Darboven in der Dose: J.Hornig Cold Brew Sparkling Orange

| Industrie Industrie

Vom ehemaligen Trend hat sich Cold Brew-Kaffee in der Nische etabliert und ist in vielen Trendrestaurants zu finden. Auf diesen Zug springt jetzt auch J.J.Darboven unter der Marke J. Hornig auf. Gastronomen, Bäcker und Barkeeper steht nun ein Cold Brew in der Dose mit Orangengeschmack und Koffeinkick zur Verfügung.

Die vor allem bei der jüngeren Zielgruppe beliebte Kaffeespezialität findet auch bei Profis aus der Gastronomie zunehmend Anklang. Durch seinen milden Geschmack und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten hat Cold Brew sich einen festen Platz in den Herzen der Kaffeeliebhaber gesichert.

Diese Entwicklung hat J.J.Darboven längst erkannt und setzt nun unter der Marke J.Hornig mit Cold Brew Sparkling Orange ein Zeichen für die trendorientierte Gastronomie. „Das neue Produkt verbindet die Leichtigkeit der Orange mit dem Koffeingehalt von zwei Espressi und schafft somit eine gelungene Balance von Frische und Stärke. Die Kohlensäure verleiht dem Getränk zusätzlich das gewisse Etwas und ist so anderen Cold Brew Produkten einen Schritt voraus“, erklärt Johannes Hornig. Inspiration für den erfrischenden Koffeinkick sammelte die Traditionsrösterei J.J.Darboven von Baristas und Barkeepern aus ganz Europa und den USA. Der 12 Stunden kalt gebrühte Kaffee sowie die Kombination aus einem hohen Koffeingehalt und wenig Zucker schafft einen Energieschub ganz ohne Zuckertief. Mit dem Claim „Upgrade your Energy“ geht J.J.Darboven mit der Markenkampagne für J.Hornig zielstrebig voran und positioniert sich als interessante Alternative zum klassischen Energydrink.

Der aus ausgewählten Arabica-Bohnen hergestellte Cold Brew Sparkling Orange eignet sich für zahlreiche genussvolle Kaffeekreationen oder auch pur als erfrischendes Kaltgetränk. Ein Allroundtalent und Umsatzgarant, der vor allem Barkeepern abwechslungsreiche Möglichkeiten bietet, als herber Genuss mit Tonic Water oder einfach nur auf Eis oder als Cocktail-Zutat, Cold Brew Sparkling Orange ist absolut vielseitig im Einsatz und schafft neue Impulse für kreative Kompositionen. Als Inspiration hat J.J.Darboven zwei passende Rezepte für jeden Geschmack entwickelt, mit denen Gastronomen und Bäcker bei ihren Gästen punkten können: Cold Brew Orange Tonic mit klassischem Tonic Water auf Eis und Cold Brew Cold Fashioned mit Orange Bitter und Orangenschale verfeinert auf  Eis. Mit dem Produktlaunch Anfang Mai läutet J.J.Darboven gemeinsam mit J.Hornig einen Sommer ein, in dem Cold Brew Sparkling Orange nicht wegzudenken sein wird. Die praktische 250ml Dose im 12er-Tray kann sowohl als To-Go Getränk als auch als Basis für Mixgetränke genutzt werden und stellt sich so als Allrounder im HoReCa-Bereich auf. Das junge und moderne Design der Getränkedose zieht die Blicke der Gäste auf sich und kann sich in den verschiedensten Gastronomien und der Hotellerie sehen lassen. „Für eine erfolgversprechende Markteinführung des Produkts und darüber hinaus versorgen wir unsere Kunden mit verkaufsunterstützenden Materialien und Samplings“ verrät Ralf Neubert, Geschäftsführer bei J.J.Darboven.

Über J. Hornig:

Das modernste Kaffee-Erlebnis bieten – mit diesem Ziel verbindet die Österreichische Spezialitätenrösterei J. Hornig mit Sitz in Graz über 100 Jahre Erfahrung mit innovativen Neuheiten und modernem Design. Nur ausgesuchte Bohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt werden im traditionellen Langzeit-Trommelröstverfahren schonend zu Kaffees von bester Qualität verarbeitet. Dadurch wird jede Tasse Kaffee zu einem unvergleichlichen Vergnügen – egal ob zu Hause, im Büro oder überall, wo es guten Kaffee gibt. Weitere Infos unter www.jhornig.com und www.facebook.com/jhornigcoffee.

Zum Unternehmen J.J.Darboven:

J.J.Darboven wurde am 21. März 1866 von Johann Joachim Darboven in Hamburg gegründet. Das erfolgreiche hanseatische Familienunternehmen wird mittlerweile in vierter Generation geführt von Albert Darboven. Mit einem umfassenden Produktangebot aus Kaffee (z.B. IDEE KAFFEE, EILLES KAFFEE, Café Intención, Alberto, Mövenpick und Sansibar), Tee (z.B. EILLES TEE, PLATEANUM) und Kakao (COCAYA) ist das Unternehmen Marktführer im Außerhausbereich und überzeugt mit seinen Kaffeemarken auch im Lebensmitteleinzelhandel. J.J.Darboven steht für Qualität, Tradition und Innovation. Die Firmengruppe ist aktuell in zehn europäischen Ländern aktiv.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Internorga Zukunftspreis 2020: Das sind die Finalisten

Für junge wie etablierte Unternehmen mit vielversprechenden Ideen ist der Internorga Zukunftspreis eine begehrte Auszeichnung. 2020 gab es wieder zahlreiche Bewerbungen für den Branchen-Award. Die Jury hat neun Finalisten ausgewählt.

Einfach nur Bio ist nicht mehr genug

Lange dominierten im Lebensmittelhandel Eigenmarken der Handelsketten und No-Name-Produkte das Bio-Angebot. Doch inzwischen werden Marken wie Demeter, Bioland oder Alnatura immer wichtiger. Experten beobachten: «Alle wollen Super-Bio».

Corporate Lodging Forum: HRS lädt zum Branchenevent nach Berlin ein

Traditionell vor der ITB in Berlin organisiert HRS das Corporate Lodging Forum. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am Dienstag, 3. März in der Hauptstadt-Repräsentanz der Deutschen Telekom statt. Die Veranstaltungsreihe soll das gesamte Spektrum des Corporate Lodging abdecken.

Weinbauern suchen Balance zwischen Ökologie und Wirtschaftlichkeit

Württembergs Weinbauern wollen verstärkt alternative Methoden einsetzen, um chemische Pflanzenschutzmittel «auf das notwendige Maß» zu beschränken. Ein «Weiter so» werde es nicht geben, versprach Verbandspräsident Hermann Hohl.

Metro verkauft Supermarkttochter Real an Finanzinvestor

Seit 2018 will sich Metro von seiner Supermarktkette Real trennen. Nun ist die Tinte unter dem Kaufvertrag mit einem Finanzinvestor trocken. Danach droht der Supermarktkette Real die Zerschlagung. Es sollen auch Geschäfte geschlossen werden.

Neue Einnahmequelle: Grönland will Schmelzwasser exportieren

Das besonders vom Klimawandel betroffene Grönland will sein Schmelzwasser, einem Medienbericht zufolge, zu einem Exportprodukt machen und an Unternehmen verkaufen. «Wir haben große Mengen reinsten Wassers, und wir bieten an, diese Ressource zu nutzen», sagte Grönlands Energieminister.

„Start-up BW Elevator Pitch”: Sause – Die Seifenbrause gewinnt DEHOGA Cup

Der Gründungswettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ sucht nach den einfallsreichsten Geschäftsideen. Der DEHOGA Cup fand auf der Intergastra statt und wurde als einziger Vorentscheid bundesweit ausgeschrieben. Das Team Sause – Die Seifenbrause aus München überzeugte die Jury und belegte den ersten Platz.

Mit Klimamodellen und Drohnen gegen den Wassermangel im Weinberg

In Franken fällt durchschnittlich dreimal weniger Regen als in Südbayern. Gerade für neue Rebstöcke kann dies das Aus bedeuten, bevor die ersten Trauben gelesen sind. Hilfe soll aus der Luft und vom PC kommen.

Französische Winzer fordern Notfond wegen US-Strafzöllen

Airbus hat Verständnis für französische Winzer, die unter US-Strafzöllen auf Wein leiden. Allerdings sei es nicht die richtige Lösung, Airbus wegen der Einnahmeverluste anzugehen. Die Winzer hatten zuvor die Regierung zum Handeln aufgefordert und die Schaffung eines Notfonds gefordert.

Pepsico wächst schwungvoller zum Jahresende

Der Limonaden- und Snackhersteller Pepsico hat zum Jahresende 2019 Fahrt aufgenommen. Der Umsatz stieg im Schlussquartal um 5,7 Prozent auf 20,6 Milliarden US-Dollar (18,9 Mrd Euro), wie der Konkurrent von Coca-Cola mitteilte. In Europa sprudeln Gewinne dank SodaStream.