„Meeting-Raum der Zukunft“ im „Hamburger Ding“

| Technologie Technologie

Home United, Betreibergesellschaft von Konzeptimmobilien, setzt im „Hamburger Ding“ einen innovativen Tagungsraum. In Kooperation mit den Technik-Profis der Amptown System Company (ASC), Deutschlands führendem Systemhaus für Entertainment- und Medientechnik soll ein „Meeting-Raum der Zukunft“ entstehen.

„Es ist immer das Ziel, unseren Kundinnen und Kunden den höchstmöglichen Standard anzubieten. Mit ASC an unserer Seite setzen wir einen weiteren Meilenstein. Die Walter Knoll Suite wird in der technischen Ausstattung den höchsten Ansprüchen gerecht. Auch in der Geschäftswelt gibt es ganz besondere Anlässe, die eine besondere Umgebung verdienen – und diesen Raum schaffen wir mit ASC im Hamburger Ding“, sagt Jens-Michael Janssen, der das „Ding”-Konzept für Home United verantwortet. Mit Kiel und Osnabrück stehen die nächsten Standorte bereits fest.

Schon jetzt ist das Business Apartment im fünften Stock mit Möbeln von Walter Knoll ein absoluter Hingucker. In den kommenden Wochen wird die Fläche mit umfangreicher Medientechnik ausgestattet. Dann soll es heißen: Mehr hören, mehr sehen, mehr erleben.

„Die Leidenschaft für Technik ist fest in unserer DNA“, betont Malte Polli-Holstein, der gemeinsam mit Michael Gutsmann die Geschäfte der Amptown System Company leitet. „Das Hamburger Ding und das neuartige Konzept der Cross Community Spaces haben uns sofort begeistert. Als offizieller Technikpartner freuen wir uns sehr darauf, im ersten Schritt für die ‚Walter Knoll Suite connected by ASC‘ die bestmögliche audiovisuelle Lösung zu finden“, so Malte Polli-Holstein.

Sein Partner Michael Gutsmann ist davon überzeugt, dass mittel- und langfristig weitere Projekte mit Home United umgesetzt werden. „Beide Unternehmen wollen bei ihren Kundinnen und Kunden für Wow-Effekte sorgen, beide sind flexibel, agil, erkennen Markt-Entwicklungen und Bedürfnisse. Das wird in jedem Fall eine spannende Kooperation.“

Erst Anfang März war Home United für das „Hamburger Ding“ mit dem renommierten Architektur-Preis BrandEx-Award in der Kategorie Best Brand Architecture ausgezeichnet worden. Den Preis nahm Gründer und Geschäftsführer Tomislav Karajica im Rahmen einer digitalen Gala in Empfang.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IT-Sicherheit spielt im Gastgewerbe eine entscheidende Rolle. Schließlich werden gerade von Hotels enorme Mengen hochsensibler Daten vorgehalten. Wie sich Hotels davor schützen können, hat nun der WatchGuard-Blog verraten.

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung ist von ihrem Ziel, einheitliche Datenschutzregeln in Europa zu schaffen, noch ein gutes Stück entfernt. Und das, obwohl die große Mehrheit der Unternehmen die Vorgaben der DSGVO inzwischen umgesetzt hat.

Das IST-Studieninstitut bietet ab November erstmalig die neue Weiterbildung „Digitalisierung in Gastronomie und Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein Trendthema auf und zeigt, wie sich Betriebe digital aufstellen können.

Hacker, die sich auf den Unternehmensservern herumtreiben, der Abfluss von wichtigen Geschäftsdaten oder Ransomware, die Festplatten verschlüsselt: Auf solche Cyberattacken sind viele Unternehmen in Deutschland immer noch unzureichend vorbereitet.

Pressemitteilung

Große Wirkung von Bildern: Wenn es um die Wahl des richtigen Urlaubshotels geht, kommt dem richtigen Content enorme Bedeutung zu. Das Berliner Travel Tech-Unternehmen traffics integriert mit seinem jüngsten Release die Inhalte von GIATA DRIVE.

Die Bahn hat eine neue Buchungsseite online gestellt, die schneller arbeiten, moderner gestaltet und einfacher nutzbar sein soll als die bisherige Seite. Das neue System befindet sich noch im Aufbau, kann aber schon ausprobiert werden.

In Deutschland beschäftigen sich weniger als 10 Prozent der Unternehmen mit Künstlicher Intelligenz. Tech-Experte Simon Sack spricht im Elevatr-Podcast über die Potenziale für den Einsatz von KI in der Hotellerie – von der Guest Journey bis zu den Back of House-Bereichen.

Mit der Entwicklung einer Schnittstelle zwischen ihren Systemen haben die Anbieter für Softwarelösungen für die Hotellerie hotelkit und Betterspace gemeinsam den Weg geebnet, um Prozesse im Hotel zu optimieren.

Deutschlands Unternehmen erkennen die Chancen Künstlicher Intelligenz und sehen zunehmend Vorteile beim Einsatz dieser Technologie – im praktischen Einsatz kommt KI aber kaum voran. Die Unternehmen beklagen vor allem einen Mangel an Fachkräften und Daten. Das

Passwörter könnten bald Geschichte sein: Denn Apple, Google und Microsoft wollen passwortloses Anmelden 2023 etablieren. Das soll nicht nur bequem, sondern auch sicher sein. Wie ist das möglich?