Yoga mit Hund - Schweizerhof Flims bietet Doga-Retreat 

| Hotellerie Hotellerie

Hundeliebe und Yoga vereint: Das Romantik Hotel Schweizerhof Flims bietet vom 27. bis 30. März 2024 ein Doga-Retreat an. Dabei können Hundehalter gemeinsam mit ihren Vierbeinern an einem Yoga-Kurs teilnehmen. Unter der Leitung der Zürcher Kursleiterinnen Nadine Wiederkehr und Sabina Kojasevic lernen die Teilnehmer, wie sie mit sanften Yogaübungen und Hundetrainingseinheiten eine stärkere Bindung zu ihren Hunden aufbauen können.

«Das Doga-Retreat vereint Hundeliebe und Yoga. Es bietet die einzigartige Gelegenheit, das Vertrauen zwischen dem Besitzer und Tier zu stärken und gemeinsam die innere Ruhe zu finden», sagt Nadine Wiederkehr. Während Sabina Kojasevic die Teilnehmer durch eine leichte Yogapraxis führt, zeigt Nadine Wiederkehr, wie man den Hund mit viel Spass in die Yogapraxis einbinden kann. Mit besonderem Schwerpunkt auf Harmonie zwischen Mensch und Hund bietet das Retreat eine Mischung aus Doga (Yoga mit Hund), Hundetraining und Yoga. Die Teilnehmer werden von den erfahrenen Kursleiterinnen durch das Retreat geleitet. Gemeinsam mit den Teilnehmern wird mehr Achtsamkeit, körperliches Wohlbefinden und ein tieferes Verständnis für ihre Bedürfnisse und die ihrer vierbeinigen Begleiter gefördert. 

Das Programm des Doga-Retreats umfasst:

Doga (Yoga mit Hund): Die Teilnehmer nehmen mit ihren Hunden am Doga teil. Der Kurs ist darauf ausgerichtet, mit leichten Yogaübungen und Hundetrainingseinheiten die Beziehung zwischen Mensch und Hund zu vertiefen. Die Hunde bleiben dabei an der Leine beim Halter auf der Yogamatte.

Hundetraining: Mit Nadine Wiederkehr werden die Fähigkeiten der Halter und ihrer Hunde optimiert, um die Bindung zwischen Hund und Besitzer zu stärken.

Yoga: Mit Sabina Kojasevic haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Zeit für sich zu finden. Mit sanften Körperbewegungen basierend auf Dehnung, Stärkung und Atemkontrolle wird durch  die Yogapraxis geführt.

Wellness und Natur: Zwischen den Kursen können die Teilnehmer den im Dezember 2022 neueröffneten Wellnessbereich des Romantik-Hotels Schweizerhof geniessen. Bei einer Wanderung entdecken die Gäste die Schönheit der Bündner Berge und können den Cauma- und Crestasee erkunden. 

Um auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können, ist eine begrenzte Anzahl an Plätzen verfügbar. Es sind keine Vorkenntnisse für Mensch und Hund notwendig. Alle Hunderassen in jedem Alter sind willkommen. Es wird in Deutsch und Englisch durch die Kurse geführt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. 
Weitere Informationen finden Sie hier: www.schweizerhof-flims.ch/zimmer-specials/yoga-retreats/detail/doga-retreat-vereint-hundeliebe-und-yoga 

Über die Kursleiterinnen

Nadine Wiederkehr aus Zürich, ist ausgebildete Hundetrainerin und Inhaberin der
Hundeschule Hund & Co. Sie ist Hundehalterin von Loba, Schäfermischling und
Jamina, Papillonmischling.
hundundco.ch

Sabina Kojasevic aus Zürich, ist erfahrene RYT 500+ zertifizierte Yogainstruktorin.
Sie ist Hundehalterin von Bao, Maltipoo.
sabiyoga.com

Über Dogakurse in Zürich

Nadine Wiederkehr und Sabina Kojasevic führen gemeinsam Dogakurse in Zürich
durch. Es wird in Deutsch und Englisch durch leichte Yogasequenzen mit
Hundetrainingseinheiten geführt. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Um auf
individuelle Bedürfnisse eingehen zu können, finden die Kurse in kleinen Gruppen
statt. Informationen und Anmeldungen unter: hundundco.ch / sabiyoga.com.

Über den Schweizerhof Flims, Romantik Hotel

Die Geschichte des Flimser Vier-Sterne-Hotel geht bis ins Jahr 1903 zurück. Da eröffnete der Schweizerhof Flims erstmals seine Türen. Seither hat sich das Romantik Hotel dem Wandel der Zeit angepasst, ohne dabei die Ursprünge zu vergessen – jüngst mit neuem Spa. Die historischen Gemäuer, das klassisch elegante Interieur, das vielseitige Kulturangebot und die Herzlichkeit der Gastgeber und Besitzerfamilie Schmidt mit ihrem Team sind seit jeher weit über die Region hinaus bekannt. Ergänzt wird diese Basis mit einem innovativen Wellbeing-Angebot, was von Waldbaden, über einem vielfältigen Wochenprogramm, bis hin zum im Dezember 2022 eröffneten Badehaus geht. Der neue Berg- und Waldspa erstreckt sich über 750 Quadratmeter und umfasst nebst einer finnischen Sauna mit Blick auf den Flimserstein, einer Bio-Arvensauna, einer Infrarotsauna, ein Dampfbad und Salzpeeling auch einen Yoga- und Meditationsraum, Behandlungsräume sowie das Naturstein-Hallenbad. Seit Dezember 2022 ist der Schweizerhof Mitglied des innovativen „Spa Around“-Angebot von Flims Laax Falera, hierbei können Hotelgäste die Spas von acht Tophotels der Destination mitnutzen.

In den 48 Zimmern lässt es sich zur Ruhe kommen, denn obwohl mitten im Zentrum von Flims Waldhaus gelegen, ist das Haus umgeben vom hoteleigenen Park sowie dem Flimser Grosswald und in nächster Fussnähe zum Caumasee. Auch in der Kulinarik wird Klassik mit Moderne zelebriert – im eleganten Restaurant Belle Epoque kocht Küchenchef Jannik Moser eine leichte, marktfrische Küche mit französischem Akzent. Wer es privater mag, reserviert das Chambre d’hôte – das Gästezimmer, in dem die Besitzerfamilie des Schweizerhofs anno dazumal dinierte. Laue Sommertage geniesst man am besten auf der Jugendstil-Veranda mit Blick ins Grüne oder der Dachterrasse. Die Bar und Lobby laden zum stimmungsvollen Absacker ein. In den historischen Bankettsälen und -räumen lässt es sich dank modernster Technik genauso gut Tagen wie romantisch Heiraten. 
Für weitere Informationen: www.schweizerhof-flims.ch


 

 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Parkhotel Bremen und das Dorint-Hotel in der Hansestadt sind im Streit um Entschädigungen für Einnahmeausfälle in der Corona-Pandemie vor dem Bundesgerichtshof gescheitert. Dorint sieht sich als größere Gesellschaft bei den Corona-Hilfen benachteiligt. Der BGH vertritt eine andere Auffassung. Dorint-Boss Dirk Iserlohe will jetzt vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.

Das Le Méridien Frankfurt öffnet am 27. April 2024 erneut seine Türen für eine überraschende Hotel-Entdeckungstour. Unter dem Motto „Open Doors – Discover Le Méridien Frankfurt" lädt das Haus Interessierte ein, einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Hotels im Herzen des Frankfurter Bahnhofsviertels zu werfen.

In Zeiten des Fachkräftemangels langfristig gutes Personal zu finden ist in zahlreichen Branchen eine Herausforderung, auch im Hotelgewerbe. Das Familienhotel Feldberger Hof im Schwarzwald begegnet dem Fachkräftemangel mit einer gezielten Personalstrategie und wirbt erfolgreich Talente aus dem Ausland an. 

Das Radisson Collection Hotel im Berliner DomAquarée geht mit einem neuen Lobbykonzept wieder an den Start. Zur Wiedereröffnung voraussichtlich Ende des Jahres wird ein 16 Meter hoher, bis ins sechste Stockwerk reichender und rund 120 Quadratmeter umfassender Vertikaler Garten den neuen Mittelpunkt der Hotellobby bilden.

Der Streit um die Fassade des "Happy Go Lucky"-Hostels in Berlin geht in eine neue Runde. Am Dienstag haben Abbrucharbeiten begonnen, nur um kurz darauf vorübergehend gestoppt zu werden. Der Eigentümer sieht sich als Opfer der Behörden und zieht Vergleiche von Russland bis hin zum Nationalsozialismus.

Im Februar 2024 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 28,2 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 6,9 Prozent mehr als im Februar 2023. Das war der höchste Februar-Wert seit 2020, als es 29,9 Millionen Übernachtungen gab.

Die Abtei Himmerod in der Eifel gilt mit seinen 900 Jahren als eines der ältesten Zisterzienser-Klöster in Deutschland. Aktuell können Gäste in der Klosterherberge übernachten, doch das Bistum Trier hat große Pläne und will das Kloster als Vier-Sterne-Hotel betreiben.

HotelPartner Revenue Management setzt auch auf menschliches Know-how, da dies über ein Verständnis der Marktbedingungen, der Zielgruppen und der spezifischen Anforderungen eines Hotels verfügt.

Die Motel One Group hat das Geschäftsjahr 2023 mit einem Rekordumsatz von 852 Millionen Euro abgeschlossen. Unter Führung von Dieter Müller kauft die One Hotels & Resorts GmbH die 35-prozentige Beteiligung des Finanzinvestors Proprium Capital Partners für 1,25 Milliarden Euro zurück. Motel One ist damit 4,1 Milliarden Euro wert und soll mittelfristig an die Börse.

Premier Inn hat einen Mietvertrag für eine Neubauentwicklung in direkter Nachbarschaft des Hamburger Hauptbahnhofs unterschrieben. Auf dem 3.800 Quadratmeter großen Grundstück soll bis 2028 ein Hotel mit insgesamt 295 Zimmern entstehen.