Nico Nusmeier neuer Schörghuber-Chef

| Personalien Personalien

Mit Nico Nusmeier gewinnt die Schörghuber Unternehmensgruppe einen überaus erfahrenen Manager für die Nachfolge des altersbedingt scheidenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Klaus N. Naeve. Nusmeier gehört dem Stiftungsrat des Unternehmens seit 2014 an.

Die Schörghuber Unternehmensgruppe ist eines der großen Immobilienunternehmen in Deutschland. Dazu gehört auch die Paulaner Brauerei Gruppe, ein Joint Venture mit Heineken. Sie ist mit Marken wie Paulaner, Hacker-Pschorr, Mönchshof und Fürstenberg eine der größten regionalen Brauereigruppen hierzulande. Der Unternehmensbereich Hotel mit der Führungsgesellschaft Arabella Hospitality betreibt 14 Häuser in Deutschland, der Schweiz und auf Mallorca. Das Management der Hotels obliegt Marriott International.

Der 1961 Geborene startete seine berufliche Laufbahn 1985 als Trainee bei Heineken. Für das holländische Familienunternehmen, einen der größten Braukonzerne weltweit, übernahm Nusmeier in der Folge eine Vielzahl unterschiedlicher Führungsaufgaben, die ihn über Deutschland, Italien, die Bahamas und Polen zuletzt nach Österreich führten. Nach seinem Ausscheiden bei Heineken war er zunächst als CEO des Coca-Cola Bottlers Aujan in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten und schließlich von 2016 an als CEO des Verpackungsherstellers Can-Pack in Krakau in Polen tätig. Der fünffache Vater, Wirtschaftswissenschaftler mit Schwerpunkt Ökonometrie und Inhaber eines Masters in Strategy and Leadership der renommierten London Business School, spricht sechs Sprachen, darunter fließend Deutsch.

Die Ära Naeve ist eine der erfolgreichsten in der Geschichte der Schörghuber Unternehmensgruppe
Mit dem Wechsel im Vorstandsvorsitz endet nach 24 Jahren in unterschiedlichen Vorstands- und Geschäftsführungsfunktionen die Zeit von Dr. Klaus N. Naeve in der Schörghuber Unternehmensgruppe. An deren Spitze hatte er als Nachfolger des kurz zuvor verstorbenen Inhabers Stefan Schörghuber seit dem 1. Januar 2009 als erster familienfremder Manager überhaupt gestanden.

Das Jahrzehnt, in dem der Rechtsanwalt und Steuerberater den Vorsitz des Vorstandes innehatte, zählt zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Perioden in der Geschichte des Unternehmensverbundes. Durch eine klare Fokussierung auf das Kerngeschäft bei gleichzeitiger Trennung von Randaktivitäten gelang es dem gebürtigen Hamburger, das Unternehmensschiff inmitten der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise zunächst auf Kurs zu halten, um dann zu neuen Ufern aufzubrechen.

So gelang der Bayerischen Hausbau, der 1954 gegründeten Keimzelle der Schörghuber Unternehmensgruppe, ein eindrucksvolles Comeback auf dem Münchner Markt. Ihre Großprojekte der vergangenen zehn Jahre prägen das Bild der Landeshauptstadt: das noch von Stefan Schörghuber initiierte m.pire in der Parkstadt Schwabing, das Joseph Pschorr Haus in der Fußgängerzone, die neu gebaute Traditionsgaststätte Donisl und das revitalisierte Geschäftshaus am Marienplatz 22, das erste deutsche Aloft Hotel am Hauptbahnhof, die gegenwärtig im Umbau in ein 5-Sterne-Ultra-Luxury-Hotel der Marke Rosewood und in ein exklusives Bürogebäude befindliche ehemalige Bayerische Staatsbank und nicht zuletzt eine Vielzahl an Wohnungsbauvorhaben wie das auf dem früheren Betriebsareal der Paulaner Brauerei in der Au. Darüber hinaus setzte die Bayerische Hausbau mit dem Bikini Berlin und seiner außergewöhnlichen Concept Shopping Mall in der Berliner City West, dem Milaneo in Stuttgart und dem Paloma-Viertel in Hamburg mit seinem Aufsehen erregenden Bürgerbeteiligungsprozess städtebauliche und architektonische Akzente.

Ein unternehmerischen Mut erforderndes Jahrhundertprojekt prägt die Ära Naeve im Unternehmensbereich Getränke: der Komplettneubau einer energieeffizienten und leistungsstarken Braustätte in München-Langwied. Sie ermöglicht der Paulaner Brauerei, der Produkt- und Gebindevielfalt des heimischen und insbesondere ihrer mehr als 70 internationalen Märkte zu entsprechen und so ihren wesentlich export¬bedingt profitablen Wachstumskurs auf Dauer abzusichern. Die 2017 von Dr. Naeve vorgenommene Verschmelzung der Joint-Venture-Gesellschaft Brau Holding International auf die Paulaner Brauerei und die Neuordnung der Anteile beider Partner in der damit als Stammhauskonzern entstehenden Paulaner Brauerei Gruppe trugen wesentlich zu einer Straffung der Organisation und damit zu einer Vereinfachung der Abläufe innerhalb des Teilkonzerns bei.

Der Hotelbereich der Gruppe fokussiert sich infolge eines von Dr. Naeve initiierten Strategiewechsels seit 2010 auf – meist im Eigentum der Gruppe befindliche – herausragende Businesshotels in deutschen Großstädten und Ferienhotels der Extraklasse auf den Balearen. Das einst ertragsschwache Geschäftsfeld schreibt dadurch seit 2017 schwarze Zahlen.

Schließlich wurde die in der Productos del Mar Ventisqueros zusammengefasste Lachsproduktion der Familie Schörghuber in Chile zur Stützung des Wachstumskurses 2011 in die Unternehmensgruppe integriert. Durch einen auch hier unter der Verantwortung von Dr. Naeve erfolgreich durchgeführten Strategiewechsel, der mit einer erheblichen Effizienzsteigerung der internen Prozesse und einer umfassenden Professionalisierung der Produktion einherging, arbeitet Seafood, der jüngste der vier Unternehmensbereiche, nun schon im dritten Jahr hoch profitabel.

Dr. Hermann Brandstetter komplettiert den dreiköpfigen Holdingvorstand
Mit der Berufung von Nico Nusmeier in das Amt des Vorstandsvorsitzenden ist die Neuformierung des Vorstandes der Schörghuber Unternehmensgruppe abgeschlossen. Sie wird zukünftig durch Nico Nusmeier als CEO und Dr. Hermann Brandstetter als CFO operativ sowie durch Alexandra Schörghuber als stellvertretende Vorsitzende und Vorstandsmitglied ohne eigenen Geschäftsbereich vertreten.

Ausgesprochen zufrieden über die neue personelle Aufstellung zeigt sich Alexandra Schörghuber: “Mit Nico Nusmeier haben wir einen erfahrenen Manager gewinnen können, der unsere Unternehmensgruppe bereits intensiv kennt und sie gemeinsam mit unseren hoch engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfolgreich weiterführen wird. Herr Dr. Naeve, dem meine Familie und ich für seine unerschütterliche Loyalität und seine herausragenden Leistungen verbunden sind, hinterlässt große Fußstapfen. Ich habe zugleich aber keinen Zweifel daran, dass wir diese mit unserem neuen Führungsteam, das durch Dr. Hermann Brandstetter hervorragend komplettiert wird, ausfüllen und zugleich neue unternehmerische Akzente setzen werden. Auf diese Weise werden wir unseren Erfolgsweg des vergangenen Jahrzehnts weiter gehen.”

Über die Schörghuber Unternehmensgruppe
Die 1954 gegründete und familiengeführte Schörghuber Unternehmensgruppe mit Sitz in München ist auf den Geschäftsfeldern Bauen & Immobilien, Getränke, Hotel sowie Seafood national und international erfolgreich tätig. Die Bayerische Hausbau, in der die Immobilien- und Bauträgeraktivitäten der Schörghuber Unternehmensgruppe zusammengefasst sind, ist eines der großen Immobilienunternehmen in Deutschland. Die Paulaner Brauerei Gruppe, ein Joint Venture mit Heineken, ist mit Marken wie Paulaner, Hacker-Pschorr, Mönchshof und Fürstenberg eine der größten regionalen Brauereigruppen hierzulande. Der Unternehmensbereich Hotel mit der Führungsgesellschaft Arabella Hospitality betreibt 14 Häuser in Deutschland, der Schweiz und auf Mallorca. Das Management der Hotels obliegt Marriott International. Die in der Productos del Mar Ventisqueros zusammengefasste Lachszucht und -verarbeitung in Chile komplettiert als vierter Unternehmensbereich Seafood die Geschäftsfelder der Schörghuber Gruppe. Alle Unternehmensbereiche sind durch die gemeinsamen Werte Vielfalt, Qualität und Wachstum miteinander verbunden, die rund 5.200 Mitarbeiter für ihre Kunden täglich erlebbar machen. www.sug-munich.com.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel zur Tenne mit neuem Führungsteam

Seit Ende Juni verantwortet der 37-jährige Heinrich Dominici die Position des Hoteldirektors im Hotel Zur Tenne in Kitzbühel. Jörg Behrend wird Chef de Cuisine. Zuletzt schwang er im Restaurant La Banca im Rocco Forte Hotel de Rome in Berlin die Löffel.

Bookingkit verstärkt Führungsteam

Bookingkit verstärkt seine Geschäftsleitung mit Dr. Hans Christian Heinemeyer sowie Carsten Windler. Damit will sich das Berliner Software-Unternehmen personell für die Fortsetzung seines Wachstumskurses in neue Märkte aufstellen.

Wechsel im Vorstand der Frankfurt Hotel Alliance

Die Frankfurt Hotel Alliance (FHA), ein Verbund von derzeit 66 Hotels in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, hat neue Vorstandsmitglieder. Anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung wurde von den Mitgliedern der regionalen Branchenallianz turnusmäßig der Vorstand gewählt. 

Britta Beringer übernimmt Direktion im Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar

Nach Wochen des allgemeinen Stillstandes durch die Corona-Pandemie, hat das Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar auf Mallorca am 1. Juli 2020 seine Wiedereröffnung gefeiert. Geleitet wird das Hotel nun von Britta Beringer.

Eduardo Bosch wird COO der Louvre Hotels

Eduardo Bosch tritt dem Exekutivkomitee der Louvre Hotels Group als COO unter der Leitung von Pierre Frédéric Roulot bei. Der gebürtige Spanier hat in fünf verschiedenen Ländern gelebt und unter anderem Hotelmanagement an der Universität Stanford studiert.

Roomers Baden-Baden: Barbara Weißhaar neue Hotel Managerin

Seit dem 1. Juli zeichnet Barbara Weißhaar für das Hotelmanagement im Roomers im Schwarzwald verantwortlich. In ihrer neuen Funktion berichtet sie direkt an General Manager Marcus Scholz und begleitet die Führung der operativen und strategischen Abläufe im Hotel.

Mike Schwanke neuer Chief Commercial Officer bei Nordsee

Der Systemgastronom Nordsee​​​​​​​ stellt mit Mike Schwanke seinen neuen Chief Commercial Officer vor. Schwanke arbeitete zuvor für TUI Cruises, als Geschäftsführer der Robinson Clubs und zletzt als Marketingchefs beim Drogerieunternehmen Müller.

Küchenchef Florian Glauert verlässt das Ellington Hotel in Berlin

Florian Glauert, Küchenchef des Ellington Hotels und des Restaurants Duke in Berlin verlässt seine Wirkungsstätte nach fast neun Jahren. Glauert etablierte das Duke in Restaurantführern und habe alle kulinarischen Bereiche des Hotels zu wirtschaftlichem Erfolg geführt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Stefan Willensdorfer neuer General Manager im IntercityHotel Graz

Zum 1. Juli 2020 hat Stefan Willensdorfer die Leitung der Pre-Opening-Phase des neuen IntercityHotel Graz übernommen. Der 44-Jährige wird auch nach Eröffnung des Hotels in der Steiermark mit 229 Zimmern im Herbst 2020 die Direktion übernehmen.

Wechsel an der Spitze der IntercityHotels

Zum 14. September 2020 wird Joachim Marusczyk auf eigenen Wunsch die Leitung der IntercityHotel GmbH an Christian Kaschner übergeben. Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 hat Joachim Marusczyk die IntercityHotel GmbH geleitet und entwickelt.