Ibis Styles-Hotel ab Frühjahr 2022 in Friedrichshafen

| Hotellerie Hotellerie

Nahe der Stadtmitte von Friedrichshafen entsteht derzeit ein ibis Styles-Hotel. Das Design-Hotel wird im Frühjahr 2022 nur wenige Minuten entfernt vom Stadtzentrum mit dem Bodenseeufer, dem Messegelände und dem internationalen Flughafen eröffnen und 92 Zimmer bieten.

Das ibis Styles Friedrichshafenspricht mit seiner Ausstattung sowohl Geschäfts- als auch Privatreisende an. Alle Zimmer präsentieren sich modern und verfügen über kostenfreies WLAN, für Familien- und Langzeitgäste gibt es außerdem Zimmer mit integrierter Kitchenette. Das tägliche Frühstücksbuffet bietet Optionen für Frühaufsteher und Langschläfer. Die rund um die Uhr geöffnete Lobby-Bar mit Außenterrasse lädt mit Kaffee-Spezialitäten, internationalen Getränken und warmen Snacks zum Verweilen ein. Zudem stehen für Geschäftsaufenthalte zwei Tagungsräume zur Verfügung. Das Hotel verfügt über 42 Tiefgaragenstellplätze im Haus.

Das Hotelinterieur wurde in Anlehnung an den bedeutenden Industriestandort Friedrichshafen mit Werken von Weltmarken wie ZF („Zahnradfabrik“), Zeppelin und Airbus im Industrie-Stil gestaltet – symbolisch ausgedrückt durch das Zahnrad als jenes Werkteil, welches die Region im Getriebebau für Luftfahrt, Schifffahrt und Autobau weltbekannt gemacht hat.

Als Betreiber des Hauses fungiert die Sierra Hotel Management, die als Franchisenehmer in Friedrichshafen bereits seit zehn Jahren das ibis Hotel Airport Messe führt.

Das ibis Styles Friedrichshafen ist eine hervorragende Ergänzung des bestehenden Marktes und verspricht durch seine Gestaltung und seine Lage eine elegante und zugleich entspannte Atmosphäre, ganz egal zu welchem Anlass. Wir sprechen Geschäftsreisende ebenso an wie private Urlaubsgäste, die auf der Suche nach Erholung nach Friedrichshafen reisen “, so Ellen Aschke, Geschäftsführerin der Sierra Hotel Management GmbH.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Preisschwemme: Wer will noch Hotelier des Jahres werden?

Dass in einem Wirtschaftszweig Branchengrößen für Geleistetes ausgezeichnet werden, ist ein bewährter Brauch. In der Hotellerie allerdings gibt es gefühlt inzwischen mehr Hotelier des Jahres-Verleihungen als potenzielle Kandidaten. Neben vielen anderen wollen jetzt anscheinend auch die „101 besten Hotels“ mitmischen. (Ein Kommentar zum mitdiskutieren von Marc Schnerr)

tristar pachtet Hampton by Hilton unweit des Berliner Flughafens

Alfons & alfreda hat im Projekt TESTA in Schönefeld das erste Gebäude vollständig vermietet. Die tristar Hotelgruppe wird ab 2024 mit einem Hotel der Marke Hampton by Hilton mit circa 200 Zimmern in das Neubauquartier einziehen.

Hotel Luc eröffnet am Berliner Gendarmenmarkt

In der Berliner Charlottenstrasse arbeiten Handwerker an der Fertigstellung des Hotel Luc. Die MHP Hotel AG eröffnet hier die neueste Ergänzung der Marriott Autograph Collection. Ursprünglich war das Haus ein Dorint Hotels und wurde zuletzt von Accor als Sofitel geführt. (Mit Bildergalerie)

Wiedereröffnung des Seehof Davos

Der Seehof Davos hat nach einer Gesamtrenovierung wieder eröffnet. Eigentümer des Hotels ist Immobilienunternehmen Aroundtown. Das Hotel bietet nun 113 neu gestaltete Zimmer, Suiten und Apartments.

Jubiläum: 10 Jahre PrivateCityHotels

Die PrivateCityHotels feiern Geburtstag. Die Vereinigung privat geführter Hotels umfasst heute knapp 60 Hotels, die sich in den Metropolen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befinden.

Robert De Niros Nobu Hospitality eröffnet Hotel auf griechischer Insel Santorin

Nobu Hospitality, die von Nobu Matsuhisa, Robert De Niro und Meir Teper gegründete Lifestyle-Marke, gibt ihr erstes Hotel und Restaurant in Griechenland bekannt. Das Nobu Hotel und Restaurant Santorin, soll im Frühjahr 2022 eröffnen.

Die 10 meist geposteten Hotels in Deutschland

Der Immobilienvermittler Tranio hat auf Grundlage der Anzahl von Google-Bewertungen und Instagram-Aktivitäten der Nutzer ein Ranking von Hotels in Deutschland erstellt. Auf Platz 1 landete das Hyatt Regency in Düsseldorf.

DEHGOA in Thüringen entsetzt über 2G-plus-Pläne

Der Hotel- und Gaststättenverband in Thüringen zeigt sich angesichts der Pläne für eine 2G-plus-Regelung in der Gastronomie entsetzt. Auch CDU und FDP sind dagegen - und verweisen auf die Corona-Infektionszahlen.

DEHGOA Hessen: Corona-Regelung für Hotellerie nicht praxistauglich

Die Regelungen in der Corona-Pandemie sind nach Auffassung des Hotel- und Gastronomieverbandes Dehoga für die hessische Hotellerie nicht praxistauglich und zu kompliziert. Während es in der Gastronomie ein einheitliche Linie gebe, stünden Hotelmitarbeiter vor einer Vielzahl von Fragen.

Palmenwald Schwarzwaldhof jetzt bei BW Signature Collection

Zuwachs für die BW Signature Collection by Best Western im Schwarzwald: Das Palmenwald Schwarzwaldhof in Freudenstadt schließt sich dem Soft Brand der BWH Hotel Group an. Nach außen tritt das denkmalgeschützte Haus weiterhin markenunabhängig auf.