Lemonaid greift Lidl wegen „billiger Kopie“ an

| Industrie Industrie

Discounter Lidl verkauft eine Limo, die der Fairtrade-Marke „Lemonaid“ zum Verwechseln ähnlich sieht. Lemonaid reagiert mit einer Kampagne und greift den Lidl-Chef in einem offenen Brief direkt an.

Darin wir deutlich, dass der Hamburger Limonaden-Hersteller Lemonaid richtig sauer auf Lidl ist. In einem öffentlichen Brief macht Lemonaid-Gründer Paul Bethke seinem Ärger Luft und schreibt an Lidl-Vorstandsvorsitzenden Jesper Hojer über die „Kopie“: Mit der Kopie von Lemonaid schmücken Sie sich mit unseren Werten, die Ihnen nicht zustehen. Sie täuschen derzeit Kunden, die mit dem Kauf einen sozialen Beitrag leisten wollen.“

Auf Facebook rief das Getränkeunternehmen dazu auf, sich auf der von Lidl mit dem Hashtag #lidlklontdich gegen den „Lemonaid-Fake“ zu positionieren. „Ihr wollt uns unterstützen? Zeigt Flasche gegen diese billige Kopie, postet einen Kommentar oder ein Bild des Originals auf der Facebook Seite von Lidl mit dem Hashtag #lidlklontdich und schreibt Lidl, was Ihr von dieser unfairen Kopie haltet“, schreibt das Unternehmen.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Foodmesse „Bellavita“ kommt nach Deutschland

Dolce vita im hohen Norden: Die INTERNORGA holt die italienische Fachmesse Bellavita Expo erstmalig nach Deutschland. Im März präsentiert die führende Fachmesse für italienische Food & Beverage-Produkte außerhalb Italiens landestypische Spezialitäten auf der Messe.

Lidl mit eigener Kaffeerösterei?

Discounter Lidl möchte in der Zukunft den eigenen Kaffee offenbar selbst rösten. Medienberichten zufolge prüft das Unternehmen derzeit den Aufbau einer Rösterei für die eigenen Kaffeemarken. Zuvor müsste allerdings ordentlich investiert werden. Auch Aldi Süd röstet schon seit Jahrzehnten in eigenen Röstereien. 

Der Vinum Weinguide Deutschland 2019

Der neue Vinum Weinguide Deutschland ist erschienen. Roman Niewodniczanski ist Winzer des Jahres, Niko Brandner ist „Aufsteiger des Jahres“ und Yvonne Libelli und Martin Lucas sind die „Entdeckung des Jahres“. Erstmals würdigt der Weinguide auch die Weinkarte des Jahres: Die Auszeichnung geht ans Berliner Restaurant Grill Royal.

Warum sich neue Brause-Marken gegen Coca-Cola schwer tun

Afri-Cola, Fritz Kola, Premium Cola, Vita Cola: Viele angesagte Bars und Cafés bieten schon seit Jahren Alternativen zu Coca-Cola. Aber viele Gäste wollen lieber das Original.

Gault&Millau Weinguide: Fritz und Friedrich Keller sind Winzer des Jahres

Zum 26. Mal zeichnet der Gault&Millau Weinguide die besten Winzer und Weine Deutschlands aus. Zu „Winzern des Jahres“ kürte die Redaktion Fritz und Friedrich Keller aus Baden. Sieben Weine erhalten in diesem Jahr die Höchstnote von 100 Punkten.