The Base Munich eröffnet mit 133 Apartments in Milbertshofen

| Hotellerie Hotellerie

Der Co-Living-Anbieter The Base eröffnet sein erstes Haus in München und erweitert das Übernachtungs- und Wohnangebot in der bayerischen Hauptstadt um 133 modern möblierte Mikro-Apartments und 21 Hotelzimmer.

„The Base richtet sich an alle, die temporär in der Stadt leben wollen oder neu in der Landeshauptstadt ankommen und mehr als nur eine Unterkunft suchen“, sagt Florian Färber, Geschäftsführer von The Base. „In The Base Munich bieten wir moderne, authentische Innenarchitektur sowie einen umfassenden Service verbunden mit der Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sich zu Hause zu fühlen.“

Bezahlbares Komplett-Wohnen und Hotel 

Die Mikro-Apartments von The Base Munich sind komplett möbliert und mit allem ausgestattet– von der vollausgestatteten Küchenzeile mit Geschirrspüler bis zum Smart-TV. Die Apartments gibt es in diversen Größen von 20 bis 31 Quadratmetern und mehreren Ausstattungsniveaus, beginnend bei einem Preis von 1349 Euro pro Monat. Diese Preisgestaltung umfasst nicht nur die Miete samt Nebenkosten selbst, sondern auch zweiwöchentliche Reinigung der Apartments sowie die Nutzung aller öffentlichen Flächen und Angebote – ohne weitere Nebenkosten. Zusätzlich zu den Wohnapartments verfügt The Base München über 21 Hotelzimmer, die sowohl für kurzfristige Aufenthalte als auch für längere Besuche konzipiert sind.

 

Gemeinschaftsbereiche und private Rückzugsorte: Zusammen gegen urbane Einsamkeit

The Base Munich geht dabei über das Angebot einer klassischen Wohnmöglichkeit hinaus und schafft Gemeinschaftsbereiche, die das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und urbaner Einsamkeit entgegenwirken sollen. Neben der multifunktionalen Bar, die als zentraler Treffpunkt dient, bieten ein kleiner Meeting-Bereich, ein Fitness-Studio, ein Coworking-Bereich und ein Café vielfältige Möglichkeiten für soziale Interaktionen und persönliche Entwicklung. Ein besonderer Fokus von The Base Munich liege darauf, dass sich die Bewohner nicht nur kennenlernen, sondern auch tiefere Verbindungen aufbauen können, berichtet Färber. Eine speziell entwickelte App und regelmäßig von The Base organisierte Events erleichtern das Kennenlernen und die Vernetzung sowohl unter den Bewohnern als auch mit externen Gästen.

The Base Munich befindet sich mitten im dynamischen Stadtteil Milbertshofen und direkt auf dem Bender Campus. Unweit der BMW-Zentrale und einer Parkanlage, bietet dieses Co-Living Haus den Ausgangspunkt für alle, die temporär für Projekte oder einen neuen Job in München sind. „Nicht nur die Nähe zu zahlreichen Geschäftsstandorten, sondern auch die direkte Nachbarschaft zum quirligen Bezirk Schwabing, die hervorragende Anbindung an den Olympiapark und das Olympiastadion, sowie schnelle Verkehrsverbindungen zum Hauptbahnhof und zur Messe machen The Base zu einem Hotspot für Geschäftsreisende und Kulturbegeisterte“, sagt Färber. Die gute Erreichbarkeit der Autobahn A9 sichere zudem eine hervorragende überregionale Anbindung.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.

Das Textilunternehmen Engelbert Strauss hat in Bad Orb das Alea Resort eröffnet. Am örtlichen Kurpark im Main-Kinzig-Kreis ist, auf rund 8000 Quadratmetern, ein Hotel- und Gesundheits-Betrieb für Mitarbeiter und Gäste des Unternehmens sowie für Reisende aus aller Welt entstanden. Ein „hoher zweistelligen Millionenbetrag“ ist investiert worden.

St. Regis Hotels & Resorts und die Alfardan-Gruppe haben die Eröffnung des The St. Regis Al Mouj Muscat Resort bekanntgegeben und feiern damit das Markendebüt im Oman.

97 Prozent der Hotelgäste ziehen Bewertungen früherer Gäste zu Rate, wenn sie einen Aufenthalt in einem Hotel oder Resort buchen wollen: Das ist das Ergebnis einer Accor-Umfrage unter 5.000 Reisenden aus fünf europäischen Ländern.