„me and all“ in Mainz feiert dreitägige Eröffnungsparty

| Hotellerie Hotellerie

Seit dem 10. September hat das „me and all hotel mainz“ als zweites Haus der neuen Marke von Lindner seine Türen geöffnet. Das feiert die Herberge, die sich selbst als „urban Boutique“ bezeichnet, drei Tage und Nächte lang mit lokalen Künstlern, Musikern, Hotelgästen, Freunden und den Mainzern.

Vom 11. bis 13. Oktober gibt das Local Heroes Festival im me and all hotel mainz einen rauschenden Vorgeschmack auf das besondere Eventkonzept des neuen Hotels an der Binger Straße: An allen drei Tagen geben sich ab 12 Uhr Mainzer Winzer, Brauer und Brenner, DJs sowie Singer-Song-Writer aus der Region und lokale Künstler Flaschenöffner, Plattenteller, Mikrophon, Scheren und diverses Kunstwerkzeug in die Hand. Um alle Gäste zu begeistern und das Lebensgefühl der Stadt und der me and all hotels pulsieren zu lassen.

Open House mit Pop-Up-Events und Start-Ups
Mit den Local Heroes von WAMASA können die Gäste zum Beispiel einzigartige Jutebeutel per Siebdruck gestalten oder mit Sue von Klotz & Quer beim Upcycling-Workshop Resten von der Hotelbaustelle kreativ neues Leben schenken. Im hinteren Teil der Lounge mit Kaminecke wird Jerome Kantner alias Barber J im Pop-Up-Barbershop für präzise Frisuren und begnadete Cuts sorgen. Aber nur für Männer. Denn „No woman, no cry“.

Mainzer Schmankerl und Durstlöscher
Für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch haben Stullen Andi und N’Eis die besten Rezepte: Während der eine mit seinen Stullen mit typisch Mainzer Spundekäs über Rotweinkäse bis zu Fenchelsalami herzhafte Gelüste stillt, sind die besonderen Eis-Sorten wie KiBa, Sanddorn und Matcha vom N’Eis-Fahrrad genau das Richtige für Sweeties.
Durstig wird während des Eröffnungsfestivals auch niemand sein. Denn neben dem Begrüßungswein vom Mainzer Winzer e.V. sorgen rund um die Uhr viele weitere lokale Partner für Erfrischungen verschiedenster Art. So gibt es das legendäre Eulchen Bier und Craftbier von KUEHN KUNZ ROSEN, Handmade Iced Tea von AiLaike, Kult-Weinschorlen von SechzischVierzisch, richtig „Geile Weine“, Cider von Kiezbaum und handgefertigte Spirituosen von A WITCH, A DRAGON & ME.

Hotel entdecken leicht gemacht
Während des Festivals ab dem 11. Oktober können die Besucher bei Hausführungen oder auf eigene Faust bei einer Art Schnitzeljagd das me and all hotel erkunden und einen Blick hinter sonst verschlossene Zimmertüren werfen, in den Boxspringbetten probeliegen und den Ausblick über die Stadt vom Wellnessbereich mit Außenterrasse genießen. Oder sie trainieren im Hotel-Gym mit Oliver und Björn von der Mainzer Longboard-Manufaktur Olsen & Hekmati auf dem Balanceboard ihre Fitness. Die Bretter, die die Welt bedeuten - Longboards im exklusiven me and all Design - können sich die Gäste übrigens ab sofort an der Rezeption ausleihen und damit durch Mainz cruisen.

Celebrate good times!
Die drei Festivaltage enden jeweils mit Beats und Party. Dafür sorgen bei Wohnzimmerkonzerten und DJ-Sets die Local Heroes Fenner, Tim’s Department und Good Morning Yesterday sowie DJ Collecta, Josef Jona, Soul Select, Gianni und Teenage Mutants.
Ab dem 18.10. startet dann das regelmäßige Eventprogramm des Hotels mit dem wöchentlichen me and all feierabend mit DJ Collecta in der Lounge. Monatlich sind zudem Wohnzimmerkonzerte, Comedy und Sport-Pop-Up-Veranstaltungen geplant.
Hier geht es zum Programm der Eröffnungswoche. 

me and all hotels
Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit dem Family Office von Clemens Tönnies und der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke deutlich zu beschleunigen. Bis Ende 2021 folgen me and all hotels in zentralen Lagen der Städte Hannover, Kiel und Stuttgart.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Im Mai feierten die Ahorn Hotels & Resorts ihr 20-jähriges Jubiläum mit einer festlichen Gala im Ahorn Panorama Hotel Oberhof. Die Veranstaltung zog über 400 geladene Gäste, darunter langjährige Partner, Sportler, Vertreter aus der Politik und Tourismusbranche sowie bekannte Persönlichkeiten an.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe plant ein außergewöhnliches Luxushotel im Zentrum Roms. Die Eröffnung ist für 2026 geplant. Damit wird das Portfolio der Gruppe in Italien auf fünf Häuser anwachsen.

IHG Hotels & Resorts verkündet Wachstum im europäischen Segment der gehobenen Langzeitunterkünfte mit der Unterzeichnung der Staybridge Suites Budapest - Parkside, Staybridge Suites Antwerpen und Staybridge Suites Belfast.

Mark S. Hoplamazian, CEO und Geschäftsführer von Hyatt: „Das neue Jahr hat großartig begonnen: Die Gesamterträge erreichten im ersten Quartal 2024 einen Rekord von 262 Millionen US-Dollar. Unsere Pipeline erreichte ebenfalls einen neuen Rekord."

Blankenhain in Thüringen freut sich auf die Fußball-EM. Am kommenden Sonntag schlägt das DFB-Team ein fünftägiges Trainingslager im Golfresort Weimarer Land auf, bevor Mitfavorit England am 10. Juni dort sein EM-Quartier bezieht.

Das Hotel, das die vierte Immobilie der Marke auf dem deutschen Markt markiert, ist das Ergebnis des ersten Fremdmanagement-Abkommens von Generator in Europa.

Nach dem erfolgreichen “Tag der offenen Tür” am 25. und 26. November 2023 wurde in der vergangenen Woche nun die offizielle Eröffnung des Nouri Hotels mit über 500 geladenen Gästen gefeiert.

Nach dem Erfolg von ZEL Mallorca stellt die von Meliá Hotels International und Rafael Nadal gegründete Lifestyle-Marke ihr zweites Hotel vor. In der Nähe von Barcelona, unweit von Tossa de Mar, liegt das ZEL Costa Brava. Das Hotel wird im Juni eröffnet.

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.