Zeig uns deinen Hotelalltag: Laura Stavinovszky gewinnt Branchen-Wettbewerb

| Hotellerie Hotellerie

„Zeig uns deinen Hotelalltag“ – so rief die Frankfurter Hotel Alliance auf der Plattform Coole Branche im November 2020 zum Foto- und Video-Wettbewerb unter allen Hotelmitarbeitern der Region auf. Dabei überzeugte die duale Studentin Laura Stavinovszky aus dem Leonardo Royal Frankfurt mit ihrer virtuellen Kreation unter dem Hashtag #meinhotelalltag, wo sie in knapp einer Minute durch ihre diversen Stationen im Hotel führte – vom Front Office über Küche bis zum Back Office. Sie wurden just als Sieger im Bereich „Bestes Video“ gekürt und erhielten einen Weiterbildungsgutschein der Deutschen Hotelakademie (DHA) im Wert von 1.250 Euro. 

„Bereits seit Beginn meines dualen Studiums habe ich den Bereich Marketing als Interessengebiet für mich entdeckt. Umso interessanter fand ich den Wettbewerb der Frankfurt Hotel Alliance, bei welchem es darum ging, kreativen Instagram-Content von unserem Hotelalltag zu erstellen. Zusammen mit meinem Studienkollegen Julian Bussmann überlegten wir uns ein besonderes Videokonzept und verfilmten dieses kurz darauf. In unserem Beitrag auf Instagram stellen wir den vielseitigen Hotelalltag der Stuzubis positiv und auf eine ausgefallene Art und Weise dar“, so die 20-jährige duale Studentin in Tourismuswirtschaft & Hotelmanagement im Cluster Frankfurt der Leonardo Hotels Central Europe.

Dabei habe sie sich im Laufe ihres dualen Studienganges entschlossen, den Studienverlauf entsprechend ihrer zukünftigen Karrierevorstellungen zu gestalten. „Ich nutze bereits die kostenlose Weiterbildung der IUBH, welche zusätzlich zu meinem Lehrplan die Module „Internationales Marketing“ und „Brand Management“ bereitstellt. Durch die Teilnahme am Wettbewerb stand für mich eine weitere Weiterbildungsmöglichkeit der DHA im Fokus, welche ich voraussichtlich nach meinem Studium in Anspruch nehmen werde.“

Laura Stavinovszky ließ sich über ein Schulpraktikum im Leonardo Royal Frankfurt für die Hotellerie begeistern. So sehr, dass sie auch in den Schulferien als Aushilfe im Hotel jobbte. Nach ihrem Abitur entschied sie sich für das duale Studium, mit den Leonardo Hotels als Praxispartner. Seit dem Wintersemester 2019 ist sie im Cluster Frankfurt der Hotelgruppe dabei. 

„Ich bin froh, jede Gelegenheit zu nutzen, um meinen theoretischen Lehrplan zu erweitern und mir neues Fachwissen anzueignen. Zudem bin ich der Ansicht, dass in diesem internationalen Unternehmen jedem, der Eigeninitiative zeigt und stets sein Bestes gibt, alle Türen offenstehen. Ich hoffe daher während meines dualen Studiums ebenfalls praktisch den Marketing-Bereich kennenlernen zu dürfen und dadurch neue Erkenntnisse und Erfahrungen zu sammeln. Während des Studiums werden die Weichen für die zukünftige Karriere gestellt. Durch sowohl theoretische als auch praktische Erfahrungen in diversen Bereichen bin ich der Meinung, ein kleines Sprungbrett erhalten zu haben, welches ich gerne nutze“, Laura Stavinovszky abschließend.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Achtsamkeit, Unternehmenskultur, Nachhaltigkeit und Digitalität - Das sind die Zutaten, aus denen DQuadrat Living Wohlfühlorte schaffen will. Nicht nur für Gäste, sondern auch für das Team. Geschäftsführer Thomas Fülster stellt den Arbeitgeber in dieser neuen Jobcast-Folge vor.

Das zweite Haus der Marke „Das Schlafwerk“ wird ganz zentral in der Metropole Köln gebaut und soll im Sommer 2025 eröffnet werden. Das digitale Hotelkonzept von DQuadrat Living, das auf Longstay-Gäste abzielt, gibt es bereits in Stuttgart.

Spaniens Kartellbehörde hat eine vorläufige Strafe in Höhe von 486 Millionen Euro gegen Booking.com verhängt. Demnach soll das Unternehmen gegen das Wettbewerbsrecht im Land verstoßen haben.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung seines ersten Kimpton Hotels & Restaurants in Italien bekanntgegeben. Das Kimpton Hotel in Sizilien soll in der zweiten Jahreshälfte 2025 eröffnet werden.

Am 30. April 2024 öffnet das Kunst- und Designhotel Engelwirt nach umfassenden Umbau- und Restaurierungsarbeiten in Berching im bayerischen Altmühltal. Zwischen diesen historischen Wänden erwacht ein Refugium für Kunst- und Architekturliebhaber, das das Altehrwürdige bewahrt und mit modernen Elementen verbindet.

Erst im vergangenen Jahr eröffnete Milliardär Richard Branson das luxuriöse „Son Bunyola Hotel“ im Tramuntana-Gebirge auf Mallorca. Jetzt ist klar, dass der Unternehmer eine weitere Edel-Unterkunft auf der Balearen-Insel errichten wird, diesmal in einem denkmalgeschützten Anwesen aus dem 15. Jahrhundert.

Europas größter Hotelkonzern Accor hat im Jahr 2023 ein Rekordergebnis erzielt. Dabei überschritt das EBITDA zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens die Eine-Milliarde-Euro-Marke. In Deutschland blieben die Belegungsraten allerdings deutlich hinter dem Vorkrisenniveau zurück.

Seit 111 Jahren ist das Hotel Astoria Wien fixer Bestandteil der Wiener Hotellerie. Nun war es Zeit für eine Frischzellenkur. Insgesamt werden rund 15 Millionen Euro in den Umbau investiert. Die Wiedereröffnung ist für dieses Frühjahr geplant.

Wenige Produkte sind so emotional wie Urlaub. Deshalb funktionieren Bewertungsplattformen so gut. „Besser gesagt, sie ‚funktionierten‘ gut. Das ist wohl Geschichte“, so die Österreichische Hoteliervereinigung.

Früh übt sich, was ein Meister werden will – frei nach Schillers Helden-Motto haben die Platzl Hotels​​​​​​​ zwei Nachwuchs-Talenten große Verantwortung übertragen und sie zu Küchenchefs auf Zeit befördert.