Kempinski eröffnet Villa am Schwarzen Meer

| Hotellerie Hotellerie

Volle Privatsphäre in einer Villa mit eigenem Pool und geschütztem Außenbereich: Das erwartet Gäste des Kempinski Grand Hotel Gelendzhik an der Schwarzmeerküste Russlands, wenn sie die Privatvilla mieten, die im Frühling eingeweiht wird. Mit insgesamt 250 Quadratmeter erstreckt sich die Villa über zwei Etagen mit Dachterrasse. Zudem steht ein privater Butler rund um die Uhr zur Verfügung. 

Auf die künftigen Gäste wartet ein Wohnzimmer, ein Esszimmer mit einem Tisch für 8 Personen sowie eine moderne Küche. Während sich im Erdgeschoss eine Sauna und ein Entspannungsbereich befinden, stehen in der oberen Etage zwei Schlafzimmer sowie Badezimmer zur Verfügung. Kinder können sich über Betten in Form von Holzhäusern und eine Spielecke freuen. Eine Treppe führt auf das Dach der Villa zu einer offenen Terrasse mit Blick auf das Schwarze Meer, die Gelendzhik-Bucht und die umliegenden Berge.

"Um die Bedürfnisse der anspruchsvollsten Gäste zu befriedigen, haben wir beschlossen, ein neues Projekt zu entwickeln und eines der Häuser auf dem Hotelgelände in eine luxuriöse Villa zu verwandeln", so Andras Biro, General Manager im Hotel. "Der Stil des Interior Designs der Villa passt zu den Innenräumen des Hotels, insbesondere zum Design der Präsidentensuiten. Maritime, türkis- und sandfarbene Töne sowie offene Räume mit Marmor und natürlichen Holzelementen verleihen der Villa ein ansprechendes Ambiente. Ein Parkplatz für zwei Autos, ein privater Pool mit Sonnenliegen und Gartenmöbeln in einem von Blicken geschützten Bereich sowie ein Kinderspielplatz runden das Angebot ab.”


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf erweitert sein "Farm-to-Table"-Konzept durch die Einführung des "Breidenbacher Gemüsegartens". Seit Mitte Mai wird die Pflege und zukünftige Ernte von den Gastro-Azubis übernommen.

Wo früher Reis und Mais für die berühmten Frühstücksflocken lagerten, können Gäste ab dem 1. August übernachten, tagen und feiern. Die meisten Zimmer befinden sich in den kreisrunden Türmen und sind, je nach Größe, entweder halb oder ganz rund.

Das 25hours Hotel Zürich West​​​​​​​, mitten im gleichnamigen Stadtteil, präsentiert sich fortan mit frischem Konzept. Unter dem Motto «The World of Sports» wird das Thema Sport in den Vordergrund gerückt.

Die MHP Hotel AG hat ihren testierten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht. Demnach verzeichnete MHP im vergangenen Jahr eine deutliche Steigerung bei Umsatz und EBITDA und konnte den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen.

Premier Inn, die derzeit am schnellsten wachsende Hotelmarke in Deutschland, hat eine Partnerschaft mit der Lechner Group geschlossen. Das erste gemeinsame Projekt in Eschborn zeichnet sich durch einen hohen Vorfertigungsgrad von bis zu 90 Prozent aus, wodurch sich die Bauzeit um sechs Monate reduziert.

Mehr Gäste, mehr Übernachtungen - im ersten Quartal 2024 erholt sich der rheinland-pfälzische Tourismus weiterhin von Corona. In einer Kategorie wird sogar das Niveau vor der Pandemie erreicht.

Die Aman Group kündigt das Janu Dubai an, die Eröffnung ist für 2027 geplant. Die Ankündigung folgt auf die Eröffnung des Janu Tokyo im März. Es wird das zweite Ziel der Hotelgruppe in Dubai sein.

Die Berliner HR Group setzt ihren Wachstumskurs fort. Nachdem es schon im Frühjahr Hinweise auf eine Übernahme der Centro-Hotels gab, wurde nun offiziell Vollzug vermeldet. Über 2.800 Zimmer gehen in den operativen Betrieb der HR Group über.

Mit fast 350 bestehenden Hotels und weiteren 350, die bis 2028 hinzukommen sollen, will Hilton Lifestyle-Portfolio in den nächsten vier Jahren verdoppeln. Die jüngste Aufnahme von Graduate Hotels und NoMad, haben das Unternehmen in die Lage versetzt, das Wachstum in der Kategorie weiter zu beschleunigen. 

Mandarin Oriental hat die Eröffnung ihres zweiten Londoner Hauses bekanntgegeben. Das Mandarin Oriental Mayfair liegt am historischen Hanover Square und verfügt über 50 Zimmer und Suiten sowie 77 private Residenzen.