmen will ein „Columbia-Hotelportfolio“ erwerben. Was steckt dahinter? Eine traditionsreiche Hotelmarke mit deutschen Wurzeln steht in Verbindung mit „Hotel Columbia-GmbHs“.

Das Urlaubs- und Freizeitresort Tropical Islands im Süden Brandenburgs hat seine Kapazitäten weiter ausgebaut. Am Donnerstag eröffnete das Unternehmen in Krausnick (Dahme-Spreewald) offiziell ein Hotel mit dem Namen Ohana - das Wort bedeutet in der hawaiianischen Sprache Familie.

Die B&B-Hotels expandieren weiter. Die Marke plant jetzt die Übernahme eines Hotelportfolios von Accors Ibis-Hotels, überwiegend der Marke Ibis Budget. Die B&B Hotels Germany GmbH hat seine Absichten bereits dem Bundeskartellamt mitgeteilt.

Mit insgesamt 22 Hotel-Neueröffnungen hat Accor die eigene Präsenz in Japan fast verdoppelt. Die neuen Hotels, darunter zwölf Grand Mercure- und zehn Mercure-Hotels, erstrecken sich von der nördlichsten Präfektur Hokkaido bis zur südlichsten Präfektur Okinawa.

Die Aspire Hotel Gruppe, ein Mitglied der Great2stay, gibt die erfolgreiche Übernahme von zwei Hotels in der Innenstadt von Hannover bekannt: das Novotel Suites Hannover City und das ibis budget Hannover Hauptbahnhof.

Die HanseMerkur Grundvermögen hat den nördlichen Teil des Laurenz Carré in Köln gekauft. Das Grundstück liegt in bester Innenstadtlage am Roncalliplatz. Auch ein Hotel soll in den geplanten Komplex einziehen. Ein Betreiber steht noch nicht fest.

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf erweitert sein "Farm-to-Table"-Konzept durch die Einführung des "Breidenbacher Gemüsegartens". Seit Mitte Mai wird die Pflege und zukünftige Ernte von den Gastro-Azubis übernommen.