Lebensmittel in zehn Minuten: Lieferdienst Gorillas sammelt 36 Millionen Euro ein

| Technologie Technologie

Der Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas hat rund 36 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierung erhalten. Die Finanzierungsrunde wurde von dem Hedge-Fonds Coatue angeführt. Wie unter anderem Techcrunch berichtete, werden Daniel Senft und Bennett Siegel von Coatue dem Vorstand von Gorillas beitreten. 

Gorillas wurde erst im Mai dieses Jahres von Kağan Sümer und Jörg Kattner gegründet und liefert in Berlin und Köln Lebensmittel innerhalb von durchschnittlich zehn Minuten aus. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen beschäftigt es die Fahrer direkt. In den Fokus gerückt wird die Fähigkeit, frische Lebensmittel in kürzester Zeit und zu "Einzelhandelspreisen" zu den Kunden zu bringen. 

Mit dem Slogan "Faster than you" und einer Liefergebühr von nur 1,80 € stellen manche die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens in Frage, vor allem, wenn das System skaliert wird. "Durch unsere Einkaufsbeziehungen haben wir gesunde Margen, die es uns erlauben, zu Einzelhandelspreisen zu verkaufen", so CEO Sümer. "Unter Berücksichtigung der soliden Warenkorbgrößen und Beschaffungsmargen sind wir in der Lage, ein langfristig nachhaltiges Geschäft aufzubauen".

"Durch unser Netzwerk von zentral gelegenen Fulfillment-Centern sind wir in der Lage, Kunden in einem kleinen Lieferradius zu bedienen. Letztendlich streben wir einen effizienten und schnellen Service mit voller Transparenz über die Lieferzeiten an", erklärte der Gorillas-CEO.

Laut Techcrunch soll die neue Finanzierung für die Expansion in Deutschland verwendet werden und den Rollout in weiteren Teilen Europas beschleunigen. Die erste Stadt für die europäische Expansion soll demnach Amsterdam sein. will wird das Unternehmen das Kapital nutzen, um sein Team in Berlin auszubauen. Bis zum Ende des zweiten Quartals des nächsten Jahres will Gorillas in mehr als 15 Städten in Deutschland und ganz Europa vertreten sein und über 60 Fulfillment-Center betreiben.


Zurück

Vielleicht auch interessant

McDonald's Deutschland plant über 1.000 E-Tankstellen an McDrive-Standorten

Bis 2025 soll es an über 1.000 McDrive-Standorten der McDonald's Restaurants die Möglichkeit geben, das eigene Elektro-Fahrzeug mit Ökostrom zu laden. Schon heute gibt es an über 40 McDonald's Restaurants Ladesäulen. Im Jahr 2021 kommen rund 200 hinzu, ab 2022 jährlich 250.

Google integriert Corona-Infos von Giata

Der von Giata entwickelte COVID-19 Hygiene-Hub bietet lizenzierten Hotelkunden des Unternehmens nun die Möglichkeit, ihre Hygiene-Informationen sowie Labels oder Siegel anzuzeigen. Damit werden die Infos nicht nur innerhalb der Kanäle von Giata angezeigt, sondern auch allen Google-Nutzern weltweit. 

Google-Trends im Corona-Jahr

Bei der Suchmaschine Google werden Internetnutzer ihre Fragen los. In diesem Jahr tippten viele Corona-Stichwörter ins Suchfeld. Doch es gab auch ein Leben neben Corona - auch beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Travel Insights: Google startet Portal für Hotels, um Nachfrage besser zu verstehen

Während sich die Reisebranche in einigen Märkten bereits erholt, muss sie in anderen mit drastischen Vorschriften kämpfen. Um die unterschiedliche Nachfrage zu analysieren, hat Google ein neues Tool auf den Markt gebracht, um Entscheidungen auf der Grundlage von Daten zu treffen.

SuitePad erhält Auszeichnung für exzellenten Kundenservice vom Hotel Tech Report (HTR)

Über eine Auszeichnung und erfolgreiche Zertifizierung von Hotel Tech Report (HTR), darf sich SuitePad freuen: Der Experte für digitale Gästekommunikation erhielt die Global Customer Support Certification (GCSC) Level I.

OpenTable und Visa präsentieren zweite Ausgabe der „Online Industry Series“

Nach der ersten Ausgabe zum Thema Digitalisierung erhalten Gastronomen im zweiten Online-Seminar der „Industry Series“ von OpenTable in Zusammenarbeit mit Visa und Michael Kuriat nun Infos zur aktuellen Situation sowie zu neuen Beschlüssen und Herausforderungen der Krise.

Apotheken Umschau startet Corona-Reise-Check für die Geschäftsreiseplanung

Die Apotheken Umschau gibt mit dem Corona-Reise-Check tagesaktuell Auskunft, ob und wie eine berufliche Reise innerhalb Deutschlands angetreten werden kann. Und das unter Berücksichtigung der 16 Landesverordnungen.

Hoteliers.com: Portal ohne Provision will Direktbuchungen stärken

Diesen Monat wurde die Website www.hoteliers.com neu gestartet. Das Portal hat es sich zum Ziel gesetzt, Hotels auf faire Weise buchbar zu machen. Verbraucher können sich Hotelpreise sowie Verfügbarkeiten anzeigen lassen, diese vergleichen und dann auf die hoteleigene Website weiterklicken, um dort direkt zu buchen.

Jeder vierte Verbraucher scannt QR-Codes auf Lebensmitteln für weitere Informationen

Die Verbraucher in Deutschland informieren sich zunehmend über Herkunft und Inhaltsstoffe ihrer Lebensmittel. So hat jeder Vierte schon einmal den QR-Code oder den Barcode auf der Verpackung mit Hilfe einer Smartphone-App gescannt, um Informationen über das Produkt zu erhalten.

Corona-Virus: Luftreiniger und Luftfilter in Gastronomie, Restaurant, Hotel und Tagungsraum – Marktübersicht und Vergleich

Luftreiniger in der Gastronomie: Immer mehr Restaurants und Hotels setzen in der Corona-Krise in Gast- und Tagungsräumen auf die Luftreinigung mit Raumluftfiltern. Für hygienisch saubere Luft werden für die Gastronomie, Restaurant, Hotel und Tagungsraum inzwischen diverse Luftreiniger mit Raumluftfilter zur Luftreinigung angeboten. Tageskarte hat sich ausgewählte Geräte und Techniken angeschaut und liefert eine Marktübersicht und einen Luftreiniger-Vergleich.