Staatsbrauerei Rothaus und AppYourself bieten kostenfreie Liefer-App für Gastronomen

| Technologie Technologie

Schon lange zwingt die Corona-Pandemie insbesondere Gastronomiebetriebe in den Lockdown. Um wegbrechende Umsätze zu kompensieren, stellen viele Restaurants auf das Abhol- und Liefergeschäft um. Die Staatsbrauerei Rothaus und der App-Dienstleister AppYourself haben dafür eine gemeinsame App entwickelt, die sie Restaurants seit Dezember 2020 kostenfrei zur Verfügung stellen.

Viele Restaurants haben ihr Kerngeschäft aufgrund der Pandemie-Situation um die Bestellmöglichkeit zur Abholung und Lieferung erweitert. Der Lockdown und die Schließung vieler Gastronomiebetriebe zwang Restaurants dazu, vollständig auf dieses Geschäftsmodell umzustellen. Vielfach bewerben Gastronomen Angebote über Plakate in ihren Schaufenstern und nehmen Bestellungen telefonisch entgegen. Zudem haben sich etliche Gastronomen – insbesondere in größeren Städten – Plattform-Lieferdiensten angeschlossen.

Baukasten-App: Alternative zu Plattform-Lieferdiensten

Eine Alternative dazu bieten seit Dezember 2020 die Staatsbrauerei Rothaus und der App-Dienstleister AppYourself (als Teil der Heise Gruppe). Gemeinsam haben die beiden Unternehmen eine Baukasten-App für Restaurants entwickelt, die sich Gastronomen ohne Programmierkenntnisse für ihre Bedürfnisse und im eigenen Design erstellen und konfigurieren können. Gäste können direkt über die Restaurant-App Essen bestellen und so ausgewählte Restaurants in ihrer Region unterstützen. Die Gastronomiebetriebe erhalten die App kostenfrei. 

„Wir gehen natürlich selbst gerne Essen und wollten Gastronomen in dieser schwierigen Zeit sinnvoll unterstützen. Unsere Idee, eine Gastro-App zu entwickeln, kam bei der Brauerei gut an, wir konnten sie als Unterstützer gewinnen und das Projekt in nur wenigen Tagen realisieren“, berichtet Michael Malsch, Geschäftsführer von AppYourself, begeistert. „Mit unserer gemeinsam entwickelten App sind die Restaurant-Inhaber auch für die Zeit nach dem Lockdown perfekt aufgestellt, um die Digitalisierung im eigenen Betrieb voranzutreiben.“

"Wir sind als kleines aufstrebendes Franchiseunternehmen besonders von der Krise betroffen. Aber wir haben diese als Chance genutzt und mutige Unternehmer von unserem Konzept überzeugt. Dazu zählt die Möglichkeit Bestellungen digital entgegenzunehmen. Da kam das Angebot von AppYourself und Rothaus genau richtig. Bereits drei Standorte nutzen diese Möglichkeit. Der Zuspruch der Gäste lässt uns hoffen, auch nach der Krise auf diesem Wege viele neue Gäste gewinnen und Franchiseunternehmer überzeugen zu können.", sagt Andreas Längricht, Expansionsmanager von Curry & Co.

Unterstützung für die Gastronomen ist besonders wichtig

Auch die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG sieht sich hier in der Verantwortung, etwas für Gastronomen zu tun.

“Als Brauerei arbeiten wir eng mit Gastronomiebetrieben zusammen. Daher war es uns besonders wichtig, Gastronomen in dieser Zeit zu unterstützen. Das Gastro-App Projekt zusammen mit AppYourself kam dabei zum richtigen Zeitpunkt. Wir hoffen, dass wir dadurch vielen Betrieben helfen, ihre Existenzgrundlage nicht zu verlieren.”, so Daniel Weißhaar aus der Marketing- und Vertriebssteuerung der Rothaus AG.

Weitere Informationen zur App gibt es hier.


Zurück

Vielleicht auch interessant

GIATA liefert die offiziellen Hotelsterne der Hotelstars Union

Das Berliner Unternehmen GIATA liefert als Technologiepartner von Hotelstars Union ab sofort die offizielle Sternekategorie aus. Markus Luthe, Präsident der Hotelstars Union, freut sich über die Transparenz und den Schutz vor falschen Sternen.

80 Millionen Dollar für OTA Insight

OTA Insight, Anbieter von Cloud-basierte Lösungen für das Gastgewerbe, hat 80 Millionen US-Dollar von Spectrum Equity erhalten. Damit schließt sich das Unternehmen den bestehenden Investoren Eight Roads, F-Prime Capital und Highgate Technology Ventures an.

Globale Partnerschaft zwischen HRS und CITI

HRS und Citi schließen eine globale Partnerschaft. Die beiden Unternehmen wollen nun Zahlungsdienstleistungen für Unterkünfte und damit verbundene Aufwendungen für die Reiseprogramme von Fortune-500-Unternehmen anbieten.

Hotel-Chatbots: Worum es geht und welche Vorteile die Technologie für Hotels bringt

Für Hotels wird zunehmend wichtig, rund um die Uhr für Gästeanfragen erreichbar zu sein. Hotel-Chatbots beantworten wiederkehrende Fragen selbständig rund um die Uhr ohne Zeitverzug und ermöglichen einfache Prozesse, wie Buchungen, voll automatisch. Immer mehr Gastgeber nutzen die Technologie.

Digitalisierung: Die meisten Deutschen halten Politik für ahnungslos

Die Deutschen stellen der Digitalpolitik ein durchwachsenes Zeugnis aus. Sieben von zehn Wahlberechtigten sind der Ansicht, dass Deutschlands Politikerinnen und Politiker zu wenig Ahnung von der Digitalisierung haben.

Personalmangel, verkürzte Öffnungszeiten, hohe Einkaufspreise: Wie Gastronomen reagieren können

Corona-gebeutelt oder gut erholt? Fast ein halbes Jahr ist es her, dass die Gastronomie in Deutschland wieder ihre Pforten öffnen durfte - der Erfolg in den Betrieben ist immer noch gemischt. Mehr Umsatz als vor der Pandemie zu erwirtschaften, wäre das Ziel. Aber vielerorts herrscht erheblicher Personalmangel, den es abzufedern gilt. Aber wie?

Mehrheit der Deutschen für mehr Tempo bei der Digitalisierung

Der Mehrheit der Deutschen geht es nicht schnell genug mit der Digitalisierung. Gut die Hälfte empfindet das Tempo als zu langsam. Weniger als ein Drittel hält es für genau richtig, so eine Befragung von mehr als 1.000 Wahlberechtigten.

KI - Kitchen Intelligence – Steht eine Restaurant-Revolution bevor?

Die Küche in der Gastronomie wird sich in den nächsten Monaten und Jahren dramatisch verändern. Digitalisierung und vor allem künstliche Intelligenz (KI) schicken sich an, diesen Bereich zu revolutionieren. Ein Überblick, was heute schon möglich ist – und was noch kommt. Gastbeitrag von Stefan Brehm.

Weihnachtsgeschäft trotz Personalmangel? - Selfordering als Rettung der Restaurants

Die Gäste-Zahlen sind noch nicht wie vor der Pandemie, aber die Umsätze in der Gastronomie steigen kontinuierlich, und die Branche hofft auf ein starkes Weihnachtsgeschäft. Aber vielerorts herrscht erheblicher Personalmangel, den es abzufedern gilt. Aber wie?

Accor und Groups360 bieten neue Sofortbuchungslösung für Gruppen

Accor und Groups360 führen auf internationalem Level GroupSync ein, eine cloudbasierte Technologielösung von Groups360 für Meetings und Events. Diese ermöglicht unter anderem sofortige Online-Buchungen für Gruppen und einen vereinfachten RFP-Prozess.