Motel One mit starken Quartalszahlen und internationalem Wachstum

| Hotellerie Hotellerie

Die Motel One Group kann erneut ein sehr erfolgreiches Quartal vermelden. Im dritten Quartal 2023 wurde ein Umsatz von 231 (Vj. 202) Millionen Euro erwirtschaftet. Ebenso verbesserte sich das EBITA um 17 Prozent zum Vorjahresquartal auf 84 (Vj. 71) Millionen Euro.

Die Auslastung der 92 (Vj. 85) Hotels mit 25.817 (Vj. 24.264) Zimmern liegt auflaufend für das Jahr 2023 bei 71 (Vj. 60) Prozent. Der Umsatz stieg um 42 Prozent auf 626 (Vj. 442) Millionen Euro und der EBITDA liegt bei 207 (Vj. 118) Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern (EBT) liegt bei 158 (Vj. 83) Millionen Euro.

Neue Projektabschlüsse in Metropolen

Im dritten Quartal konnten vier neue Standorte in Metropolen in Europa und den USA gesichert werden. London wächst mit zwei Neuabschlüssen London Bank und London Hyde Park auf ein vertraglich gesichertes Netzwerk von sieben Hotels. Das Bestandsgebäude Hyde Park wird zunächst einem ReDesign unterzogen und im zweiten Halbjahr 2024 unter der Motel One Brand eröffnen. Ebenfalls unterschrieben sind ein Projekt in Berlin sowie das dritte Haus in den USA, in Miami.

CO2-Bilanz der Motel One Group weiter verbessert

Nachhaltigkeit bleibt bei der Motel One Group weiterhin ein zentrales Unternehmensthema. Nach zwei nicht repräsentativen Corona-Jahren liegt der für das Jahr 2022 errechnete CO2 Wert (in Scope 1 & 2) bei 1,3 kg CO2 pro Übernachtung und damit deutlich unter dem Wert aus 2019 mit noch 2,4 kg CO2 pro Übernachtung. Der Bezug von 100 Prozent Ökostrom, die sukzessive Umstellung auf eine E-Flotte sowie die Green Key Zertifizierung aller Hotels sind nur einige Maßnahmen, die zur weiteren Verbesserung beitragen sollen.

beOne Membership wächst weiter

Das erfolgreiche beOne Membership-Programm der Motel One Group umfasst aktuell rund 1,4 Millionen Mitglieder. Bis Ende September ist fast jede vierte Buchung bei Motel One von beOne Membern direkt getätigt worden. Ebenfalls erfreulich sind die steigenden Buchungen der Member bei der Marke The Cloud One Hotels. Knapp neun Monate nach Einführung der Brand in New York kann das Hotel im September bereits eine Auslastung von rund 85 Prozent verzeichnen.

Das digitale membership Programm beOne verbindet beide Lifestylemarken und wird mit Benefits und speziellen Angeboten eine attraktive Plattform bleiben. Start der neue Dualen Studenten und Auszubildenden Motel One konnte 2023 bereits 50 neue Auszubildende gewinnen. Die Azubis werden persönlich betreut und mit Vorbereitungskursen oder Schulungen an der One University unterstützt. In Vorbereitung ist ebenfalls der neue Studiumsjahrgang der dualen Studenten in Zusammenarbeit mit der Internationalen Hochschule (IU). Neu ist in diesem Jahr das Work & Study Programm. Der Bachelor-Studiengang in Hospitality Management findet in Kooperation mit der IU statt und ist ein virtuelles, englischsprachiges Programm. Somit bietet Motel One auch international eine attraktive Ausbildung und Mitarbeitenden eine Weiterentwicklungsmöglichkeit an.

Deutsche Bundesbank bestätigt Investmentgrade

Die Deutsche Bundesbank hat Motel One mit Datum vom 15. September 2023 die Notenbankfähigkeit testiert. Dies ist vergleichbar mit einem Investmentgrade der im Eurosystem zugelassenen Ratingagenturen. Die Bonitätsanalyse wird von der Bundesbank nicht allein auf Bilanzzahlen, sondern auch unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Verhältnisse und aktueller Entwicklungen festgesetzt. Das Investment Grade für Motel One war in der Corona- Phase ausgesetzt und festigt nun wieder das Standing bei Investoren insbesondere für die internationale Expansion.

Cyberangriff auf Motel One Systeme

Die Motel One Group ist Opfer eines gezielten Hackerangriffs geworden. Dabei drangen bisher unbekannte Täter in die internen Systeme ein und versuchten vermutlich eine sogenannte Ransomware-Attacke durchzuführen. Der Geschäftsbetrieb und damit auch die künftigen Reservierungen seien zu keinem Zeitpunkt gefährdet, sagt das Unternehnen. Nach derzeitigem Kenntnisstand seien insbesondere Adress- und Rechnungsdaten abgezogen worden. Sofern die weiteren Untersuchungen Hinweise auf besondere Risiken für Betroffene ergeben würden, würden diese umgehend informiert, versichert Motel One.

Ausblick

Im Dezember wird der Markteintritt der zweiten Lifestyle-Marke „The Cloud One Hotels“ in einer Top Lage in Hamburg am Kornmarkt erfolgen. Aufgrund des aktuellen Geschäftsverlaufs und des guten Vorbuchungsstands für Oktober und November mit jeweils zweistelligen Zuwachsraten erwartet Motel One, dass sich die gute Geschäftsentwicklung weiter fortsetzt. Die starke Perfomance insbesondere der neu eröffneten Hotels sowie die robusten Finanzkennzahlen ermöglichen in dem aktuellen Marktumfeld weiter gute Wachstumschancen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Parkhotel Bremen und das Dorint-Hotel in der Hansestadt sind im Streit um Entschädigungen für Einnahmeausfälle in der Corona-Pandemie vor dem Bundesgerichtshof gescheitert. Dorint sieht sich als größere Gesellschaft bei den Corona-Hilfen benachteiligt. Der BGH vertritt eine andere Auffassung. Dorint-Boss Dirk Iserlohe will jetzt vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.

Das Le Méridien Frankfurt öffnet am 27. April 2024 erneut seine Türen für eine überraschende Hotel-Entdeckungstour. Unter dem Motto „Open Doors – Discover Le Méridien Frankfurt" lädt das Haus Interessierte ein, einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Hotels im Herzen des Frankfurter Bahnhofsviertels zu werfen.

In Zeiten des Fachkräftemangels langfristig gutes Personal zu finden ist in zahlreichen Branchen eine Herausforderung, auch im Hotelgewerbe. Das Familienhotel Feldberger Hof im Schwarzwald begegnet dem Fachkräftemangel mit einer gezielten Personalstrategie und wirbt erfolgreich Talente aus dem Ausland an. 

Das Radisson Collection Hotel im Berliner DomAquarée geht mit einem neuen Lobbykonzept wieder an den Start. Zur Wiedereröffnung voraussichtlich Ende des Jahres wird ein 16 Meter hoher, bis ins sechste Stockwerk reichender und rund 120 Quadratmeter umfassender Vertikaler Garten den neuen Mittelpunkt der Hotellobby bilden.

Der Streit um die Fassade des "Happy Go Lucky"-Hostels in Berlin geht in eine neue Runde. Am Dienstag haben Abbrucharbeiten begonnen, nur um kurz darauf vorübergehend gestoppt zu werden. Der Eigentümer sieht sich als Opfer der Behörden und zieht Vergleiche von Russland bis hin zum Nationalsozialismus.

Im Februar 2024 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 28,2 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 6,9 Prozent mehr als im Februar 2023. Das war der höchste Februar-Wert seit 2020, als es 29,9 Millionen Übernachtungen gab.

Die Abtei Himmerod in der Eifel gilt mit seinen 900 Jahren als eines der ältesten Zisterzienser-Klöster in Deutschland. Aktuell können Gäste in der Klosterherberge übernachten, doch das Bistum Trier hat große Pläne und will das Kloster als Vier-Sterne-Hotel betreiben.

HotelPartner Revenue Management setzt auch auf menschliches Know-how, da dies über ein Verständnis der Marktbedingungen, der Zielgruppen und der spezifischen Anforderungen eines Hotels verfügt.

Die Motel One Group hat das Geschäftsjahr 2023 mit einem Rekordumsatz von 852 Millionen Euro abgeschlossen. Unter Führung von Dieter Müller kauft die One Hotels & Resorts GmbH die 35-prozentige Beteiligung des Finanzinvestors Proprium Capital Partners für 1,25 Milliarden Euro zurück. Motel One ist damit 4,1 Milliarden Euro wert und soll mittelfristig an die Börse.

Premier Inn hat einen Mietvertrag für eine Neubauentwicklung in direkter Nachbarschaft des Hamburger Hauptbahnhofs unterschrieben. Auf dem 3.800 Quadratmeter großen Grundstück soll bis 2028 ein Hotel mit insgesamt 295 Zimmern entstehen.