COO-Wechsel bei Kempinski Hotels

| Personalien Personalien

Xavier Destribats, in den vergangenen sieben Jahren Chief Operations Officer, The Americas, kehrt von Kuba nach Genf zurück und übernimmt zusätzlich die Region Europa. Timur Sentuerk, der zuletzt für Europa, den Mittleren Osten und Afrika zuständig war, wechselt nach Dubai, um sich ganz auf den Mittleren Osten und Afrika zu konzentrieren. Beide Manager sind Mitglieder des Vorstands von Kempinski Hotels.

"Mit ihrer großen Erfahrung in unterschiedlichen Arbeits- und Kulturkreisen steht der Regionenwechsel dieser beiden Führungskräfte für einen inspirierenden Wissenstransfer", so René Nijhof, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kempinski Hotels. 

"Angesichts der umfangreichen Entwicklungspipeline im Mittleren Osten und in Afrika, beide für die Gästezahlen und die Bekanntheit als weltweit führende Luxusmarke von großer strategischer Bedeutung, wurde es zudem im Laufe der Zeit notwendig, die Zuständigkeiten für die Regionen neu aufzuteilen. Mit insgesamt 27 neuen Entwick-lungsprojekten rund um den Globus sind wir stolz darauf, dass wir so erfahrene Spitzen-kräfte haben, die das operative Geschäft in diesen für uns sehr wichtigen Regionen leiten und steuern."

Xavier Destribats kam 2011 zu Kempinski, nachdem er zuvor bei Morgan Stanley Capital und Hyatt Hotels Corporation tätig war. Zunächst wurde er zum Senior Vice President of Operations ernannt; 2014 übernahm er die Rolle des President Europe. Im Einklang mit den strategischen Expansionsplänen des Unternehmens und dem unmittel-baren Bedarf an einer starken Führungspräsenz in der Region wurde Xavier Destribats 2017 zum Chief Operating Officer The Americas ernannt.

Timur Sentuerk kam 2022 zu Kempinski. Zuvor sammelte er Führungserfahrung bei renommierten Hotelmarken wie The Ritz-Carlton Hotel Company, Mandarin Oriental Hotel Group, Oberoi Hotels und Langham Hospitality Group. Als Chief Operating Officer, Europe, Middle East & Africa, hat er in den letzten zwei Jahren maßgeblich zum operativen Erfolg in den beiden Regionen beigetragen und die regionalen Büros in Europa und MEA geleitet.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Sandro Larese hat zu Frühlingsbeginn 2024 als neuer General Manager die Geschicke des Zeitgeist Vienna im Sonnwendviertel übernommen. Der Fokus des Hotels liegt auf Umweltfreundlichkeit, Barrierefreiheit, Bio und Regionalität. 

Mit der Eröffnung des Hotels Château Royal hat die deutsche Hauptstadt im September 2022 einen neuen Ort für kunstbegeisterte Reisende gewonnen. Das Restaurant im Erdgeschoss des historischen Gebäudes führt ab sofort Küchenchef Philipp Walther.

Michael Demmerle, seit 2023 Hoteldirektor des Seehotel Schloss Klink an der Müritz, ist nun auch Gastgeber und Cluster Hotel Manager für das Seehotel Fleesensee. Die Möglichkeit, „zwei Hotels unter einem Dach“ zu führen, sei für ihn eine willkommene neue Herausforderung.

Er war Sous-Chef im Sternerestaurant Pauly Saal, später Sous-Chef im Le Petit Royal sowie zuletzt Senior Sous-Chef im Michelberger Hotel. Nun übernimmt Hugo Thiébaut als Küchenchef das Berliner Vox Restaurant.

Steffen Hilscher leitet als neuer Hoteldirektor das Achat Hotel Wetzlar. Der ausgebildete Restaurantmeister aus den Reihen des Kempinski Hotel Taschenbergpalais Dresden bringt sowohl Erfahrungen aus dem F&B-Bereich als auch aus der Logis mit.

Holger Flory leitet ab sofort das Maison Messmer Baden-Baden, ein Haus der Hommage Luxury Hotels Collection. Bis zu seinem Wechsel hat Flory drei Jahre die Leitung des Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart verantwortet. In Baden-Baden ist Holger Flory kein Unbekannter, denn er hat das Roomers Baden-Baden ab der Pre-Opening Phase geführt.

Lisa Brückler unterstützt ab sofort als Marketing Managerin die Sales- und Marketingabteilung der Platzl Hotels München. Im Team unter der Leitung von Anita Drommer kommt der 31-Jährigen auch die Aufgabe der Mitarbeiterführung zu.

Das „Charlotte & Fritz“ am Gendarmenmarkt öffnet wieder seine Terrasse – mit neuer Küchenchefin und einem Menü, das sich durch seine Regionalität auszeichnet. Küchenchefin Lena König verfolgt ihren Ansatz der Nachhaltigkeit konsequent weiter.

Holger Hess ist ab sofort General Manager des Dorint Stammhauses, dem Dorint Hotel am Heumarkt Köln. Er löst den bisherigen General Manager, Marko Markovic ab. Dieser wird nun das Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss führen.

Zeèv Rosenberg, ehrenamtlicher Präsident der HSMA in Deutschland, arbeitet zukünftig nicht mehr für die Amano-Hotels. Seine Zeit dort gehe zu Ende, schrieb Rosenberrg in einem LinkedIn-Post. Rosenberg hatte vor gut drei Jahren als Director of Business Development bei Amano angeheuert.