Silvio Pfeufer neuer Küchenchef im Sternerestaurant einsunternull in Berlin

| Personalien Personalien

Noch im Januar widersprach Ivo Ebert, Geschäftsführer im einsunternull in Berlin, Gerüchten über die Schließung des Sternerestaurants und kündigte zahlreiche Neuerungen an. Einen Tag vor der Präsentation des Guide Michelin 2019 ließ Ebert die Katze aus dem Sack und ernannte den 29 -jährigen Silvio Pfeufer zum Küchenchef. Die strenge Regionalität des einsunternull ist bald Geschichte. Der bisherige Küchenchef Andreas Rieger zieht sich privaten Gründen zurück.

Silvio Pfeufer ist gebürtiger Berliner und hat sein Handwerk in namhaften Sterneküchen gelernt. Pfeufer kochte lange Zeit als Junior-Chef bei Jan Hartwig im Münchner Drei-Sterne-Restaurant Atelier im Bayerischen Hof. Zuvor gab der junge Koch ein bei Jens Rittmeyer im „KAI“ auf Sylt. Ins einsunternull wechselt Pfeufer jetzt von Michael Kempf, der „Facil“ in der Hauptstadt derzeit mit zwei Sternen bewertet wird.

Mit dem Chef-Wechsel am Herd, des seit 2016 mit einem Sternen im ersten Betriebsjahr ausgezeichneten Restaurants wendet sich das einsunternull auch von der strengen Regionalität ab, die die Gaststätte ausgezeichnet hat. „Ich liebe Wein, ich mag Zitronen, Schokolade, Tomaten und auch nach dem Essen einen Kaffee. Das ist für mich Genuss pur und den möchte ich unseren Gästen bieten“, sagt Ebert.

Der Gastgeber will weg von der bedingungslosen Regionalität, hin zu mehr Berlin: „Wir nehmen das Erlernte der letzten drei Jahre, das heißt vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Bauern aus dem Umland, die Erzeugnisse aus unserem eigenen Garten sowie das Handwerk des Einweckens und erweitern es um die Vielfalt der Produkte aus aller Welt mit Berlin als Zentrum“, erklärt der Gründer des Restaurants.

Ebert orientiert sich dafür am Ruf der Hauptstadt, die weltoffen für alles Neue, tolerant, eben kosmopolitisch, international und herzlich sei. Das soll zukünftig auch die Küche widerspiegeln: „Unsere Küche ist genauso vielseitig wie Berlin, inspiriert von den multikulturellen Einflüssen, die uns umgeben und Berlin charakterisieren, das heißt in enger Zusammenarbeit mit den hiesigen Produzenten, um die hohe Produktqualität zu gewährleisten.“

Bis Mitte März arbeiten sich Pfeufer und sein neues Team ein, ab dem 14. März begrüßt der neue Einsunternull-Küchenchef dann seine ersten Gäste in einem „Original Berliner Gourmet-Restaurant“.


 

„Ich bin Berlin — genau wie das einsunternull“

Interview mit einsunternull Gründer und Geschäftsführer Ivo Ebert

Neuer Küchenchef, neues Glück? Verabschiedet sich das einsunternull jetzt voll Allem, was es bislang auszeichnete?

Ivo Ebert: Nein, auf keinen Fall. Dazu haben wir über die Jahre viel zu viel aufgebaut und waren auch viel zu erfolgreich, als dass wir plötzlich alles über Bord werfen wollten. Außerdem würden wir ja unsere Stammgäste verprellen. Aber wir haben dazu gelernt. Durch Trial and Error, aber vor allem dank der Rückmeldung unserer Gäste, die mich oft nach unserem konkreten Konzept fragen. Meine Antwort darauf war stets irgendwie schwammig, unpräzise. Das störte mich immer, denn als Berliner sage ich die Dinge gern so, wie ich sie meine. Direkt und ehrlich.

Warum schwammig? Macht eine regionale Restaurantphilosophie denn keinen Sinn?

Ivo Ebert: In meinen Augen nicht. Sehen Sie, allein schon die Frage zeigt, wie tief diese Konzepte der Regionalität und Nachhaltigkeit gehen - sie endet direkt unter der Oberfläche! Dem einzigen, dem ich ihre konsequente Durchführung in unserem Restaurant zu 100 % zuspreche, war Andreas Rieger, der kompromisslos diese außergewöhnliche Küche auf Top-Niveau betrieben hat. Aber was ist mit all den anderen Komponenten, die ein Sterne-Lokal ausmachen, wie z.B. Wein? Tonnenschwere Weinflaschen werden quer durch ganz Europa transportiert mit Traubensaft aus wieder einer anderen Region. Und da endet die Nachhaltigkeit auch schon! Deshalb empfand ich im Laufe der letzten drei Jahre einen immer größer werdenden Zwiespalt, insbesondere konzeptionell: Ich liebe Wein, ich mag Zitronen, Schokolade, Tomaten und auch nach dem Essen einen Kaffee. Das ist für mich Genuss pur und den möchte ich unseren Gästen bieten. Doch all das hat nichts mit strikter Regionalität und schon gar nicht mit ökologischem Bewusstsein zu tun. Immer öfter stellte ich mir die Frage: Welche Message sollte, kann und möchte ich senden? Als Gastronom mit meinem eigenen Restaurant? Und vor allem: Bin ich das wirklich? Die Antwort lautete: Nein! Außerdem kommt dieser Lokal-Trend aus Dänemark. Es wird Zeit, im kulinarischen Sinne eine eigene Identität für Berlin zu schaffen und wer könnte das besser, als zwei Ur-Berliner?

Und was kennzeichnet Berlin? Bzw. in wie weit entspricht das einsunternull dieser Identität?

Ivo Ebert: Berlin entwickelt sich stetig, schnell und doch langsam. Übersät von Kultur und Kulturen, in ständigem Wandel, vergisst die Stadt ihre Wurzeln, Traditionen und Geschichte jedoch niemals. Weltoffen für alles Neue, tolerant, eben kosmopolitisch, international und herzlich mit der berühmten Berliner Schnauze heißt Berlin alle Neuankömmlinge gleichermaßen willkommen. Genau das findet sich im einsunternull wieder: Wir bezeichnen uns als gern als das typische Berliner Gourmet-Restaurant - ein gelebter Kontrast, denn moderne, international beeinflusste Küche trifft auf den etwas altmodischen „Gourmet-Begriff“, der jedoch als Referenz zu den Wurzeln gesehen werden sollte. Unsere Küche ist genauso vielseitig wie Berlin, inspiriert von den multikulturellen Einflüssen, die uns umgeben und Berlin charakterisieren, d.h. in enger Zusammenarbeit mit den hiesigen Produzenten, um die hohe Produktqualität zu gewährleisten. Wir haben uns weiterentwickelt, entwickeln uns weiter, unter Einbeziehung von dem gelernten Wissen aus den vergangenen Jahren.

Das da wäre?

Ivo Ebert: Wie gesagt arbeiten wir weiterhin mit denselben Bauern aus dem Umland zusammen, denen wir vertrauen. Die hochwertigen, anspruchsvollen Kreationen und Fokussierung auf das Produkt bleiben unser Markenzeichen und werden angereichert durch traditionelle Gerichte, die wir neu interpretieren. Wir wollen weiterhin so nachhaltig und so regional sein, wie irgend möglich. Aber eben ohne Heuchelei oder uns unglaubwürdig zu machen, indem wir uns beide Aspekte groß auf die Fahne schreiben und dann doch mit Ungereimtheiten wie Schokolade oder schwarzem Pfeffer um die Ecke kommen. Außerdem begleiten unsere Grundwerte wie Gastfreundschaft, Nahbarkeit, ein Gefühl des Nachhausekommens und Gemütlichkeit in einem puristisch anmutendem, eleganten Ambiente nach wie vor unsere Gäste von der ersten bis zur letzten Minute durch den Abend. Wenn ich ihnen die Mäntel abnehme, empfange ich sie gern mit den Worten: „Geben Sie Ihren Alltag an der Garderobe ab und lassen Sie sich verwöhnen.“

Und wieviel Ivo Ebert bzw. Silvio Pfeufer steckt in diesem Konzept?

Ivo Ebert: Geboren und aufgewachsen bin ich im Osten Berlins, im Bezirk Friedrichshain. Mein Großvater war Gemüsehändler, da wurde viel geerntet und eingeweckt, was ich das einsunternull mitgebracht habe. Die Wende erlebte ich selbst als Elfjähriger als die große Freiheit - ein Wert, der mir bis heute enorm wichtig ist und mich für den Schritt in die Selbstständigkeit motiviert hat. Ich liebe diese Stadt, das ist mir im vergangenen Jahr wieder deutlich klar geworden und das möchte ich auch in meiner Arbeit vermitteln. Mit ihren Hipstern, Schwaben, Vorurteilen, Ruppigkeiten: Berlin, ick hab dir zum Fressen jern. Aber für meine Vision brauche ich einen Berliner an meiner Seite. Einen der Nachhaltigkeit, die Liebe zu dieser Stadt, ihren Menschen, Produkten und Weltoffenheit mit Kochambitionen auf Spitzenniveau vereint. Also sprach ich mit meinem Freund Jan Hartwig aus dem ***Restaurant Atelier in München über meine Gedanken. Und wie es der Zufall wollte: Einer seiner Juniors war Silvio Pfeufer, Berliner bzw. Lichtenberger seines Zeichens. Schon bald trafen wir uns und Silvio eröffnete mir: „Ich träume davon, mit meiner Küche die ewig ungeklärte Frage zu beantworten: Was ist Berlin?“ Perfekt! Und nun ist es soweit. Unsere vielen Gespräche und gemeinsamen Gedanken zum Original-Berliner-Gourmetrestaurant tragen Früchte. Wer neugierig ist: Ab 14. März geht’s los!


Über Ivo Ebert:
Geboren 1978 in Ost-Berlin, aufgewachsen im Bezirk Friedrichshain mit einem selbst anbauenden Gemüsehändler als Großvater lernte Ivo Ebert bereits früh die Qualität frischer, hochwertiger Produkte zu schätzen. Nach der Ausbildung zum Hotelfachmann führte sein Weg zum eigenen Gourmet-Restaurant u.a. über die Ente in Wiesbaden und das Amador bei Frankfurt a.M. In diesen
Sterne-Stationen lernte Ebert das Handwerk des Sommeliers, ließ sich von der Molekularküche inspirieren und knüpfte wichtige Kontakte — u.a. zu Daniel Achilles und Sabine Demel, mit denen er 2009 das reinstoff in Berlin eröffnete. Die drei gemeinsamen Jahre bereiteten den Nährstoff für sein Solo-Projekt einsunternull im Jahre 2015. Nach der erfolgreichen Zeit mit Küchenchef  Andreas Rieger heißt es nun „back to the roots“, indem er zusammen mit Berlin-Kollege Silvio Pfeufer seinen kulinarischen Berlin-Traum verwirklicht.

Über das einsunternull:
Als Gastronomiebetrieb der Ebert Fine Dining GmbH eröffnete Geschäftsführer und Sommelier Ivo Ebert das einsunternull im November 2015 in Berlin-Mitte. Unter der Leitung des ehemaligen
Mitgründers des reinstoff (Berlin) erhielt das Restaurant bereits im ersten Jahr einen Stern des Guide Michelin und erlangte rasch durch weitere, internationale Prämierungen Anerkennung weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Küchenchef ist seit März 2019 Silvio Pfeufer, der das Konzept des „typischen Berliner Gourmet-Restaurants“ durch seine produktfokussierte Küche mit multikulturellen Großstadteinflüssen auf Spitzenniveau umsetzt. Im Dezember 2018 wurde das einsunternull mit 17 Punkten von GaultMillau ausgezeichnet und zählt damit offiziell zu den Top Ten der Hauptstadt.

Über Silvio Pfeufer:
Silvio Pfeufer, gebürtiger Lichtenberger und damit Ur-Berliner seines Zeichens, sammelte nach seiner Ausbildung zum Koch 2007 mehrere Jahre Erfahrungen auf Sterne-Niveau unter namhaften Chefs de Cuisine wie u.a. Jens Rittmeyer im KAI 3* auf Sylt, Jan Hartwig im Atelier*** des Bayerischen Hofs in München und war zuletzt Teil des Teams von Michael Kempf im Facil**, The Mandala Hotel/Berlin. Zurück in der Heimat freut sich Pfeufer darauf, dem einsunternull seine eigene Handschrift zu geben.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Joanna Kurowska wird Director Operations Luxury & Managed, Northern Europe der IHG

Die IHG (InterContinental Hotels Group) hat die Beförderung von Joanna Kurowska zur Director Operations Luxury & Managed, Northern Europe bekanntgegeben. In dieser Position ist sie für die Hotel Performance der von der IHG geleiteten Hotels in Nordeuropa verantwortlich.

Magdalena Halczak ist neuer Director of Sales im Le Méridien München

Das Le Méridien München​​​​​​​ hat einen neuen Director of Sales: Ab sofort zeichnet Magdalena Halczak für den kompletten Verkauf in dem 381 Zimmer großen und im Management der Munich Hotel Partners (MHP) geführten Haus verantwortlich. Die 33-Jährige war zuvor bei der NH Hotel Group als Key Account Manager tätig.

Ex-Aqua-Sous-Chef: Wolfgang Preßler Küchenchef im Hotel Schloss Lieser

Im Sommer soll endlich eines der spektakulärsten Hotelprojekte in Deutschland eröffnen. Das  Hotel Schloss Lieser  geht an der Mosel als Mitglied der Autograph Collection Hotels an den Start. Jetzt steht fest, wer am Herd stehen wird: Der bisherige Sous Chef des Drei-Sternerestaurants Aqua im Ritz Carlton-Hotel in Wolfsburg, Wolfgang Preßler, wechselt in die Schlossküche.

Michael Käfer und Bela Anda im Dormero-Aufsichtsrat

Nachdem Dormero-Vorstand Marcus Wöhrl zum 1. Januar 2019 100 Prozent der Dormero Aktien erwarb, fand nun eine Neuwahl des Aufsichtsrates statt. Michael Käfer wurde erneut zum Aufsichtsrat gewählt. Neu im Kontrollgremium ist der Ex-Gerhard Schröder Sprecher Bela Anda.

Joachim Freche ist der neue Direktor im Best Western Hotel Wiesbaden

Joachim Freche übernimmt künftig vollständig die Direktion des Drei-Sterne-Superior-Hauses in Wiesbaden. Freche hatte das Hotel inmitten der hessischen Landeshauptstadt kommissarisch geführt und war bis zu seinem Wechsel parallel Direktor im Best Western Premier Seehotel Krautkrämer in Münster-Hiltrup. 

Steffen Löser neuer Food & Beverage Manager im Radisson Blu Hotel Reussen in Andermatt

Berliner Esprit im schweizerischen Bergdorf: Steffen Löser leitet die gastronomischen Bereiche des im Dezember 2018 eröffneten Radisson Blu Hotel Reussen, Andermatt​​​​​​​. Der gebürtige Berliner arbeitet bereits seit November 2013 für die Radisson Hotel Group und war zuletzt in Zürich beschäftigt.

Daniel Pause ist neuer Küchenchef im Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch

Seit Anfang Mai ist Daniel Pause neuer Küchenchef im Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch und verantwortet dort nun alle Restaurants. Pause stand dort bereits von 2000 bis 2013 am Herd. Nach Stationen in Kroatien und Slowenien kehrte er nun als Küchenchef an seine alte Wirkungsstätte zurück. 

F&B-Team im Le Méridien Hamburg: Daniel Spingler und Tobias Becher

Mit zwei neuen Mitarbeitern rüstet sich Le Méridien Hamburg (Munich Hotel Partners) im F&B-Bereich: So begrüßt das 279 Zimmer große Designhotel an der Alster mit Daniel Spingler (33) einen neuen Director of Food & Beverage. Zusätzlich kommt Tobias Becher als Manager Bars & Events.

Holger Lange ist neuer Küchenchef im Wirtshaus „Ayinger in der Au“

Das Wirtshaus „Ayinger in der Au“ im Marias Platzl Hotel hat einen neuen Küchenchef: Ab sofort ist Holger Lange dort für ein Team von acht Mitarbeitern verantwortlich, die das Wirtshaus, den Wirtsgarten sowie die angeschlossene Event-Lokation mit einer Küche wie „dahoam“ versorgen.

orderbird erweitert die Führungsspitze um David Feichter und Frank Schlesinger

Die Führungsspitze bei orderbird erweitert sich um David Feichter als neuen Chief Product Officer sowie Frank Schlesinger als Chief Technology Officer. Mit den Veränderungen im Management geht auch ein Austritt einher: Thomas Köhl, Mitglied des Vorstands und CFO, hat das Unternehmen verlassen.

Andreas Meier ist General Manager im Radisson Blu Hotel Reussen, Andermatt

Von Zürich nach Andermatt: Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Gastgewerbe übernimmt Andreas Meier als General Manager die Leitung des neu eröffneten Vier-Sterne-Superior-Hotels Radisson Blu Hotel Reussen, Andermatt. Zuvor war er im Schwesternhotel Radisson Blu Zurich Airport Hotel tätig.

Christian Somann neuer Küchenchef im Restaurant Belvedere im Travel Charme Strandidyll Heringsdorf  

Kulinarische Verstärkung für das Travel Charme Strandidyll Heringsdorf: Christian Somann leitet als neuer Küchenchef das „Belvedere“ in dem Vier-Sterne-Superior-Hotel auf Usedom. Bevor Somann die Küchenleitung übernahm, sammelte er Erfahrungen in der nationalen und internationalen Gastronomie.

Simon Spiller neuer Direktor in den Tessiner Häusern der Tschuggen Hotel Group

Die Führungsposition im Hotel Eden Roc und im Albergo Carcani in Ascona wurde neu besetzt. Der Luzerner Simon Spiller folgt auf Interims-Direktor Leo Maissen und wird ab August 2019 die Geschicke der beiden Hotels leiten. Spiller übernahm 2015 die Leitung des Brenner’s Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, in dem er noch bis Ende Mai 2019 tätig sein wird.

Neuer Finanzchef: Henning Dehler wechselt von Danone zur Compass Group

Henning Dehler ist neuer Finance Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei der Compass Group. Dehler kommt von Danone und folgt auf Rainer Baumgärtner, der die Compass Group zum 28. Februar auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Lorenz Maurer wird Director of Operations bei den NinetyNine Hotels

Die neue Marke NinetyNine Hotels der Hamburger Centro Hotel Group hat Lorenz Maurer als neuen Director of Operations verpflichtet. Zuletzt war er in derselben Funktion bei 25hours Hotels in Hamburg tätig. Maurer bringt fast zwei Jahrzehnte Berufserfahrung in der Hotellerie mit.

Stephan Radtke leitet das Novotel Erlangen

Das Novotel Erlangen hat einen neuen Direktor. Der 42-jährige Stephan Radtke folgt in der Position des General Managers Falk Bartels nach, der ins Mercure Hotel Berlin Checkpoint Charlie wechselt. Zuletzt verantwortete Radtke im Mercure Hotel Hannover Medical Park den F&B-Bereich.

Geschäftsreiseverband: Christoph Carnier ist neuer VDR-Präsident

Christoph Carnier ist neuer Präsident des Verbands Deutsches Reisemanagement. Die 45. Jahreshauptversammlung des VDR wählte den obersten Geschäftsreise-Manager des Darmstädter Wissenschafts- und Technologiekonzerns Merck in Berlin an die Spitze des deutschen Geschäftsreiseverbands.

Hiren Mazgaonkar ist Director of Commercial im Steigenberger Hotel München

Neues Gesicht im Führungsteam des Steigenberger Hotel München: Nach General Manager Oliver Schäfer präsentiert das Ende 2017 eröffnete Haus einen weiteren personellen Neuzugang. Hiren Mazgaonkar fungiert seit März 2019 als Director of Commercial. In dieser Position verantwortet er die Bereiche Sales, Marketing & PR sowie das gesamte Gruppen- und Event-Business.

Claudia Kohls ist neue Direktorin im Best Western Hotel Hohenzollern in Osnabrück

Claudia Kohls ist seit Anfang Mai 2019 Direktorin im Best Western Hotel Hohenzollern in Osnabrück und hat damit den Interimsdirektor Hartmut Deichsel von seiner zusätzlichen Aufgabe seit Anfang Januar abgelöst. Die Direktorin kennt das Vier-Sterne-Haus bereits seit ihrer Ausbildung.

EHL Group macht Maxime Medina zum Chief Operating Officer

Die EHL Group hat Maxime Medina zum neuen Chief Operating Officer (COO) und stellvertretenden CEO ernannt. Zu der Gruppe gehört unter anderem die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL).

Stühlerücken bei der Deutschen Hospitality

Daniela Lindner hat seit Anfang dieses Jahres ihre Position als Vice President Group Sales für die Deutsche Hospitality angetreten. Die Position Director Commercial für IntercityHotel, die Lindner zuvor innehatte, übernahm zum 2. Mai Julian Girndt.

Rudi Seubert neuer Winterhalter Geschäftsführer

Rudi Seubert hat zum 15. April die Geschäftsführung der Winterhalter​​​​​​​ Deutschland GmbH übernommen. Seubert ist langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung und seit 15 Jahren Innendienstleiter bei Winterhalter.

Head of Operations: Reiner Bauch von Star Inn zu Achat-Hotels

Reiner Bauch (49) ist ab sofort Head of Operations für die 35 Häuser der Achat-Hotels. Der gelernte Hotelfachmann kommt von den Star Inn-Hotels, für die er 13 Jahre – zuletzt als Geschäftsführer und CEO in vier Gesellschaften – tätig war.

Anton Pozeg wird neuer Executive Chef in Schloss Elmau 

Nach über acht Jahren als Culinary Director verlässt Mario Corti Ende Juni Schloss Elmau, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Am 1. Juli 2019 wird Anton Pozeg als Executive Chef die Verantwortung für die Leitung der Küchenteams übernehmen und das kulinarische Angebot von Schloss Elmau weiterentwickeln.  

Lisa Schmitz wird Director of Sales der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen

Beförderung aus den eigenen Reihen: Die mehrjährige Mitarbeiterin Lisa Schmitz hat seit April 2019 die Position des Director of Sales für die Unternehmensgruppe Prinz von Hessen inne und leitet zukünftig das Vertriebsteam für die beiden Hotels der Gruppe.

Clemens Buchauer und Sabine Hönack weitere Partner bei Bonin-Personalberatung

Weitere Verstärkung für die von Bonin und Partner-Personalberatung: Neu im Team der Consultants ist der Hotelexperte Clemens Buchauer. Sabine Hönack, bereits seit vielen Jahren als Senior Consultant bei „von Bonin“, ist jetzt ebenfalls in den Partnerkreis aufgestiegen.

Mario Corti ist neuer Executive Chef im Brenners Park-Hotel & SPA in Baden-Baden

Brenners Park-Hotel & Spa, das Stammhaus der Oetker Collection, hat die Ernennung von Mario Corti zum Executive Chef seiner Küchen bekanntgegeben. Zuletzt war Corti langjähriger Küchendirektor für die sechs Restaurants auf „Schloss Elmau“. Ab dem 1. Juli zeichnet er nun für sämtliche Küchen des Baden-Badener Grandhotels verantwortlich. 

Holiday Inn Lübeck: Christian Schmidt neuer Direktor

Ein frischer Wind hat ihn nach Norden getragen: Christian Schmidt tauschte den Rhein gegen die Trave, Heinrich Heine gegen Thomas Mann und Düsseldorf gegen Lübeck. Der ehemalige Direktor des Holiday Inn Düsseldorf Hafen ist nun Chef des Holiday Inn Lübeck.

Michael Behr neuer Küchenchef in Kobjolls Schindlerhof

Michael Behr ist der neue Küchenchef im Hotel Schindlerhof der Familie Kobjoll in Nürnberg. Zum Schindlerhof und seinem gastronomischen Motto „Franken geht fremd“ hat Michael Behr eine ganz besondere Beziehung, denn er ist in unmittelbarer Nähe des bekannten Hotels aufgewachsen.

Christian Huschka mit Agentur für Marketing und Revenue Management

Nach 18 Jahren Berufstätigkeit für Luxus-Hotelgruppen und weiteren vier Jahren in der Privathotellerie, hat sich Christian Huschka selbstständig gemacht. Mit HOTELcommm gründet der Hotelier eine Agentur für Marketing und Revenue Management, die Privathoteliers und Gastronomen unterstützen soll.

Schnelle Karriere: Kevin Nattermann zum stellvertretenden Direktor im Le Méridien München befördert

Kevin Nattermann heißt der neue stellvertretende Direktor im 381 Zimmer großen Le Méridien München und unterstützt nun Direktor Frank Beiler in sämtlichen Hotelbereichen. Der 30-Jährige hatte erst im November 2018 die Position des "Executive Assistant in charge of Rooms" übernommen.

IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd mit neuer Direktorin

Die Leitung des IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd​​​​​​​ hat zum 26. April Claudia Feuß übernommen. Im Rahmen einer Spendenüberreichung von 20.000 Euro an die Frühförderstelle Rödelheim fand damit die offizielle Übergabe des Hotels von Anton M. Wüstefeld an Claudia Feuß statt.

Julia Pleintinger folgt auf Philipp Berg und übernimmt die Leitung des Sternerestaurants Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin

Nach der erfolgreichen Bestätigung des Michelin-Sterns, verlässt Maître und Sommelier Philipp Berg das Olivo​​​​​​​ im Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart. Anfang Mai folgt Julia Pleintinger, die zurzeit noch im Broeding in München als Sommelière tätig ist. 

Honestis AG: Steffen Alfes ist neuer Leiter Personal der Tochtergesellschaften

Ab dem 1. Mai verantwortet mit Steffen Alfes ein neuer HR-Manager die Personalführung der Tochtergesellschaften der Honestis AG, deren größte die Dorint GmbH mit Sitz in Köln ist. Zuletzt erfüllte Steffen Alfes die Funktion des Vice President Talent & Culture Central Europe bei Accor Hotels.

Hotel Kieler Yacht Club begrüßt Eggert Harms als neuen Hoteldirektor

Das Atlantic Hotel Kieler Yacht Club ist seit dem 01. April 2019 unter neuer Führung. Mit Eggert Harms begrüßt das 4-Sterne-Haus einen neuen Hoteldirektor – und der kommt aus den eigenen Reihen. Bereits seit 2010 ist der 37-jährige Harms als Veranstaltungsleiter in der Atlantic Hotel Gruppe tätig.

Herbert Kuffer ist neuer Küchenchef im Best Western Premier Novina Hotel in Regensburg

Neuer Küchenchef für Regensburg: Im Best Western Premier Novina Hotel in Regensburg hat Herbert Kuffer die Position des Küchenchefs übernommen und tritt damit die Nachfolge von Udo Haug an. Der neue Küchenchef ist in der Region kein unbekanntes Gesicht.

Ex-Warsteiner-Mann Lothar Menge wird kollex-Geschäftsführer

kollex, die digitale Bestellplattform für die Gastronomie und den Getränkefachgroßhandel (GFGH), erweitert ihre Geschäftsführung: Der kollex- Geschäftsführer Udo Kießlich bekommt ab 1. Mai Verstärkung von dem Vertriebsexperten Lothar Menge.

Premier Inn präsentiert Vertriebsteam 

Die britische Hotelgruppe Premier Inn hat ihr Vertriebsteam für Deutschland komplettiert. Im Moment betreibt die Marke Häuser in Frankfurt und Hamburg, sicherte sich aber im Frühjahr 2018 19 Hotels der Foremost Hospitality Group und hat insgesamt 35 Standorte in Planung. In den letzten Wochen war die Marke in der Hansestadt mit Schleuderpreisen von unter 40 Euro für die Übernachtung aufgefallen und dafür kritisiert worden.

Treugast Solutions Group erweitert Geschäftsleitung

Neue Führungskräfte bei Treugast: Stefanie Salwender übernimmt die Funktion als Director Consulting und verantwortet den wachsenden Bereich der Hotelberatung bei der Münchner Unternehmensberatung. Stefanie Salwender ist seit zehn Jahren bei Treugast tätig.

Nico Nusmeier neuer Schörghuber-Chef

Mit Nico Nusmeier gewinnt die Schörghuber Unternehmensgruppe einen überaus erfahrenen Manager für die Nachfolge des altersbedingt scheidenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Klaus N. Naeve. Nusmeier gehört dem Stiftungsrat des Unternehmens seit 2014 an.

Neue Führungskräfte bei „Prinz von Hessen“

Mit personellen Veränderungen in der Führungsriege schreitet die Neuausrichtung der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen voran. Sandro Bohrmann wird Chief Operating Officer (COO) und verantwortet Hotels und die gastronomischen Betriebe. Tina Groth-Müller fungiert ab sofort als Chief Commercial Officer (CCO).

Alper Can Bulcum neuer General Manager im San Clemente Palace Kempinski Venice 

Der neue General Manager im venezianischen Luxusresort San Clemente Palace Kempinski, das auf einer Privatinsel nur zehn Minuten vom Markusplatz entfernt liegt, heisst Alper Can Bulcum. Der gebürtige Türke war zuvor General Manager im The St. Regis, Istanbul und blickt auf 30 Jahre Berufserfahrung in der Türkei und im Ausland zurück.

Sommelière Maria Rehermann neu an Bord im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg

Ab sofort verstärkt Sommelière Maria Rehermann das Team des Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. In dieser Funktion löst die 33-Jährige ihren Vorgänger Marco Franzelin ab. Unter der Leitung von Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler kümmert sie sich nun um die Weinauswahl im Restaurant „Vendôme“.

Olivier Harnisch tritt als CEO von Emaar Hospitality zurück

Olivier Harnisch, CEO von Emaar Hospitality, tritt von seinem Posten zurück, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Der ehemalige Hilton-Chef Deutschland war mehr als zwei Jahre für Emaar aktiv. Den Geschäftsbetrieb soll nun der derzeitige COO Chris Newman übernehmen. 

Olivier Gerber wird General Manager im neuen Boutiquehotel Alex Lake Zürich

Das Alex Lake Zürich, welches im Sommer 2019 am westlichen Ufer des Zürichsees eröffnet, hat mit Olivier Gerber einen neuen Gastgeber gefunden. Seine herausragende Vita und die Leidenschaft zur Hotellerie würden ihn zur Top-Besetzung machen, ist das Unternehmen überzeugt. 

Das Wirtshaus Ayinger am Platzl hat einen neuen Küchenchef: Wolfgang Schmidt

Ab sofort zeichnet Wolfgang Schmidt als neuer Küchenchef im Wirtshaus Ayinger am Platzl verantwortlich: Schmidt – zuletzt als Küchenchef im „Der Pschorr“ am Viktualienmarkt beschäftigt – bringt eine breit aufgestellte Erfahrung mit und blickt auf eine rund 40-jährige Karriere in verschiedenen Hotels und Restaurants im In- und Ausland zurück.

Ruby beruft Boris Simm in die Geschäftsleitung

Neben Michael Struck, Isabell Fuss, Richard Hartl, Tobias Köhler, Uta Scheurer und Martin Zilkens lenkt Boris Simm ab April die Geschicke der Ruby GmbH mit und deckt dabei den Bereich Operations im Führungsteam ab. Zuvor war Simm unter anderem bei Starwood und Hilton tätig.

Bad Hersfeld: Henrik Weiser neuer Küchenchef im Romantik Hotel „Zum Stern“

Nach dem Abgang von Sternekoch Patrick Spies im letzten Dezember, präsentiert Achim Kniese jetzt einen neuen Küchenchef im Romantik Hotel „Zum Stern“in Bad Hersfeld. Am 1. Mai startet Henrik Weiser und soll den Michelin-Stern im Stern verteidigen.

Kai Behrens ist der neue General Manager der beiden Kempinski Hotels in Istrien

Kai Behrens heißt der neue Cluster General Manager der beiden Kempinski Hotels in Istrien, dem Kempinski Palace Portorož, Slowenien und dem Kempinski Hotel Adriatic, Kroatien. Der vorhergehende General Manager des Kempinski Palace Portorož, Thies Bruhn, hat sich entschieden, in seine deutsche Heimat zurückzukehren.

Christoph Schmidinger wird General Manager des ersten Four Seasons Hotels in Spanien

Im Vorfeld der Eröffnung des ersten Four Seasons Hotels in Spanien wurde Christoph Schmidinger als General Manager bekanntgegeben. Das Hotel wird im historischen Zentrum Madrids liegen und 220 Zimmer und 22 private Residenzen beherbergen. Schmidinger ist bereits seit 25 Jahren bei Four Seasons. 

Thies C. Bruhn wird neuer General Manager im Grand Hotel Heiligendamm

Ab dem 1. Mai wird Thies C. Bruhn der neue General Manager im Grand Hotel Heiligendamm. Der 52-jährige Norddeutsche arbeitet seit 1985 in der Branche. Bevor Bruhn seine neue Aufgabe im Grand Hotel Heiligendamm übernimmt, hat er in Slowenien, Kroatien, Deutschland, den USA und auf den Bahamas gearbeitet.

André Kähler neuer Küchenchef im Restaurant The O´Room im Marc O’Polo Strandcasino’

André Kähler übernimmt seit 1. April 2019 die gastronomische Leitung des Marc O’Polo Strandcasino’ in Heringsdorf. Er tritt damit die Nachfolge von Tom Wickboldt an, der sich nun eigenen Projekten widmen wird. Los geht es für Kähler und sein Team dann ab dem 1. Mai mit neuer Speisekarte im Gourmetrestaurant „The O´Room“.

Ex-Steigenberger und Dorint-Mann: Jürgen von Massow Chief Operating Officer bei Welcome-Hotels

Die Welcome-Hotelgruppe​​​​​​​ baut ihr Management-Team weiter aus: Seit April 2019 verantwortet Jürgen von Massow als Chief Operating Officer den operativen Bereich des Unternehmens. Gleiche Funktionen hatte von Massow bereits bei Steigenberger und Dorint inne.

Jürgen Vogl ist neuer Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung Catering

Die Fachabteilung Catering im DEHOGA Bundesverband stellt sich mit einem neuen Vorstand auf: Zum Vorsitzenden gewählt wurde Jürgen Vogl, Geschäftsführer der ARAMARK Holding Deutschland GmbH. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende folgt auf Adrienne Axler, die das Gremium seit 2017 leitete und sich aus dem aktiven Geschäft bei Sodexo Deutschland in den Ruhestand verabschiedet hat.

Frank Lindner im Vorstand der Lindner Hotels AG 

Viele Jahre haben die Lindner Hotels AG und das Schwesterunternehmen Gebau Technik mit Geschäftsführer Frank Lindner bei der Übernahme, dem Neubau und der Neupositionierung von Hotels zusammengearbeitet. Jetzt werden alle Leistungen unter einem Dach gemeinsam angeboten. Frank Lindner ist neu im Vorstand des Unternehmens.

Direktionswechsel in zwei IntercityHotels 

Zum 1. April 2019 übernimmt Stefan Henseling die Leitung des IntercityHotel Ulm. Im IntercityHotel Darmstadt findet ebenfalls ein Wechsel an der Spitze statt: Olaf Kaul wird die Direktion ab dem 1. April übernehmen. Der gelernte Marketing- und Vertriebsmanager leitete zuletzt das Hotel Best Western Plus Plaza in Darmstadt.

Nina De Rosa ist Direktorin im Achat Premium Dortmund/Bochum

Das Achat Premium Dortmund/Bochum hat eine neue „alte“ Direktorin: Ab sofort ist Nina De Rosa (geb. Boehm) wieder für das 108 Zimmer große First-Class-Haus verantwortlich. Die 39-jährige Hotelfachfrau war bereits von 2010 bis 2013 dort in gleicher Position tätig und kehrte nach einer kurzen Elternpause als stellvertretende Direktorin in Teilzeit zurück. 

Andri Bodmer neuer General Manager der beiden 25hours Hotels in Zürich

Seit März 2019 führt Andri Bodmer als neuer General Manager die beiden Schweizer Dependancen von 25hours Hotels – Zürich West und Langstrasse. Der Absolvent der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern war zuvor elf Jahre bei der Dolder Hotel AG in Zürich tätig.

Oliver Schäfer ist der neue General Manager im Steigenberger Hotel München

Der mit der Münchner Hotellerie bestens vertraute Hotel Manager wird ab dem 1. April 2019 das Steigenberger Hotel in München leiten. Zu seinen bisherigen Arbeitsstationen zählen unter anderem das Hotel Schloss Fuschl, mittlerweile ein Haus der Luxury Collection, das Hotel Waldhuus in Davos und das Turnberry Isle, Autograph Collection, in Florida.

„DHNP 2019“-Siegerin Sophie Gotte neue Operations Managerin im Marias Platzl-Hotel

Das Marias Platzl hat eine neue Operations Managerin: Sophie Gotte war zuvor im gleichen Unternehmen, im Platzl Hotel München, als Housekeeping Managerin verantwortlich. Die 31-jährige Hotelbetriebswirtin hat gerade den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2019 (DHNP) gewonnen.

Essen teilen im Luxushotel: Normen Eller neuer Küchenchef im Severin’s Resort & Spa

Im Severin’s Resort & Spa wird künftig geteilt: Neben dem neuen Kulinarik-Team um den kürzlich ernannten Küchenchef Normen Eller, dürfen sich die Gäste des Fünf-Sterne-Superior-Hotels in Keitum auf Sylt auch auf ein neues Kulinarik-Konzept freuen.

André Trojanowski ist neuer Küchendirektor im Berlin Marriott Hotel

Ab sofort zeichnet der Berliner André Trojanowski als Executive Chef für die kulinarischen Bereiche des Berlin Marriott Hotel sowie seines Tochterunternehmens Catering by Marriott verantwortlich. Der gebürtige Berliner wechselt von der Elbe, wo er zuletzt in gleicher Position für das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg tätig war.

Emre Sinanoglu neuer Geschäftsführender Direktor im TOP CCL Hotel Essener Hof in Essen

Emre Sinanoglu ist seit Jahresbeginn neuer Geschäftsführender Direktor im TOP CCL Hotel Essener Hof in Essen. Sinanoglu kommt von den Dorint Hotels & Resort. Der gebürtige Kölner hat die letzten 6 Jahre das Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss geleitet. Zuvor war er für die spanische Hotelkette Barceló Hotels & Resort und bei Holiday Inn tätig. 

Kai Hartherz neuer Geschäftsführer bei Loftstyle-Hotels

Kai Hartherz übernimmt das Ruder bei den Loftstyle-Hotels: Ab sofort zeichnet der 51-Jährige als Geschäftsführer für die Hotelbetriebsgesellschaft verantwortlich. Das Unternehmen hat aktuell vier Hotels im Portfolio, darunter zwei in Partnerschaft mit Best Western.

CEO Markus Semer verlässt Kempinski 

Kempinski gab heute bekannt, dass Markus Semer sein Mandat als Vorstandsvorsitzender nicht verlängern wird. Colin Lubbe trat als Finanzvorstand und stellvertretender Vorsitzender der Kempinski AG ebenfalls zurück, nachdem Markus Semer beschlossen hat, Kempinski ab dem nächsten Jahr für eine neue Aufgabe zu verlassen. Kempinski verliert also zwei Top-Manager an einem Tag.

prizeotel gewinnt Michael Nemecek für Controlling, Einkauf und F&B-Konzept

Die Economy-Design-Marke prizeotel holt mit Michael Nemecek den nächsten Hotelexperten an Bord. Der Finalist des letztjährigen „Deutschen Hotelnachwuchspreises“ wechselt vom Hamburger Empire Riverside Hotel zu prizeotel, wo er ab dem 1. April als Leiter Controlling und Procurement agiert. 

Thilo Mühl verlässt das Grand Hotel Heiligendamm

Im zweiten Halbjahr 2019 wird Thilo Mühl, Geschäftsführender General Manager, das Grand Hotel Heiligendamm verlassen. Nach der Implementierung neuer Strukturen soll das Luxus-Hotel nun einen Hoteldirektor bekommen, der das Haus langfristig weiterführen soll.

Tanja Rühmann wird PR & Marketing Director im Crowne Plaza Hamburg – City Alster

Tanja Rühmann hat die neu geschaffene Position im Hamburger Vier-Sterne-Businesshotel an der Alster angetreten und betreut nun die gesamten PR und Marketing Aktivitäten, sowie den Social Media Content des „gekrönten“ Hotels in Alsternähe.

Robert Wiesner ist Hotelmanager im Dorint An der Messe Basel

Zum 1. März 2019 übernahm Robert Wiesner die Leitung des Dorint An der Messe Basel. Zuletzt war der Berliner im Radisson Blu Hotel Hamburg im F&B Management tätig. Robert Wiesner kehrt zu den Dorint Hotels & Resorts zurück, 1999 hatte er im damaligen Dorint Hotel in Berlin seine Karriere gestartet.

A-ROSA, Henri-Hotels, a-ja-Hotels: Magdalena Jedrasik neue Vertriebsdirektorin der DSR Hotel Holding

Ab sofort ist Magdalena Jedrasik Vertriebsdirektorin der DSR Hotel Holding GmbH mit Sitz in Hamburg. Mit der neu geschaffenen Position setzt die Deutsche Seereederei die Zentralisierung weiter fort. Die 39-Jährige verantwortet die Vertriebsstrategie der zur Gruppe gehörenden Hotelmarken A-ROSA, Henri-Hotels und a-ja-Hotels.

Hotel Berlin, Berlin-GM Jan-Patrick Krüger wird Regionaldirektor bei Pandox 

Jan-Patrick Krüger, der als General Manager das Hotel Berlin, Berlin in der Hauptstadt leitet, hat als Regionaldirektor nun alle Häuser der Pandox AB in Deutschland unter sich. Der Berliner Christian Schmidt ist neuer General Manager des Holiday Inn in Lübeck.

Jurek Schwarz ist neuer General Manager im nhow Berlin Hotel

Das nhow Berlin hat einen neuen General Manager. Mit Jurek Schwarz kommt ein Mitglied aus der NH Hotel Group Familie in die deutsche Hauptstadt zurück. Seit dem 1. März hat der gebürtige Berliner die Leitung des Hotels mit 304 Zimmern übernommen. Für die kommende Zeit hat er sich bereits klare Ziele gesetzt.

b’mine-Hotels bestellt Doppelspitze für Geschäftsführung

Zwei erfahrene Hotelfachleute übernehmen ab sofort die Geschäftsführung der b’mine hotels sowie ihrer Tochtergesellschaften: Torsten Hagen und Matthias Beinlich sind seit 2018 im Unternehmen. Bei den b’mine-Hotels sollen Gäste  zukünftig dank spezieller Aufzüge mit dem eigenen Auto bis vor ihr Hotelzimmer gelangen.

Grit Pauling ist neue General Managerin des 25hours Hotels in Köln

Grit Pauling übernimmt ab sofort die Führung des 25hours Hotels The Circle. Zuletzt leitete Pauling als Hotel-Managerin das Bold Hotel in Giesing bei München. Vorgänger Nils Jansen scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.