Dennis Pfister jetzt im DIRS21-Vorstand

| Personalien Personalien

Dennis Pfister verantwortet in seiner neuen Rolle als Chief Commercial Officer (CCO) bei der TourOnline AG die kommerziellen Angelegenheiten wie Vertrieb und Partnerschaften. Das mittelständische Unternehmen, das hinter dem Buchungssystem und Channelmanager DIRS21 steht, baut seine Führungsriege damit weiter aus und stellt wichtige Weichen für die Zukunft. Dennis Pfister, der während seiner Ausbildungs- und Studienzeit die operativen Bereiche der Hotellerie kennengelernt hat, konnte in den vergangenen Jahren als Head of Sales maßgeblich an der positiven Entwicklung der TourOnline AG mitwirken.

Während der Schuljahre zum Abitur absolvierte Dennis Pfister in einem Doppelqualifikations-Programm der Liebfrauenschule Sigmaringen zusätzlich eine Ausbildung zum Koch. Danach schloss er ein duales Bachelor-Studium an der DHBW Ravensburg – BWL mit Fokus auf Hotelmanagement ab. Nach seinem Master of Science in International Management in Stuttgart vermittelt er seit 2019 als Gastdozent an der DHBW Ravensburg sein Wissen rund um das Thema E-Commerce in der Hotellerie. 

„Wir tragen dazu bei, die gastgebende Branche weiter zu digitalisieren“, sagt Dennis Pfister, der seit 2017 das mittlerweile 12-köpfige Vertriebsteam leitet. Die Systeme von DIRS21 ermöglichen es den Hotels, in Echtzeit Buchungen über ihre eigene Webseite entgegenzunehmen sowie ihre Preise und Verfügbarkeiten auf einen Klick bei allen externen Buchungsportalen zu aktualisieren.

DIRS21-Gründer und CEO David Heidelberg erläutert: „Dennis hat an der Entwicklung des Umsatzes und der Struktur unseres Unternehmens in den vergangenen Jahren in besonderer Weise mitgewirkt. Wir haben ihn in den Vorstand berufen, weil wir die gleichen strategischen Ziele für die Zukunft von DIRS21 verfolgen.“ Das Unternehmen hat für die kommenden Monate und Jahre jede Menge technische Neuerungen in der Pipeline – für Hotels und für andere Freizeitanbieter. Denn mit der Technologie der TourOnline AG sind inzwischen nicht mehr nur Hotelzimmer buchbar. Mit oneticketing bietet das Unternehmen bereits seit Mai 2020 eine Zutrittslösung, die von Schwimmbädern, Museen, Stadien und anderen Freizeitanbietern genutzt wird, um die Besucherzahlen im Überblick zu behalten – direkte Bezahlfunktion inklusive. 

Das schwäbische Unternehmen DIRS21 by TourOnline AG mit Hauptsitz in Wernau bietet ein webbasiertes Buchungs- und Channelmanagement-System für die Hotellerie, Gastronomie und Tourismusbranche an. 75 Mitarbeiter arbeiten an zwei Standorten in Deutschland – Leipzig und Wernau. (www.dirs21.de).


Zurück

Vielleicht auch interessant

Tobias Neumann, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, hat sich entschieden, den Tui Konzern zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Bis eine Nachfolge feststeht, übernimmt Bernd Mäser seine Aufgabenbereiche.

Martin Schumacher ist ab März 2023 neuer CEO von METRO Deutschland. Schumacher war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei METRO tätig. Martin Behle, bisher für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt zukünftig eine „gruppenweite Funktion“.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern baut seinen Mitgliederservice weiter aus. Für den Bezirk Oberbayern wurde jetzt die Stelle eines Regionalgeschäftsführers neu geschaffen. Den Posten übernimmt Thomas Quiram.

Deborah Rothe tritt die Nachfolge von David Ruetz als Exhibition Director der Reisemesse ITB Berlin an. Seit Dezember 2022 ist Ruetz als Senior Vice President für die Bereichsleitung Travel + Logistics bei der Messe Berlin tätig.

Für sie steht nicht das Wohlergehen der Gäste, sondern das Wohlergehen aller Mitarbeitenden im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München im Fokus: Franziska Hörmann startete zum 1. Februar 2023 als "Feel Good"-Managerin im Luxushotel an der Maximilianstraße.

30 neue Hotels in der DACH-Region und den Niederlanden bis Ende 2025: Das ist das Ziel der Gorgeous Smiling Hotels. Um diesem Wachstumskurs auch personell Rechnung zu tragen, schafft und besetzt GSH-Schlüsselpositionen im regionalen Management neu.

Wachstum bei Leonardo Hotels Central Europe: Die Hotelgruppe hat mit Jahresbeginn ihr Management-Team um die Position eines COO erweitert. Stephan Löwel bekleidet nun das neu geschaffene Amt des Chief Operational Officer DACH.

Zwei neue Führungskräfte meldet die b’mine Gruppe: Das b’mine hotel in Frankfurt bekommt mit Thomas Wiedemann einen neuen Gastgeber. Im März folgt zudem die Eröffnung des Hauses in Düsseldorf; hier wird Patrick Rausch übernehmen.

Stefan Frank, der als Senior Director Operations bereits das Rhein-Main/Belgien-Cluster der Deutschen Hospitality mit 13 Hotels betreut, ist jetzt auch General Manager des Steigenberger Hotels Frankfurter Hof. Über den Verbleib des Vorgängers, Spiridon Sarantopoulos, verliert die Deutsche Hospitality in einer Pressemitteilung kein Wort.

Michael Schorm und Andreas Förster haben wie geplant die Geschäftsführung der casualfood GmbH zum 1. Januar übernommen. Gründer Stefan Weber und Michael Weigel sind zusammen mit ORIOR CEO Daniel Lutz und CFO Andreas Lindner in den neu gegründeten strategischen Beirat gewechselt.