limehome eröffnet 51 Suiten in Hamburger Neubaukomplex

| Hotellerie Hotellerie

In Hamburg-Eimsbüttel entstehen 51 neue Design-Apartments. Der Münchner Technologie-Anbieter limehome eröffnet in einem entstehenden Neubau im Eidelstedter Weg, der Platz für die digitalisierten Suiten bietet.

Auf drei Etagen haben Reisende die Möglichkeit, zwischen Standard- und Superior-Suiten zu wählen. Die Besonderheit: Die Apartments werden komplett digital betrieben. Die eigens entwickelte Technologie des Unternehmens ermöglicht ein komplett digitales Reiseerlebnis. Von der Buchung über den Check-In bis hin zur Bestellung zusätzlicher Services in der Suite laufen alle Prozesse technologiebasiert ab.

Auf dem Gelände werden zwei Neubauten errichtet. Ein Drogeriemarkt, ein Bäcker und Büros finden im ersten Gebäude Platz. Im zweiten Neubau entstehen im Erdgeschoss Arztpraxen, im ersten, zweiten und dritten Stock ausschließlich limehome Suiten, die insgesamt eine Fläche von etwa 2.000 qm umfassen werden.

„Der Hamburger Hotelmarkt ist derzeit sehr umkämpft. Dem liegt vor allem zugrunde, dass vergleichsweise viele Inlandstouristen die Hansestadt besuchen und Experten eine entsprechend schnellere Erholung des Marktes erwarten. So freuen wir uns umso mehr, ein prestigeträchtiges Projekt mit einem renommierten Partner wie CWS Immobilien umsetzen zu können“, so Dr. Josef Vollmayr, Geschäftsführer und Mitgründer von limehome.

Mit dem Immobilieneigentümer CWS Immobilien hat das Technologieunternehmen sich auf eine feste Laufzeit von 15 Jahren geeinigt und den Fokus auf eine sinnvolle Integration des Neubaus in die Umgebung gelegt. Die ersten Gäste wird limehome voraussichtlich Ende 2024 in Empfang nehmen.

“Wir sehen es als Verantwortung mittels unserer Projekte die Attraktivität der entsprechenden Mikrolage positiv zu beeinflussen. Daher haben wir uns für einen Anbieter entschieden, der mit seinem modernen Konzept langfristig Anreize für eine Reise schafft und das Design-Konzept gleichzeitig auf die Mikrolage ausrichtet. So konnte das Projekt um eine zukunftsträchtige und verlässliche Mietpartei einer wachsenden Asset-Klasse ergänzt werden”, so Christian Storck, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von CWS Immobilien.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Amano Group feiert in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag. Im August 2009 mit 30 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eröffnet, ist das Team der Berliner Hotel Gruppe mittlerweile auf 550 gestiegen. Ein Highlight pünktlich zum Jubiläum ist die Expansion in die USA mit dem Hotel Amano Boston.

Bei der Zimmerauslastung schneidet Hannovers Hotellerie im Bundesvergleich schlecht ab. Unter 19 berücksichtigten Großstädten belegt die niedersächsische Landeshauptstadt anhand der Zahlen für das Jahr 2023 den vorletzten Platz.

In Neustift im Stubaital erfolgte am 21. Februar der Spatenstich für das 11. Explorer Hotel. Die Eröffnung ist für Dezember geplant. Wie schon die anderen Häuser der Marke setzt auch das neue Hotel im Stubaita auf umweltbewusste und aktive Urlauber.

Achtsamkeit, Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit und Digitalität - Das sind die Zutaten, aus denen DQuadrat Living Wohlfühlorte schaffen will. Nicht nur für Gäste, sondern auch für das Team. Geschäftsführer Thomas Fülster stellt den Arbeitgeber in dieser neuen Jobcast-Folge vor.

Das zweite Haus der Marke „Das Schlafwerk“ wird ganz zentral in der Metropole Köln gebaut und soll im Sommer 2025 eröffnet werden. Das digitale Hotelkonzept von DQuadrat Living, das auf Longstay-Gäste abzielt, gibt es bereits in Stuttgart.

Spaniens Kartellbehörde hat eine vorläufige Strafe in Höhe von 486 Millionen Euro gegen Booking.com verhängt. Demnach soll das Unternehmen gegen das Wettbewerbsrecht im Land verstoßen haben.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung seines ersten Kimpton Hotels & Restaurants in Italien bekanntgegeben. Das Kimpton Hotel in Sizilien soll in der zweiten Jahreshälfte 2025 eröffnet werden.

Am 30. April 2024 öffnet das Kunst- und Designhotel Engelwirt nach umfassenden Umbau- und Restaurierungsarbeiten in Berching im bayerischen Altmühltal. Zwischen diesen historischen Wänden erwacht ein Refugium für Kunst- und Architekturliebhaber, das das Altehrwürdige bewahrt und mit modernen Elementen verbindet.

Erst im vergangenen Jahr eröffnete Milliardär Richard Branson das luxuriöse „Son Bunyola Hotel“ im Tramuntana-Gebirge auf Mallorca. Jetzt ist klar, dass der Unternehmer eine weitere Edel-Unterkunft auf der Balearen-Insel errichten wird, diesmal in einem denkmalgeschützten Anwesen aus dem 15. Jahrhundert.

Europas größter Hotelkonzern Accor hat im Jahr 2023 ein Rekordergebnis erzielt. Dabei überschritt das EBITDA zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens die Eine-Milliarde-Euro-Marke. In Deutschland blieben die Belegungsraten allerdings deutlich hinter dem Vorkrisenniveau zurück.