Villa Kennedy in Frankfurt - Rocco Forte stellt Betrieb zum 1. April 2022 ein

| Hotellerie Hotellerie

Rocco Forte Hotels hat heute verkündet, dass die Gruppe den Betrieb der Villa Kennedy in Frankfurt einstellen und das Hotel zum 1. April 2022 schließen wird. Der Investment Manager, CONREN Land, prüft derzeit verschiedene Möglichkeiten zur Revitalisierung des Gebäudes. Rocco Forte Hotels hat mit dem neuen Eigentümer einvernehmlich eine Beendigung des Hotelpachtvertrags vereinbart. 

Als familiengeführtes Unternehmen ist Rocco Forte Hotels bestrebt den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Versetzung innerhalb der Gruppe zu ermöglichen und beim Übergang individuell behilflich zu sein.

Seit der Eröffnung im Jahr 2006 ist die Villa Kennedy eines der führenden Luxushotels in Frankfurt. Darüber hinaus besteht die Gruppe in Deutschland aus dem Hotel de Rome in Berlin und dem The Charles Hotel in München, die auch weiterhin betrieben werden. Als einer der führenden internationalen Betreiber in der Luxushotellerie prüft Rocco Forte Hotels auch weiterhin neue Möglichkeiten, um seine Präsenz in Deutschland zu erweitern.

Wird die Villa Kennedy ein Altenheim?

Der Immobilieninvestor Conren Land hatte sich das bekannte Frankfurter Luxushotel im März 2021 gesichert. Verkäuferin der Immobilie in der Kennedyallee ist eine Objektgesellschaft der DIC Asset AG und ihrer Tochtergesellschaft GEG. Der Kaufpreis lag im oberen zweistelligen Millionenbereich. Die im Jahr 1901 errichtete und 2006 erweiterte „Villa Kennedy“ umfasst eine Gesamtmietfläche von fast 20.000 Quadratmetern samt 126 Tiefgaragenstellplätzen. Auf das Fünf-Sterne-Hotel, welches seit Eröffnung durch Rocco Forte betrieben wird, entfallen ca. 19.250 Quadratmeter.

Zudem stehen 610 Quadratmeter Büro- und 110 Quadratmeter Lagerflächen bereit. Ein Teil des Gebäudeensembles, in dem sich unter anderem der Empfang des Hotels befindet, die Villa Speyer, ist denkmalgeschützt und nach dem Bankier Eduard Beit von Speyer benannt.

Der Ankauf erfolgte unter Einbeziehung und mit Unterstützung der DPF AG, die auf Entwicklung und den Betrieb von Premium-Seniorenresidenzen spezialisiert ist. Für den Fall, dass der Hotelmarkt durch die COVID-19-Pandemie auch mittelfristig in einem schwierigen Fahrwasser bleibt, hat Conren Land die Drittverwendungsmöglichkeit für gehobenes Seniorenwohnen prüfen lassen.

Die Conren Land AG ist ein inhabergeführter Immobilieninvestor mit Schwerpunkt auf Büroimmobilien. Das Unternehmen investiert für institutionelle Anleger und vergleichbare Family Offices in den wirtschaftsstarken Regionen Deutschlands, Spaniens und Großbritanniens. Dabei deckt das Untenehmen die Leistungsbereiche Investment Management, Asset Management, Property Management und Development ab.

Rocco Forte Hotels, gegründet 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi, besteht aus einer Familie von 15 Hotels und Resorts. Dies sind:  Hotel de la Ville, Hotel de Russie und Rocco Forte House, Rom; Hotel Savoy, Florenz; Verdura Resort, Rocco Forte Private Villas und Villa Igiea, Sizilien; Masseria Torre Maizza, Apulien; The Balmoral, Edinburgh; Brown’s Hotel, London; The Charles Hotel, München; Villa Kennedy, Frankfurt; Hotel de Rome, Berlin; Hotel Amigo, Brüssel; Hotel Astoria, St. Petersburg. Zukünftige Neueröffnungen: The Carlton Mailand


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Von ihm aus könne der G7-Gipfel jedes Jahr stattfinden, so Dietmar Mueller-Elmau. Die Einheimischen sind von der Idee jedoch weniger begeistert. Die Menschen habe das Ereignis belastet, erklärte zum Beispiel der Manager des Hotels Garmischer Hof.

Die RIMC Hotels & Resorts Group ist neuer Eigentümer des Radisson Blu Hotel in Cottbus. Unternehmen betreibt die Herberge bereits seit zwölf Jahren als Pächter und hat nun die Immobilie gekauft.

Die Hotels voll, die Gaststätten leer: Für die Hoteliers und Gastronomen in Garmisch-Partenkirchen war der G7-Gipfel geschäftlich wohl nur teilweise ein Erfolg - die Bilanz fällt bisher zurückhaltend aus.

Rosewood Vienna eröffnet direkt am Petersplatz 7, einer der bekanntesten Plätze in der Wiener Innenstadt, im Herzen der Hauptstadt sein fünftes Hotel in Europa und sein erstes im deutschsprachigen Raum.

Nach dem Zusammenschluss von RTL Deutschland und Gruner + Jahr ist im Juni ein Team der Mitarbeitenden zu einer gemeinsamen Rad-Challenge von Hamburg nach Köln aufgebrochen. Drei Best Western Hotels haben die Aktion unterstützt.

Durch immer neue digitalisierte Verfahren entstehen schier endlose Datenmengen, und gleichzeitig eine enorme Komplexität. Für Hoteliers besteht die Gefahr, den Überblick zu verlieren, und obendrein das enorme strategische Potenzial all dieser Daten ungenutzt zu lassen. Erfahren Sie, welche Lösungen parat stehen, wie Sie Potenziale ausschöpfen, Führungspersonal entlasten und gleichzeitig mehr Zeit für die Kernaufgaben als Gastgeber gewinnen.

Von der Arbeitslosigkeit zur Arbeiterlosigkeit – wie beeinflusst der demografische Wandel zukünftig nicht nur unseren Wohlstand? Dr. Sebastian Dettmers, CEO StepStone Group, stellt im aktuellen Webinar am 11.07.2022 um 11 Uhr sein Buch vor und diskutiert Hintergründe und Folgen mit Dr. Tobias Zimmermann, StepStone Evangelist und Arbeitsmarktexperte.-

Das Hotel Deimann im Sauerland will dem Fachkräftemangel nicht nur gegensteuern, sondern nachhaltig für die Zukunft vorsorgen. Geplant ist unter anderem die Etablierung einer eigenen Akademie.

Höchste Anerkennung für Verdienste um das Gemeinwohl: Der Hotelier, Mediziner und Betriebswirt Clemens Ritter von Kempski wurde jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Das Verdienstkreuz von Kempski von Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, überreicht.

Das spanische Architekturbüro MOHO Arquitectos hat ein autarkes Miniaturhotel entworfen, das sich fast überall errichten lässt. Der Prototyp steht in der Wüste von Gorafe. Für die Inneneinrichtung sorgte das Atelier NOVONO aus Berlin.