Flemings Hotels investiert in neue Technologiestrategie

| Marketing Marketing

Flemings Hotels baut im Zuge seiner Wachstumsstrategie systemseitig auf Selbstständigkeit und Digitalmarketing. Im Zuge des Investments kommt nun eine neue Technologiestrategie zum Tragen. Ab Januar 2022 nutzt das Unternehmen TravelClick by Amadeus. Damit kommen CRS, Business Intelligence, Channel Management, Buchungsmaschine und CRM-System aus einer Hand. Gleichzeitig bekommen alle Flemings Hotels ab 3. Januar 2022 den neuen GDS Chain Code „WV“. Für Travel Agents startet parallel dazu eine eigene Promo-Aktion mit 15 Prozent Rabatt.

Mit dem Wechsel wollen die Flemings Hotels ihre betriebliche Effizienz steigern. Denn das Unternehmen übernimmt interimsweise oder auch langfristig mittelständische Hotels als Betreiber. „Der Wechsel zu TravelClick ist für uns ein essenzieller Schritt, um weiter Verantwortung in der Hospitality-Branche zu übernehmen. Damit stellen wir auch unsere Technologie für die Erweiterung unseres Portfolios zukunftsfähig auf,“ so Rob Hornman, Managing Director der Flemings Hotels. „Denn wir wollen Verantwortung für die Hospitality-Branche übernehmen und investieren nicht nur in die eigenen Häuser. Als erfahrener Player bieten wir neue individuelle Konzepte und Maßnahmen für sich im Umbruch befindende Hotels.“

Der Technologie-Wechsel soll die Verkaufs- und Marketingmaßnahmen der Flemings Hotels stärken. Auch für die Zufriedenheit der Mitarbeiter stellt die Umstellung einen wichtigen Schritt dar. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Kölner Dorint-Hotels gehen eine Distributions-Allianz mit dem in Spanien ansässigen Hotelkonzern Barceló ein. Dafür nimmt Barceló die Häuser von Dorint auf seiner Homepage auf. Parallel sind Häuser von Barceló über die Dorint-Webseite und Distributionskanäle buchbar.

Österreichs einziger 3-Sternekoch Juan Amador und DOMI sense Geschäftsführer Michael Kriegler luden im Zuge einer erstmals stattfindenden Kooperation zu einem Kulinarik- und Duft-Ereignis der besonderen Art: dem Menü der Sinne.

Zusammen mit der neuen Lead Agentur huth+wenzel schickt B&B Hotels im Auftaktfilm in einer neuen Kampagne einen Knopf auf Reisen. Mit der Kampagne soll der Bekanntheitsgrad der Marke weiter steigern und das Produkt einer breiteren Öffentlichkeit näherbringen. (Mit Video)

Fairmont Hotels & Resorts startet die erste globale Partnerschaft mit Make-A-Wish. Das Ziel des gemeinsamen Projekts namens "Wishes Start Here" ist es, Kindern Erlebnisse zu bescheren, die ihr Leben verändern und für immer in Erinnerung bleiben.

Im aktuellen TV-Spot von Lieferando soll Popstar Katy Perry mit ausgefallenen und von Speisen inspirierten Kostümen Lust auf den Lieferdienst machen. Nun haben Fans die Möglichkeit, selbst ein Stück von Perrys extravaganter Welt zu ergattern.

Hotelbetreiber arcona lebt seine neue Corprorate Identity nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. Das Unternehmen hat nun einen Leitfaden entwickelt, eine Online Academy ins Leben gerufen und ein neues Bewerbermanagement eingeführt.

Die Ruby Hotels starten eine neue Recruiting Kampagne. Dafür unterstützt das Unternehmen jede neue Mitarbeiterin und jeden neuen Mitarbeiter nach 6 Monaten mit einem Zuschuss für ein Tattoo, ein Piercing oder eine neue Frisur. 

IHG Hotels & Resorts hat eine weltweite Zusammenarbeit mit Unilever angekündigt, um in über 4.000 Hotels Badezimmerminis durch Großpackungen von Toilettenartikeln zu ersetzen.

Burger King Österreich wollte im Pride Monat Juni mit dem „Pride-Whopper“ ein Zeichen für Gleichberechtigung setzen und die heimische LGBTQ-Community unterstützen. Die Kampagne erntete allerdings heftige Kritik. Nun entschuldigt sich die zuständige Werbeagentur und räumt Fehler ein.

Videospiele sind nirgendwo in Europa so populär wie in Deutschland. Auch Turniere professioneller E-Sports-Mannschaften erfahren enormen Zulauf. Uber Eats möchte diese Entwicklung begleiten und unterstützt die Mannschaft von Eintracht Spandau als offizieller Hauptsponsor.