Vignette Collection: IHG Hotels & Resorts mit weiterer Luxus und Lifestyle-Marke

| Hotellerie Hotellerie

IHG Hotels & Resorts präsentieren mit der Vignette Collection bereits sechste Erweiterung des Markenportfolios in den letzten vier Jahren. Das Unternehmen verfügt nun über insgesamt 17 Marken mit fast 6.000 Hotels in mehr als 100 Ländern. Die Collection bereichert das schnell wachsende Angebot des Unternehmens im Bereich der Luxus und Lifestyle-Bereich sowohl für Freizeit- als auch für Geschäftsreisende. 

Die Vignette Collection von IHG will Eigentümern unabhängiger Premiumhotels die Möglichkeit, bieten ihre Identität zu bewahren und gleichzeitig von der globalen Reichweite swa Unternehmens und dem Treueprogramm zu profitieren. Diese Häuser an begehrten Standorten in Städten und Resorts sollen das Wachstum von IHG beschleunigen und den Wunsch der Reisenden nach einzigartigen Aufenthalten erfüllen. 

Keith Barr, CEO, IHG Hotels & Resorts, kommentierte: „Mit unserer neuen Vignette Collection bietet IHG eine überzeugende Möglichkeit, unabhängige Hotels von Weltrang in unserer Markenfamilie willkommen zu heißen und die unverwechselbare Identität jedes Hauses mit der Stärke unserer globalen Größe zu kombinieren. Wie unsere ersten Hotels in Australien und Thailand zeigen, ist jedes Haus einzigartig, und alle werden durch den zuverlässigen Ruf von IHG für Qualität unterstützt.

Wir haben unser Luxury & Lifestyle-Portfolio, das mit mehr als 400 Hotels und 100.000 Zimmern das zweitgrößte in der Branche ist, in den letzten Jahren strategisch weiterentwickelt. Auf dem Erbe und dem weltweiten Erfolg unserer Marke haben wir InterContinental aufgebaut, dazu kamen die schnelle internationale Expansion von Kimpton und Hotel Indigo und den Übernahmen von Six Senses und Regent. Wir gehen davon aus, dass wir innerhalb von 10 Jahren mehr als 100 Hotels für die Vignette Collection begeistern werden, und die Marke wird der Schlüssel sein, unser Ziel eines branchenführenden Netto-Zimmerwachstums zu erreichen.“ 

Zu den ersten Hotels, die der Vignette Collection von IHG beitreten, gehört das Hotel X, ein 5-Sterne-Hotel mit Restaurant und ein Lifestyle-Reiseziel im Zentrum von Brisbanes Fortitude Valley, Australien. Das unverwechselbare Design und die luxuriösen Einrichtungen des Hotels X feiern dieses legendäre Viertel Brisbanes durch seine ultrakühle Kunst, die Avant Garde-Beleuchtung und den außergewöhnlichen Blick auf das Stadtbild.

Das pulsierende Hotel Aquatique in Pattaya, Thailand, wird ebenfalls eines der ersten Hotels sein, das der Vignette Collection beitritt. In Zusammenarbeit mit den führenden integrierten Lifestyle-Immobiliengruppen der Asset World Corporation Public Company Limited (AWC) liegt das Hotel im Aquatique-Viertel von Pattaya, dem ersten kultigen Lifestyle-Reiseziel der Stadt.

Frau Wallapa Traisorat, CEO und President von AWC, erfreut: „AWC fühlt sich geehrt, der erste Partner in Asien und einer der ersten weltweit zu sein, der ein Hotel der neuen Vignette Collection von IHG Hotels & Resorts eröffnet. Mit der Unterstützung der globalen Systeme und des Supports von IHG sind wir zuversichtlich, dass unser einzigartiges Hotel The Aquatique in der pulsierenden und lebendigen Stranddestination Pattaya alle Reisenden ansprechen wird, die auf der Suche nach inspirierenden und außergewöhnlichen Erlebnissen sind.“

Die Vignette Collection

Ob in einer Stadt, einem sonnenverwöhnten Resort oder darüber hinaus – die Vignette Collection von IHG bietet einzigartige Aufenthalte, wobei jedes Hotel einen ganz eigenen Servicestil und Charakter aufweist. Wer sich der IHG Vignette Collection anschließt, erhält Zugang zu den zu den System von IHG und dem Treueprogramm. Die Vignette Collection will die Anforderungen von Reisenden, die aufregende Aufenthaltserlebnisse suchen, und bietet eine größere Auswahl an herausragenden Reisezielen zum Sammeln und Einlösen von Treuepunkten. Nirgendwo ist das wichtiger als im Bereich Luxury & Lifestyle, wo der Wunsch nach einzigartigen Erlebnissen und einzigartigem Service unverändert stark ist. 

Die nahtlose Umwandlung hochwertiger, einzigartiger, unabhängiger Luxury & Lifestyle-Hotels und kleinerer Portfolios wird das Wachstum von IHG in einem Markt mit einem Wert von mehr als 100 Milliarden USD, in dem derzeit weltweit mehr als 1,5 Millionen Zimmer in unabhängigem Besitz sind, weiter beschleunigen. In den nächsten 10 Jahren erwartet IHG, dass die Vignette Collection weltweit mehr als 100 Hotels anziehen wird.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Jagdschloss „Hohe Sonne“ bei Eisenach steht seit 38 Jahren leer. Jetzt soll die Ruine abgerissen werden. Doch es gibt Hoffnung für das ehemalige Ausflugsziel: Ein Unternehmer plant, einen Teil des Barockschlosses wieder aufzubauen und in seinen geplanten Hotel- und Gastronomiebetrieb zu integrieren.

Der Hotelkonzern Accor hatte bereits im letzten Jahr angekündigt, zukünftig Luxuskreuzfahrten auf Superjachten anzubieten. Ein Ticket für eine Reise auf der Luxusjacht „Orient Express Silenseas“ könnte dann bis zu 20.000 Dollar kosten. Laut der „Financial Times“ steht Accor jetzt kurz vor einem 800-Millionen-Euro-Deal mit einer Investmentgesellschaft aus Dubai.

Die Hyatt Hotels Corporation hat heute ihre Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2023 bekanntgegeben. Der bereinigte Reinertrag belief sich auf 276 Millionen US-Dollar im Gesamtjahr, der RevPAR stieg um 17,0 Prozent.

Nach einem tödlichen Notfall in einem Hotel auf Usedom soll die Untersuchung eines gestorbenen Gastes weitere Erkenntnisse liefern. Außerdem soll ein Sachverständiger die Hoteltechnik untersuchen.

Leonardo Hotels Central Europe hat im Januar eine weitere Partnerschaft mit dem Namen „Fattal Partnership III (International) LP” abgeschlossen. Auch diese zielt darauf ab, die weitere Expansion voranzutreiben.

Oldenburg bekommt ein neues 4-Sterne-Hotel: Verwirklicht werden soll das Vorhaben direkt neben den Weser-Ems-Hallen. Läuft alles glatt, könnten die Arbeiten in etwa 18 Monaten beginnen.

Die Jugendherbergen in Deutschland haben im Jahr 2023 9,3 Millionen Übernachtungen gezählt. Das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 8 Prozent. Mit 3,8 Millionen Übernachtungen entfiel dabei mit 41 Prozent der größte Teil auf die Schulen.

Die Stadt Düsseldorf hat ein Verfahren gegen den Apartmenthotel-Anbieter Numa eingeleitet. Sie prüft, ob zwei Mehrfamilienhäuser am Wehrhahn in der Stadtmitte zweckentfremdet wurden. Die Baudezernentin hat angekündigt, das Geschäftsmodell von Numa persönlich zu untersuchen und gegebenenfalls zu unterbinden.

Dass die Silo-Türme der ehemaligen Kellogg’s-Fabrik auf der Überseeinsel in Bremen zu einem Hotel umgebaut werden, ist bekannt. Jetzt steht offenbar auch ein Starttermin fest: Medienberichten zufolge sollen bereits im Frühjahr oder Sommer die ersten Gäste in die 40 Meter hohen Silos einziehen.

Nach dem tödlichen Notfall in einem Usedomer Hotel sind mehrere Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. Nach Angaben des Landkreises Vorpommern-Greifswald gibt es einen Menschen mit schweren Verletzungen und mehrere Leichtverletzte. Ein Sprecher sagte, ein Kohlenmonoxidmelder an der Kleidung von Einsatzkräften habe ausgeschlagen.