Sonnenhotels übernehmen Hotel Hüttmann auf Amrum

| Hotellerie Hotellerie

„Die Hüttmann-Wiese als Dorfplatz, 200 Jahre alte Reetdachhäuser und das Meer zum Greifen nah – das Hotel Hüttmann ist mit seiner Seebad-Hotel-Geschichte das, was die Privathotellerie in Deutschland so einzigartig macht“, betont Karina Dörschel, Geschäftsführerin der Sonnenhotels. Mitten im Ortskern von Norddorf gelegen, verteilen sich hier auf einem Areal von über 10.000 Quadratmeter sieben Häuser, darunter das „Haupthaus“ mit Zimmern und Suiten, die Häuser „Strandflieder“ oder „Heckenrose“ mit Apartments für zwei bis fünf Personen oder das Friesenhäuschen „Strandnelke“ für zwei Personen.

Insgesamt 57 Einheiten umfasst die historische Resort-Anlage, hinzu kommen das Restaurant, das Café-Bistro, die Entenschnack-Bar, die Lounge und der Café- und Restaurantgarten, die zusammen auch den Rahmen für Familienfeiern und Tagungen bilden. Im „Hüttmanns Eck“ befindet sich der Wellness-Bereich mit Behandlungsangeboten, im Haus Besenheide zudem eine Biosauna, ein Dampfbad und Einzelwhirpool.

Eine Institution als neues Sonnenresort

„Das Hotel Hüttmann ist mit der über drei Generationen reichenden Familiengeschichte im Rücken eine Institution auf Amrum und bestens im Markt etabliert. Als Familienunternehmen, wie wir es selbst sind, freuen wir uns sehr, diese Hotelperle mit aller Sensibilität und Leidenschaft weiterführen zu können und wünschen den bisherigen Gastgebern Peter und Barbara Kossmann alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt“, sagt Karina Dörschel.

Die Sonnenhotels übernehmen Anfang Juli 2021 als Pächter das Haus im laufenden Betrieb, samt aller Mitarbeiter. Neue Eigentümerin ist die CT Siebente Immobiliengesellschaft. „Wir sind stolz, mit den Sonnenhotels einen Betreiber gefunden zu haben, der die Stammgäste überzeugen wird und zahlreichen neuen Gästen den unverwechselbaren Charme von Amrum und den besonderen Geist des Sonnenresorts Hüttmann näherbringen wird“, erklärt Thomas Bartels, Vorstand der Consulting Team Vermögensverwaltung AG, zu der die CT Siebente Immobiliengesellschaft gehört. Unter dem Namen Sonnenresort Hüttmann ist das Hotel das zwölfte Haus der Ferienhotelgruppe und das erste direkt an der Nord- oder Ostsee.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Am 27. Juli eröffnet das 25hours Hotel Paper Island in Kopenhagen. Das neue Hotel hat in der Nähe von Nyhavn entfernt sein Zuhause gefunden. Der Neubau mit 128 Zimmern befindet sich auf der Insel Christiansholm, auch bekannt als Paper Island.

Mit der Einführung des Digital Markets Act durch die Europäische Union stehen Hoteliers vor neuen Herausforderungen und Chancen im digitalen Vertrieb. Veränderungen bei Google stellen die Gastgeber ebenfalls vor Herausforderungen. Philipp Ingenillem und Tobias Kannenberg sprechen über die Situation und geben wichtige Tipps für Hoteliers.

Mit der Premier Inn "Sleep Academy" wurde ein eigenes Kompetenzzentrum ins Leben gerufen. In dem neuen Format versammeln sich Experten, die über die Website und Social Media-Kanäle Wissen und Tipps für einen guten Schlaf vermitteln. Herzstück ist die "Sleep Academy"-Veranstaltungsreihe.

Portfolio-Zuwachs für Novum Hospitality: Die Hotelgruppe hat einen Mietvertrag für eine Projektentwicklung in Hamburg unterzeichnet. Der Neubau mit 146 Zimmern soll 2026 eröffnen und den Namen Holiday Inn – the niu Clink tragen.

Wyndham Hotels & Resorts führt die Marke Dolce by Wyndham erstmals in der Türkei ein. Die Eröffnung des Dolce by Wyndham Çeşme Alaçatı sowie zwei weiterer Häuser in Çeşme und Datça erfolgt in Kooperation mit dem Hotelbetreiber DRD Hotels.

Accor hat zusammen mit Travel Managern und Einkäufern von 17 internationalen Unternehmen den "Accor Global Leadership Council" ins Leben gerufen. Der Beratungsausschuss zielt darauf ab, die Zukunft von Geschäftsreisen und Meetings neu zu gestalten.

limehome setzt sein Wachstum mit 42 neuen Apartments in Berlin-Friedrichshain fort. Das Münchener Unternehmen sichert sich ein ehemaliges Hotel im Boxhagener Kiez, Projektpartner ist die Centralis Immobilien Gruppe. Limehome verfügt jetzt über knapp 750 Apartments in der Hauptstadt.

Die neuesten Daten von Travelcircus zeigen, dass die Google-Nachfrage nach Hotelbuchungen im Mai 2024 im Vergleich zum Vorjahr drastisch gesunken ist. Top-Verlierer ist Blåvand in Dänemark mit einem Rückgang von 56 Prozent.

Die Welcome Hotels haben ein Talent-Management-Programm ins Leben gerufen. Neun Nachwuchsführungskräfte des Unternehmens sind vor wenigen Monaten in das Programm gestartet, um sich auf ihre nächsten Karriereschritte vorzubereiten.

Meininger Hotels investiert in den Standort Berlin Mitte: Neben der bevorstehenden Renovierung aller öffentlichen Bereiche werden auch Arbeiten in der hauseigenen Bar, einschließlich Veranstaltungskeller, durchgeführt. Letzterer hat inzwischen einen neuen Mieter gefunden.