F&B Heroes starten Investmentclub für Start-ups

| Technologie Technologie

Eine neue Generation erfolgsversprechender Start-ups bringt Bewegung in die Hospitality Branche. Immer mehr Grüderinnen und Grünert mit intelligenten Konzepten und Lösungen für die veränderten Anforderungen in der Gastronomie und Hotellerie kommen als den Markt. Als Investor und Mentor begleiten die F&B Heroes bereits seit geraumer Zeit Start-ups mit innovativen Geschäftsmodellen. Jetzt geht das Beratungs- und Managementunternehmen den nächsten Schritt: die Bildung eines Gastroinnovation Investmentclubs aus Branchenunternehmen.

Mitglieder des Investmentclubs erhalten aus erster Hand Informationen über Start-ups und die Möglichkeit zur Beteiligung. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Geführt und gemanagt wird der Kreis von Jean-Georges Ploner, Gründer und Senior Berater der F&B Heroes. „Wir sind überzeugt, dass gerade wir, die in der Branche jeden Tag aktiv sind, an den innovativsten und vielversprechendsten Start-ups beteiligt sein sollten. Denn wir sind nicht nur User und Insider, sondern können auch Driver und Acceleratoren sein und so dazu beitragen, die Branche zu professionalisieren und noch besser zu machen“, so Ploner.

Bekannte Branchenpersönlichkeiten sind dem Gastroinnovation Investmentclub bereits beigetreten: Erwin Muller von der Vega Group, Roland Koch von Gastroconsulting, Kerstin Schwan von den Schwan Restaurants und Klaus-Günther Wiesler vom Seehotel Wiesler.

Aus Sicht der F&B Heroes ist der Zeitpunkt zum Einstieg bei Start-ups ideal. Die Hospitality Branche befindet sich in einem Umbruch. Das Marktumfeld ist herausfordernd. Neue Denkansätze sind gefordert und stoßen auf hohes Interesse bei den Marktteilnehmenden. „Als ehemaliger institutioneller quantitativer Portfolio-Manager sehe ich große Investitionsmöglichkeiten im Ökosystem der Hospitality Industrie“, beschreibt Finanzexperte Markus Kreß, Geschäftsführer der F&B Heroes GmbH, die Perspektive für lukrative Beteiligungen in den Sektoren Customer Experience, Automatisierung, Robotik, Logistik und Nachhaltigkeit.

Die F&B Heroes bündeln Kompetenzen aus allen Bereichen mit langjähriger Erfahrung und einem Netzwerk. Durch ihre internationalen Kontakte und ihr Engagement in Beiräten von Verbänden und Organisationen erhalten sie Zugang zu spannenden Ideen, innovativen Konzepten und außergewöhnlichen Gründerinnen und Gründern.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Wetter ist schön und das Essen ist gut.“ – Grüße aus dem Urlaub gehören für die meisten fest zur Auszeit dazu. Dabei überbringen die deutschen Sommerurlauberinnen und -urlauber diese am häufigsten per Telefon und Messenger.

Viele Twitter-Nutzer sind seit der Übernahme des Dienstes durch Elon Musk unzufrieden. Nun wird sich zeigen, ob Mark Zuckerberg mit seiner App Threads eine Alternative etablieren kann. In der EU ist die Twitter-Kopie allerdings vorerst nicht verfügbar.

Pressemitteilung

TrustYou setzt mit mit der Veröffentlichung von responseAI neue Maßstäbe im Bewertungsmanagement. Die neue Funktion nutzt künstliche Intelligenz, um automatische Antworten auf Gästebewertungen zu generieren. Durch die neue Technologie soll der Aufwand, der für die Erstellung einzigartiger Antworten erforderlich, um bis zu 70 Prozent reduziert werden.

Checkpoint Systems hat seine Zusammenarbeit mit McDonald's Frankreich bekanntgegeben. Ziel des Projekts ist die Installation von RFID-Hardware und -Software, um die Abläufe rund um Mehrwegverpackungen zu optimieren.

Booking.com hat einen neuen KI-Reiseplaner angekündigt. Der „AI Trip Planner“ wird am 28. Juni 2023 für eine Auswahl von US-Reisenden eingeführt. Reisende können dem Tool sowohl allgemeine reiserelevante Fragen stellen als auch spezifischere Abfragen durchführen und dann buchen.

Den in diesem Jahr bereits zum siebten Mal ausgeschriebenen Branchenaward des Hotelverbandes Deutschland für Start-ups hat HIVR.AI gewonnen. Das junge Unternehmen bietet Tagungshotels ein zentrales MICE-Cockpit.

In Deutschlands Unternehmen wächst die Sorge, den Anschluss an ihre digitalen Wettbewerber zu verlieren. Eine deutliche Mehrheit der Unternehmen sieht aktuell Wettbewerber voraus, die frühzeitig auf die Digitalisierung gesetzt haben.

luca, die Ex-Corona-App, die jetzt Angebote für Gastronomen parat hält, übernimmt die beiden Gastro-Apps DIDIT und DiscoEat. DIDIT ist eine QR-Code-basierte Bezahlapp. Über ihre Partner-App DiscoEat können Gäste teilnehmende Restaurants finden und direkt über die App Reservierungen oder Bestellungen durchführen.

Pressemitteilung

Wir informieren uns, planen, buchen und kommunizieren heute anders als noch vor zehn Jahren. Daher wird es für Hotels zunehmend wichtig, sich rund um die Uhr für Gästeanfragen erreichbar zu machen, eine einfache und unkomplizierte Kommunikation zu ermöglichen und Gästen schnelle Antworten zu geben.

Anzeige

Wir kennen das Phänomen von „First-Movern“ wie MySpace, Nokia oder Blockbuster: Zur richtigen Zeit hatten sie am richtigen Ort die richtige Idee und stiegen kometenartig auf, bis der Wendepunkt kam und sie von neueren Entwicklungen überholt wurden. Manche fielen zurück auf die Norm. Andere traf es noch härter.