Wien verbucht 74 Prozent weniger Übernachtungen in 2020

| Hotellerie Hotellerie

Wien zählte aufgrund der Pandemie 2020 4,6 Millionen Übernachtungen und damit 73,9 Prozent weniger als im bisherigen Rekordjahr 2019. Nach starken Zuwächsen im Januar und Februar verzeichneten sämtliche anderen Monate des Jahres 2020 Rückgänge im hohen zweistelligen Prozentbereich, im Lockdown-Monat Dezember wurden zuletzt nur 76.000 Übernachtungen getätigt (-95,6 Prozent). Die Netto-Umsätze der Hotellerie stehen zurzeit für Januar bis November 2020 fest: 231,5 Millionen Euro bedeuten Rückgänge in der Höhe von 74,4 Prozent.

Wiens Beherbergungsbetriebe zählten 2020 4.590.000 Übernachtungen (-73,9 Prozent) bzw. 2.007.000 Ankünfte (-74,7 Prozent). Mit Ausnahme von China, das im Nächtigungsranking 2020 auf den 18 Platz abgestiegen ist, finden sich alle Top-10-Märkte aus 2019 auch 2020 in der Liste, nunmehr ergänzt um Polen. Die Hälfte aller Übernachtungen kam aus zwei Ländern – Österreich (1.278.000, -58 Prozent) und Deutschland (1.002.000, -70 Prozent), beide Länder trugen jeweils über eine Million Übernachtungen zum Gesamtergebnis bei. 

Mit einigem Abstand komplettieren Italien (188.000, -78 Prozent), Großbritannien (139.000, -81 Prozent), Frankreich (127.000, -75 Prozent), die USA (123.000, -88 Prozent), Spanien (120.000, -82 Prozent), die Schweiz (117.000, -75 Prozent), Polen (109.000, -58 Prozent) und Russland (104.000, -78 Prozent) Wiens Top-10 des Vorjahres. Die Umsätze der Beherbergungsbetriebe liegen aktuell für die Monate Januar bis November 2020 vor. Mit 231.459.000 Euro (-74,4 Prozent) konnten Wiens Beherbergungsbetriebe in diesem Zeitraum um rund drei Viertel weniger erwirtschaften als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten sank im Dezember auf 5,8 Prozent (12/2019: 70,6 Prozent), jene der Zimmer auf rund 8 Prozent (12/2019: rund 91 Prozent). Insgesamt waren im Dezember rund 35.000 Hotelbetten in Wien verfügbar, das waren Lockdown-bedingt rund 32.000 Betten (-47,8 Prozent) weniger als im Dezember 2019. Für das Gesamtjahr 2020 verzeichnete Wien – das in guten Zeiten über das Jahr die höchste Auslastung aller Bundesländer aufweist – eine Bettenauslastung von 22,3 Prozent (1-12 2019: 61,9 Prozent) sowie eine Zimmerauslastung von rund 29 Prozent (1-12 2019: rd. 80 Prozent)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Belrose Villa Rental: Althoff vermietet Villen an der Côte d‘Azur

Mit dem Althoff Belrose Villa Rental bietet die Althoff Collection ihren Gästen eine Auswahl an Residenzvillen an der Côte d’Azur. Sechs private Villen sind buchbar. Sie befinden sich alle in den Hügeln von Gassin in der Nähe des Fünf-Sterne-Hotels Althoff Villa Belrose.

Premier Inn-Hotel in Lokhöfen in Rosenheim

Premier Inn geht nach Oberbayern: Die Hotelgesellschaft hat sich langfristig in das das Rosenheimer Quartier Lokhöfe langfristig an Premier Inn vermietet. Die britische Hotelkette wird dort ein Premium-Economy Hotel mit 145 Zimmern betreiben.

Märthof Basel: Coop macht Warenhaus zum Boutique-Hotel

Die BâleHotels eröffnet Ende Juli 2021 das Vier-Sterne-Hotel Märthof mitten in der Altstadt von Basel. In dem historischen Gebäude, das vormals als Warenhaus diente, direkt am Marktplatz entsteht ein Boutique-Hotel mit 68 Zimmern und dem Restaurant Bohemia. (Mit Bildergalerie)

Aufruf: „Teilt, was ihr an eurem Beruf liebt“

Wegen der Folgen der Pandemie verlassen immer mehr Fachkräfte Hotellerie und Gastronomie. Caroline von Kretschmann ist in der Krise eine der Branchenstimmen geworden. In einem Video wirbt die Chefin des Europäischen Hofs, gemeinsam mit Beschäftigten, für das Gastgewerbe und ruft auf: „Teilt, was ihr an eurem Beruf liebt“.

B&B-Hotels übernehmen Hotelgruppe Leto-Motels in Bayern

Die Budgetgruppe B&B Hotels setzt auch in der Corona-Krise weiter auf Expansion. Zum 1. März wurden die fünf Standorte des Starnberger Anbieters Leto-Motels übernommen. Damit ist die Expansion des Unternehmens aber noch nicht beendet.

Formentor: Four Seasons plant neues Hotelprojekt auf Mallorca

Four Seasons Hotels and Resorts plant in Zusammenarbeit mit der Investmentfirma Emin Capital, das ehemalige Hotel Formentor auf Mallorca zukünftig als neues Four Seasons zu betreiben. Die Eröffnung ist für 2023 geplant.

Residence Inn by Marriott eröffnet erstes Hotel in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Residence Inn by Marriott feiert mit der Eröffnung des Residence Inn by Marriott Al Jaddaf sein Debüt der Marke für Langzeitaufenthalte in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). 

Romantik- & Wellnesshotel Deimann im Sauerland mit neuen Juniorsuiten

Das Romantik- & Wellnesshotel Deimann im Schmallenberger Sauerland erweitert sein Angebot um 21 Juniorsuiten auf insgesamt 112 Zimmer. Im Sommer wird zudem der Wellnessbereich auf 4.700 Quadratmeter erweitert.

Joyn Serviced Living expandiert in Zürich und Frankfurt

Die Serviced-Apartments-Marke Joyn Serviced Living erweitert mit zwei Neueröffnungen im April in Frankfurt am Main und Zürich sein Portfolio auf sechs Häuser in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. 

Hotelerweiterung in Volkach: Romantik Hotel zur Schwane eröffnet Gendarmerie

Das Romantik Hotel zur Schwane, im unterfränkischen Volkach, belebt die ehemalige Polizeistation des historischen Ortes: Ein direkt benachbartes Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, das vormals die Ordnungshüter beherbergte, baute die Gastgeberfamilie Düker zur „Gendarmerie“ um.