Jung-Concierge der Villa Kennedy erhält goldene Schlüssel der "Clefs d'Or Deutschland"

| Hotellerie Hotellerie

Villa Kennedys Jung-Concierge Philipp Schetter (27) hat für seine Leistungen die begehrten "Goldenen Schlüssel" verliehen bekommen. Somit hat die Villa Kennedy, ein Rocco Forte Hotel, ihr Musketier-Quartett wieder komplett und ist nunmehr wieder das einzige Hotel in Hessen mit vier Concierges - nebst der begehrten goldenen Insignien am Revers.

Holger Alexander Müller, Sektionsleiter Hessen der "Goldenen Schlüssel Deutschland e.V." und Timo Dreissigacker, stellvertretender Sektionsleiter Hessen (beide Villa Kennedy) überreichten Schetter in einer offiziellen Feierstunde „Die Goldenen Schlüssel“, die nun als doppelte Anstecknadel in Gold den Kragen seiner Uniform zieren.

"Diese Auszeichnung ist eine große Ehre", so der Siebenundzwanzigjährige überglücklich bei der Auszeichnung. "Ich arbeite in meinem Traumberuf – und seit Jahren daraufhin, in die Loge der „Goldenen Schlüssel“ aufgenommen zu werden. Dieser Tag ist für mich ein ganz besonderer und wird mir stets in Erinnerung bleiben.“

Der Beruf des Concierge ist von täglich wechselnden Aufforderungen, Abwechslung und manchmal auch Adrenalin begleitet. Steter Kontakt zu einem internationalen und zum Teil prominenten Publikum, unterschiedlichen Persönlichkeiten und faszinierenden Kulturen prägen den Alltag der Schlüssel-Tragenden. Kein Tag ist wie der andere: Die Besonderheit der jeweiligen Loge liegt darin, lokales Wissen zu teilen und Gästen authentische, bereichernde Erlebnisse zu offerieren. Ob ein Chauffeur-Transfer im Bentley ins Rheingau, Tischarrangements bei den Hot Spots der City oder der Eintritt in die angesagten Clubs der Stadt: Gemeinsam mit seinen Kollegen der Villa Kennedy erfüllt Philipp Schetter die Wünsche seiner Gäste. Seine ganz persönliche Empfehlung zur Winterzeit? „Das ist für mich ohne Frage das Herz der City: Frankfurts Römer nebst neuer Altstadt“. Kulinarische Genießer schickt er in sein Lieblings-Äpplewoi-Restaurant, „Daheim im Lorsbacher Thal“, im charmanten Stadtteil Sachsenhausen, nahe der Villa Kennedy.

Die Position der Concierges hat bei den Rocco Forte Hotels  weltweit eine einzigartige Stellung und trägt maßgeblich zum Erfolg der Luxusmarke bei. Die Rocco Forte Philosophie transportiert die Authentizität der jeweiligen Stadt, kombiniert mit erstklassigem Service für unterschiedlichstes Gäste-Klientel: vom viel-reisenden Businessgast bis hin zur Großfamilie oder des allein-reisenden Kultur-Gastes.

Neben Philipp Schetter wurden bereits vor vielen Jahren die Villa Kennedy Concierges Holger Alexander Müller, Dordije Duranovic und Timo Dreissigacker mit der anerkannten Auszeichnung geehrt. Insgesamt sind somit nun vier Goldene Schlüssel-Tragende mit über 60 Jahren Concierge-Erfahrung in der Villa Kennedy versammelt.

Über die „Goldenen Schlüssel“

Die „Goldenen Schlüssel“ sind der einzige Berufsverband der Hotelportiers in Deutschland und sind gleichzeitig Mitglied der Vereinigung U.I.C.H. (Union Internationale des Concierges d'Hote)l. Weltweit weist die Vereinigung 40 Mitgliedsverbände weltweit auf. "Service through Friendship", lautet das Credo des internationalen Verbands mit dem Ziel, die Pflege und Erweiterung der Serviceleistungen in der Grand Hotellerie für Hotelgäste weltweit kompetent aufrechtzuerhalten. Die Insignien am Revers stehen nicht nur für die Mitgliedschaft in dieser Organisation, sondern primär für kompetenten und diskreten Service in der Grand Hotellerie. In den Kreis der „Goldenen Schlüssel“ können Anwärter erst nach mindestens 5 Jahren Berufserfahrung, davon mindestens zwei Jahre als Concierge, als Bestätigung besonderer Kenntnisse sowie ihrer allgemeinen Leistungen gelangen. Zwei Goldene-Schlüssel-Tragende müssen den Bewerber als geeigneten Kandidaten empfehlen.

Über die Villa Kennedy

Die Rocco Forte Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des Fünf-Sterne-Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Bereits seit einigen Monaten hat das The Charles Hotel in München an der Neugestaltung von insgesamt 61 Suiten und Zimmern gearbeitet. Wie bereits bei der Eröffnung inspirierten dazu die Farben der Bäume, des Laubs und der Blumen im Alten Botanischen Garten.

IHG Hotels & Resorts (IHG) hat den Start seines „Low Carbon Pioneers“-Programms bekanntgegeben, das energieeffiziente Hotels zusammenbringt, die vor Ort keine fossilen Brennstoffe verbrennen und auf erneuerbare Energien setzen.

Hotelinvestor ASHG hat den erfolgreichen Abschluss der Renovierungsarbeiten in den ersten Hotels ihres Portfolios bekannt zu geben. Dank der Renovierung haben alle fünf Hotels das Green Key Zertifikat erhalten.

Das Achat Hotel Karoli Waldkirchen im Bayrischen Wald hat wiedereröffnet. Im Februar 2023 von den Achat Hotels übernommen, wurde das ehemalige Hotel der Michel-Gruppe zunächst umfangreichen Modernisierungen unterzogen.

Die Motel One-Gruppe setzt den Ausbau ihrer neuen Marke „The Cloud One“ weiter fort. Nach New York, Nürnberg und Hamburg, ist die Herberge am Düsseldorfer Kö-Bogen ab sofort buchbar, für Aufenthalte ab dem 1. Oktober 2024. Das The Cloud One Düsseldorf-KöBogen glänzt mit einer Fassade, die von Christoph Ingelhoven entworfen wurde.

Im alter von nur 49 Jahren ist Mike Fuchs, Direktor des Louis Hotel in München nach schwerer Krankheit gestorben. Das gab die Familie in Sozialen Netzwerken bekannt. Fuchs hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Das Schwitzer's Hotel am Park in Waldbronn geht bei der Integration internationaler Mitarbeitenden mit gutem Beispiel voran. Durch maßgeschneiderte Programme und eine gelebte Willkommenskultur schafft das Hotel ein Arbeitsumfeld, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen und entfalten können. Ein Erfolgsmodell, das zeigt, wie Vielfalt zum Gewinn für alle wird.

Hotelgärten sind mehr als nur schön anzusehende Kulissen. Ob üppiges arabisches Gartenparadies oder herrschaftliches englisches Landgut: Marriott Bonvoy lädt in sieben vorgestellten Gärten dazu ein, diese lebendigen Orte voller Farben, Düfte und Leben zu erkunden.

INNSiDE by Meliá hat ihr erstes Haus in Portugal eröffnet: das INNSiDE Braga Centro im ikonischen Gebäude Retiro das Convertidas. Das Hotel an der Avenida Central wurde vollständig renoviert und verfügt über 109 Zimmer.

Die MHP Hotel AG berichtet über ein starkes zweites Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit zehn Hotels im Premium- und Luxussegment meldet mit 81 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (Q2 2023: 76 %) liegende Belegungsquote.