HRS bietet Mittelständlern Buchungssystem ohne Gebühren

| Technologie Technologie

Das Hotelportal HRS bietet ab sofort kleinen und mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum ein kostenloses Buchungssystem. Neben Hotels beinhaltet HRS SmartTrip Flüge, Bahntickets und Mietwagen. HRS Kunden können somit komplette Geschäftsreisen auf einem Portal buchen: Im Schnitt sparen Unternehmen damit 22 Prozent der Reisekosten, sagt HRS. Das Unternehmen bindet über Schnittstellen führende Leistungsträger der Branche an, von der Planung bis zur Abrechnung. 

Schnittstellen sorgen für effiziente Prozesse im Mittelstand 
Unternehmen legen bei HRS SmartTrip die Reisekostenrichtlinie im System fest und erhalten Kontrolle über sämtliche Reisekosten. Das System berücksichtigt automatisch die Reisekosten-Obergrenze. Auch nach der Reise will HRS SmartTrip den Unternehmen einen organisatorischen Mehrwert bieten: Durch die gespeicherten Daten können Mitarbeiter ihre Reisekostenabrechnung digital auf Knopfdruck erstellen. „Nicht nur global tätige Konzerne möchten Prozesse optimieren. Auch für kleine und mittelständische Unternehmen mit einem geringeren Reisevolumen liegt viel Potenzial darin, Zeit und Geld im Zusammenhang mit Geschäftsreisen zu sparen“, sagt Timo Beyer, Senior Vice President Business Travel Solutions bei HRS. „HRS SmartTrip setzt konsequent unser Serviceversprechen fort, alle Prozesse rund um die Geschäftsreise zu vereinfachen. Wir setzen den Kunden in den Fokus und betrachten HRS SmartTrip als wichtige Investition in Kundenloyalität.“ 

Strategischer Fokus von HRS verbleibt bei Hotellerie und Prozessoptimierung
Mit HRS SmartTrip will HRS seine Kompetenz aus dem globalen Geschäftsreisebereich in den deutschen Mittelstand transportieren. Dafür hat das Unternehmen die ursprünglich für Großkonzerne entwickelte IT-Lösung auf die besonderen Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen mit geringerem Reisevolumen angepasst.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mews, erhält in einer neuen Investitionsrunde eine Finanzierung in Höhe von 110 Millionen US-Dollar. Die neue Finanzierung bringt das Unternehmen auf eine Bewertung von 1,2 Mrd. US-Dollar und erreicht damit den Einhorn-Status. Mews ist ein Unternehmen, das Hotelmanagement-Software anbietet.

Anzeige

Die Einführung von Lightspeed Payments im Restaurant Tigre in Hamburg führte zu einer Steigerung des Trinkgeldes um 40%. Erfahren Sie, worauf es ankommt und wie man die transparente Verteilung von Trinkgeldern sicherstellen kann.

Pressemitteilung

Eine ganzheitliche Wärme- und Klimasteuerung senkt in Kliniken, Hotels, Bürogebäuden und Bildungseinrichtungen Emissionen und Energiekosten. Darauf ausgerichtet hat Betterspace nun better.energy um die Möglichkeit der Steuerung von Fan Coil-Klimasystemen erweitert.

​​​​​​​Der Hotel-Tech-Anbieter DIRS21 macht den bisher größten technologischen Schritt seit seiner Gründung 1996. DIRS21 One bietet unter anderem dynamische Preisübersichten, einen eigenen Stammgästebereich und macht sogar Meetingräume mit individueller Belegung buchbar.

Pressemitteilung

tripmakery.com, das Hotelportal für Gruppenbuchungen aus Wien, geht eine Kooperation mit den B&B HOTELS ein. Über tripmakery.com sind damit Echtzeit-Buchungen für Gruppen bei den Hotels der Marke möglich. Diese Innovation reduziert erstmals den Aufwand für Gruppenbuchungen bei Hotels und Organisatoren deutlich. RFP-(E-Mail) Anfragen werden damit endlich überflüssig.

Der internationale Wettbewerb verschärft sich durch die Digitalisierung, aber noch haben viele deutsche Unternehmen Schwierigkeiten, Schritt zu halten. Die große Mehrheit geht das Thema jedoch inzwischen strategisch an.

Pressemitteilung

IDeaS, von Software und Dienstleistungen zur Ertragsoptimierung in der Hotellerie, und Accor, haben bekannt gegeben, dass sich die Hotelgruppe als globalen Anbieter von Revenue-Management-Software (RMS) entschieden hat.

Pressemitteilung

Cloudbeds und IDeaS haben eine strategische Technologiepartnerschaft bekannt gegeben, die das Fachwissen der beiden Branchengrößen zusammenführt, um Revenue-Management-Lösungen für Beherbergungsbetriebe auf der ganzen Welt zu liefern.

Ein Highlight im diesjährigen Messegeschehen auf der INTERNORGA ist der HOOSY-Hackathon: Der internationale Programmierwettbewerb der Hospitality Loop Society (HOOSY e.V.) findet 2024 erstmalig statt und wendet sich an Fachleute und Interessierte aus verschiedenen Bereichen des Gastgewerbes. Es winken 5.000 Euro Preisgeld.

Fast jedes zweite Unternehmen ist überzeugt, dass KI die Büroarbeit so revolutionieren wird wie die Einführung des PCs. Trotzdem warten acht von zehn Unternehmen beim Einsatz erst einmal ab, welche Erfahrungen andere machen.