Positiver Ausblick - MHP Hotel AG verzeichnet starkes erstes Quartal 2024

| Hotellerie Hotellerie

Die MHP Hotel AG setzt ihre positive Entwicklung fort und berichtet über ein starkes erstes Quartal 2024. Der Betreiber von derzeit neun Hotels im Premium- und Luxus-Segment meldet mit 65 Prozent eine deutlich über dem Vorjahreswert (60 Prozent) liegende Belegungsquote.

Die hohe Auslastung wurde bei einem stabilen durchschnittlichen Zimmerpreis erreicht. Dieser belief sich  im ersten Quartal 2024 auf durchschnittlich 188 Euro (Q1 2023: 189 Euro). Die zentrale Performance-Kennzahl RevPar lag somit im ersten Quartal 2024 mit 122 Euro deutlich über dem Vorjahr (Q1 2023: 114 Euro).

Der Gesamtumsatz im ersten Quartal 2024 erhöhte sich um sieben Prozent auf 28,4 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal. Der F&B-Umsatz stieg um acht Prozent, während der Logis-Umsatz um 7 Prozent zunahm.

Dr. Jörg Frehse, Vorstandsvorsitzender (CEO): „Die Ergebnisse des ersten Quartals 2024 spiegeln unsere starke Position im Premium- und Luxussegment wider. Die anhaltend hohe Nachfrage und die bevorstehenden Großereignisse, wie die Fußball-Europameisterschaft und der Mega-Konzert-Sommer in München, stimmen uns sehr positiv für das laufende Geschäftsjahr.“

Erwarteter Hochbetrieb im Sommer: Großereignisse treiben Nachfrage

Die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft im Juni und Juli, bei der Spiele in allen deutschen Hotelstandorten der MHP Hotel AG ausgetragen werden, sowie der Mega-Konzert-Sommer in München versprechen eine zusätzliche Übernachtungsnachfrage durch nationale und internationale Gäste.

Weitere Highlights des zweiten Quartals umfassen die geplante Eröffnung des Koenigshof in München. Des Weiteren befindet sich MHP in exklusiven Gesprächen mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) über die Anmietung und den zukünftigen Betrieb des Hotel am Schlossgarten in Stuttgart. Die Verhandlungen befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium und sollen noch vor der Sommerpause abgeschlossen werden. Geplant ist eine umfassende Revitalisierung des Hotels mit anschließender Wiedereröffnung als Mitglied der Autograph Collection von Marriott International im Jahr 2027. Beide Hotelentwicklungen werden dazu beitragen, MHPs Positionierung als Preisführer im deutschen Hotelmarkt weiter auszubauen.

Michael Wagner, Vorstand (COO): „Die bevorstehende Eröffnung des Koenigshof und die exklusiven Gespräche zur Übernahme des Hotel am Schlossgarten in Stuttgart unterstreichen unsere Expansionsstrategie und unseren Anspruch, außergewöhnliche Hotelerlebnisse zu bieten.“

Weitere Informationen zur Performance-Entwicklung der MHP Gruppe im ersten Quartal 2024 sind unter www.mhphotels.com/berichte/ zu finden.

Die MHP Hotel AG ist eine unabhängige deutsche Hotel-Investment- und Management-Plattform mit Sitz in München. Die im Jahr 2012 gegründete Gruppe entwirft innovative Betreiberkonzepte für Hotels des Premium Segments, die sich im Besitz von namhaften institutionellen Investoren befinden, und ist Franchisenehmer großer Hotelgruppen wie zum Beispiel Marriott International und Hilton. MHP versteht sich als Bindeglied zwischen Franchisegebern, Immobilieninvestoren, Hotelgästen und Mitarbeitern. Aktuell gehören die Le Méridien Hotels in Hamburg, Stuttgart, München und Wien, das Sheraton Düsseldorf Airport Hotel, das Hotel Luc, Autograph Collection in Berlin, das JW Marriott Hotel Frankfurt und das Basel Marriott Hotel zum Portfolio. Der Koenigshof, a Luxury Collection Hotel, Munich wird im Sommer 2024 eröffnet, das Conrad Hamburg voraussichtlich im Jahr 2025. Ende 2021 startete das MOOONS Vienna als erstes Hotel unter der Eigenmarke MOOONS. Die Aktien der MHP Hotel AG (ISIN: DE000A3E5C24, Symbol: CDZ0) sind im Qualitätssegment m:access der Börse München notiert.

Neben dem Übernachtungsbetrieb realisiert MHP innovative Gastronomiekonzepte. Für die Sicherung höchster Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie langfristiger Profitabilität bilden Verlässlichkeit, Individualität und kurze Entscheidungswege auf Basis mittelständischer Strukturen das Fundament.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Textilunternehmen Engelbert Strauss hat in Bad Orb das Alea Resort eröffnet. Am örtlichen Kurpark im Main-Kinzig-Kreis ist, auf rund 8000 Quadratmetern, ein Hotel- und Gesundheits-Betrieb für Mitarbeiter und Gäste des Unternehmens sowie für Reisende aus aller Welt entstanden. Ein „hoher zweistelligen Millionenbetrag“ ist investiert worden.

St. Regis Hotels & Resorts und die Alfardan-Gruppe haben die Eröffnung des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort bekanntgegeben und feiern damit das Markendebüt im Oman.

97 Prozent der Hotelgäste ziehen Bewertungen früherer Gäste zu Rate, wenn sie einen Aufenthalt in einem Hotel oder Resort buchen wollen: Das ist das Ergebnis einer Accor-Umfrage unter 5.000 Reisenden aus fünf europäischen Ländern.

Das Hotel Resort Schloss Auerstedt ist demnächst ein Romantik-Hotel. Ab dem 1. Juli 2024 startet die offizielle Marken- und Prozessintegration des zukünftigen Romantik Schlossgut Auerstedt.

Seit rund viereinhalb Jahren gehört das Dorint City-Hotel Salzburg wieder zu der deutschen Dorint-Hotelgruppe. Die meisten der 139 Gästezimmer sind renoviert worden.

Sansibar gilt als ganzjährig beliebtes Reiseziel. Kein Zufall also, dass Tui die Insel vor der ostafrikanischen Küste für den Start ihrer neuen Hotelmarke The Mora ausgewählt hat. Der neue Markenname leitet sich vom lateinischen Wort für „Pause“ ab.

Der Preis „Receptionist of the Year“ by Konen & Lorenzen wird in diesem Jahr zum 30. Mal vergeben. Jeder Front Office oder Guest Relations Agent ist eingeladen, sich bis zum 1. September zu bewerben, sofern ein aktives AICR-Mitglied im Hotel tätig ist.

Laut der neuesten Umfrage der Wellness-Hotels & Resorts ist die Technikakzeptanz bei Gästen hoch. Fast die Hälfte der Wellnessurlauber ist offen für automatisierte Spa-Angebote wie Massagesessel und Hydrojets. Doch sind die Hoteliers bereit für diesen Wandel?

Claudio und Patrick Dietrich, Mitbesitzer und seit 2010 Direktoren des Waldhaus Sils, sind die „Hoteliers des Jahres 2024“ in der Schweiz. Claudia Züllig-Landolt gewinnt den Special Award 2024.

Die Reiseplattform Booking.com, offizieller Partner der Fußball-EM, hat eine Umfrage zur Meisterschaft durchgeführt. Ergründet werden sollten die Auswirkungen des diesjährigen Turniers auf die Reisebranche und den Tourismus in Deutschland.