Apotheken Umschau startet Corona-Reise-Check für die Geschäftsreiseplanung

| Technologie Technologie

Angesichts der bundesweiten Ausgangsbeschränkungen und steigender Infektionszahlen sollen Privatpersonen auf Reisen derzeit gänzlich verzichten. Geschäftsleute allerdings müssen häufig weiterhin reisen und dürfen das auch, natürlich in möglichst geringem Umfang – für sie gibt die Apotheken Umschau mit dem Corona-Reise-Check tagesaktuell Auskunft, ob und wie eine berufliche Reise innerhalb Deutschlands angetreten werden kann.

Unter Berücksichtigung der 16 Landesverordnungen und weltweiten Risikogebiete erfahren Nutzer, ob und unter welchen Bedingungen die Reise von A nach B innerhalb Deutschlands möglich ist. Um ganz sicherzugehen, sollte die Abfrage am Tag der Reise nochmals erfolgen, um mögliche Änderungen zu berücksichtigen.

Quarantäne ja oder nein – Ergebnis passend zur Reise

  • „Muss ich in Quarantäne, wenn ich als Berliner geschäftlich nach München reise?“
  • „Brauche ich einen negativen Corona-Test, wenn ich aus Hamburg zu einem Meeting nach Dresden fahre?“
  • Darf ich für einen beruflichen Termin von Köln nach Trier reisen, wenn ich vor einer Woche in Wien war?“

Wer aktuell eine Geschäftsreise innerhalb Deutschlands antritt, muss sich vor Antritt Fragen wie diese stellen. In den meisten Fällen liefert eine einfache Suche im Internet keine zufriedenstellenden Antworten – oder sie dauert lange. Noch schwieriger wird es, wenn der Wanderurlaub in Tirol keine 14 Tage zurückliegt und damit zusätzliche Bestimmungen wirksam werden. 16 unterschiedliche Landesverordnungen, weltweite Risikogebiete und eine dynamische Situation erschweren die Informationslage für notwendige Reisen
erheblich.

„Wir reduzieren selber die Reisetätigkeit im Moment auf ein Minimum. Trotzdem braucht es für den Notfall verlässliche, schnell verfügbare Daten für die berufliche Reiseplanung“, so Andreas Arntzen, Vorsitzender der Geschäftsführung des Wort & Bild Verlags. Für Übersicht und Gewissheit im Regel-Dschungel hat die Apotheken Umschau den neuen kostenlosen Corona-Reise-Check entwickelt: Damit erfahren Geschäftsleute nach der Beantwortung weniger Fragen, ob für ihr innerdeutsches Reiseziel eine Quarantänepflicht gilt, ob sie die Reise einfach antreten können oder vorher ein Corona-Test nötig ist.

Für eine valide Auskunft beim Corona-Reise-Check sind lediglich folgende Angaben erforderlich:

• Reisegrund: beruflich oder privat (bei Privatpersonen aktuell keine Reiseempfehlung)

Bei beruflich:

  • Reiseziel
  • aktueller Standort, wenn nach Eingabe des Reiseziels relevant
  • besuchte Orte/Länder innerhalb der letzten 14 Tage

Dr. Dennis Ballwieser, Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags, erklärt: „Niemand kann alle Corona-Regeln im Kopf haben. Vor allem Pendler oder Geschäftsreisende, die sich an die Regeln halten wollen, haben mit dem Corona-Reise-Check ein nützliches Hilfsmittel, um Klarheit zu erlangen.“

Tagesaktuelle Aktualisierung weltweiter Risikogebiete und Reisebestimmungen der Länder

Der Corona-Reise-Check vereint alle 16 Landesverordnungen in einem Entscheidungsbaum und wird bei neuen Verordnungen unter juristischer Aufsicht täglich aktualisiert. Zugleich
scannt die Anwendung automatisiert die aktuellen Listen der in- und ausländischen Risikogebiete der Bundesländer und des Robert-Koch-Instituts (RKI) oder fragt diese über Schnittstellen ab. In einfacher Sprache erhalten die Nutzer die für ihr Reiseziel geltenden Bestimmungen auf Basis der Listen von RKI, Bund und Ländern. Ob eine Quarantäne erforderlich ist oder nicht, zeigt das Ergebnis. Das Thema Reisen bleibt noch länger von der weltweiten Pandemie beeinflusst, selbst wenn sich die Situation in Deutschland entspannen sollte. Der Corona-Reise-Check wird im nächsten Schritt um internationale Reisebestimmungen erweitert und der Lage entsprechend regelmäßig mit weiteren Funktionen aktualisiert.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Staatsbrauerei Rothaus und AppYourself bieten kostenfreie Liefer-App für Gastronomen

Um wegbrechende Umsätze zu kompensieren, stellen viele Restaurants auf das Abhol- und Liefergeschäft um. Die Staatsbrauerei Rothaus und der App-Dienstleister AppYourself haben dafür eine gemeinsame App entwickelt, die sie Restaurants seit Dezember 2020 kostenfrei zur Verfügung stellen.

Code2Order öffnet Hotelzimmertüren mit Smartphone ohne App

Das Technologie-Start-up Code2Order gibt eine Zusammenarbeit mit der Schulte-Schlagbaum AG bekannt. Eine Zutrittslösung ermöglicht jetzt die automatisierte PIN-Türöffnung im Hotel - mit dem eigenen Smartphone der Hotelgäste, aber ohne App-Download.

Hotel Tech Awards 2021: Unternehmen aus Deutschland und Österreich gewinnen

Startups aus Deutschland und Österreich räumen auch beim 2021 bei den HotelTechAwards ab. Hotelkit setzte sich in vier Kategorien durch. Suitepad aus Berlin verteidigte seinen Titel als „Bestes In-Room Tablet”. Auch TrustYou aus München wurde ausgezeichnet.

McDonald's Deutschland plant über 1.000 E-Tankstellen an McDrive-Standorten

Bis 2025 soll es an über 1.000 McDrive-Standorten der McDonald's Restaurants die Möglichkeit geben, das eigene Elektro-Fahrzeug mit Ökostrom zu laden. Schon heute gibt es an über 40 McDonald's Restaurants Ladesäulen. Im Jahr 2021 kommen rund 200 hinzu, ab 2022 jährlich 250.

Google integriert Corona-Infos von Giata

Der von Giata entwickelte COVID-19 Hygiene-Hub bietet lizenzierten Hotelkunden des Unternehmens nun die Möglichkeit, ihre Hygiene-Informationen sowie Labels oder Siegel anzuzeigen. Damit werden die Infos nicht nur innerhalb der Kanäle von Giata angezeigt, sondern auch allen Google-Nutzern weltweit. 

Lebensmittel in zehn Minuten: Lieferdienst Gorillas sammelt 36 Millionen Euro ein

Der Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas hat rund 36 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierung erhalten. Das frische Geld soll für die Expansion in Deutschland verwendet werden und die Einführung Rollout in weiteren Teilen Europas beschleunigen.

Google-Trends im Corona-Jahr

Bei der Suchmaschine Google werden Internetnutzer ihre Fragen los. In diesem Jahr tippten viele Corona-Stichwörter ins Suchfeld. Doch es gab auch ein Leben neben Corona - auch beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Travel Insights: Google startet Portal für Hotels, um Nachfrage besser zu verstehen

Während sich die Reisebranche in einigen Märkten bereits erholt, muss sie in anderen mit drastischen Vorschriften kämpfen. Um die unterschiedliche Nachfrage zu analysieren, hat Google ein neues Tool auf den Markt gebracht, um Entscheidungen auf der Grundlage von Daten zu treffen.

SuitePad erhält Auszeichnung für exzellenten Kundenservice vom Hotel Tech Report (HTR)

Über eine Auszeichnung und erfolgreiche Zertifizierung von Hotel Tech Report (HTR), darf sich SuitePad freuen: Der Experte für digitale Gästekommunikation erhielt die Global Customer Support Certification (GCSC) Level I.

OpenTable und Visa präsentieren zweite Ausgabe der „Online Industry Series“

Nach der ersten Ausgabe zum Thema Digitalisierung erhalten Gastronomen im zweiten Online-Seminar der „Industry Series“ von OpenTable in Zusammenarbeit mit Visa und Michael Kuriat nun Infos zur aktuellen Situation sowie zu neuen Beschlüssen und Herausforderungen der Krise.