TrustYou bringt neue Lösung zur Steigerung von F&B-Umsatz auf den Markt

| Technologie Technologie

TrustYou hat die Einführung eines neuen Restaurant-Tools bekanntgegeben: Die neue Plattform Restaurant Analytics kombiniere innovative Reporting-Funktionen mit leistungsstarker semantischer Analyse, damit Nutzer ihre Stärken und Schwächen exakt identifizieren und sich mit Mitbewerbern vergleichen können, erklärte das Unternehmen. 

TrustYou ist seit über 10 Jahren im Hotelsektor tätig und erweitert nun seinen Einfluss auf die F&B-Branche. Das neue Tool für Restaurants analysiert derzeit Bewertungen aus 25 Online-Quellen und liefert diese an einen einzigen Posteingang. So sparen Nutzer Zeit und können ihre Reputation vollständig kontrollieren. Die Funktionen von Restaurant Analytics werden von der semantischen Analyse unterstützt, an der TrustYou seit über einem Jahrzehnt arbeitet. Diese analytischen Funktionen ermöglichen einen Einblick in 64 separate Bewertungskategorien und sind für sechs Sprachen verfügbar: Englisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Japanisch und Schwedisch. 
 

Das neue Tool unterstützt Nutzer zudem dabei, bis zu fünf Mitbewerber zu beobachten und sich mit diesen zu vergleichen. Jeder Nutzer verfügt über individuell anpassbare Dashboards und detailliertes, an individuelle Bedürfnisse angepasstes Reporting. Zudem erfolgt eine automatische Benachrichtigung über eingehende Bewertungen. Restaurantmanager, die auch das Operations-Tool von TrustYou verwenden, können Teammitgliedern automatisch Aufgaben zuweisen, die Zeit für Problemlösungen mit mehreren involvierten Abteilungen reduzieren und Ziele für spezifische KPIs einstellen und verfolgen.

„Restaurants sind für das Portfolio unseres Unternehmens von wesentlicher Bedeutung, da wir die zunehmende Bedeutung von Feedback-Management in diesem Bereich des Gastgewerbes erkannt haben. Online-Bewertungen sind entscheidend für Erfolg oder Scheitern eines Unternehmens und wirken sich implizit auf dessen Umsätze aus. Unsere neue Restaurant-Plattform basiert auf der preisgekrönten Technologie unseres Unternehmens und wurde als Hilfestellung für Restaurant-Manager entwickelt, die Online-Bewertungen überwachen, verwalten und nutzen möchten, um erforderliche Verbesserungen vorzunehmen, Mitbewerber zu übertreffen und die Umsätze zu steigern“, erklärt Benjamin Jost, CEO bei TrustYou.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Sabre und Accor bauen gemeinsam PMS- und CRS-Plattform

Der Reisetechnologieanbieter Sabre und der Hotelkonzern Accor machen gemeinsame Sache. Die Unternehmen beabsichtigen, die, nach eigenen Worten, erste einheitliche zentrale Reservierungs- und Property-Management-Plattform für die Hotellerie zu schaffen.

Giata und IcePortal erweitern Partnerschaft für die Distribution von Hotel Content

Das touristische Technologieunternehmen Giata erweitert die Partnerschaft mit IcePortal, einer Plattform für die Verwaltung und Distribution von Bildern in der Hotellerie. Hierdurch entstehe laut Giata das weltweit größte Netzwerk für die Distribution von Hotelinformationen.

Augmented Reality in der Touristik

361/DRX ​demonstriert mit der Fortsetzung des Projekts “Luftschlösser” für die DZT, wie Mixed Reality-Anwendungen durch Social Media AR in der Touristik massentauglich fortgeführt werden können. Mehr als fünf Millionen Personen wurden über die Anwendungen auf Facebook und Instagram bislang erreicht.

SiteMinder mit Milliarden-Bewertung

SiteMinder hat eine Kapitalerhöhung bei internationalen und australischen Investoren abgeschlossen. Das Unternehmen wird nun mit circa 1,1 Milliarden australischen Dollar bewertet. Ein echtes „Einhorn“ ist Siteminder damit noch nicht.

Jeder Achte würde Steak aus 3D-Drucker essen

Laut einer Bitkom-Umfrage kann sich rund jeder achte Bundesbürger vorstellen, künftig auch Fleisch aus dem 3D-Drucker zu essen. Bei diesem Verfahren wird aus Rinder-Zellen ein Stück Fleisch produziert – massenmarkttauglich ist diese Methode jedoch noch nicht.

Kartellamt will mehr Möglichkeiten zur Kontrolle von Digitalgiganten

Das Bundeskartellamt will mehr Möglichkeiten zur Kontrolle von Digitalkonzernen wie Facebook. «Wir sollten bestimmten Digitalgiganten früher und schneller als bislang Auflagen machen können», sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt der «Rheinischen Post».

GIATA und Priceline Partner Network kündigen weltweite Zusammenarbeit an

Die GIATA GmbH, ein Anbieter von Inhalten für die Tourismusbranche aus Berlin, und das Priceline Partner Network (PPN), der Marktführer im Bereich Online-Reiseangebote, kombinieren zukünftig ihren Hotel-Content und Inventarangebote.

Medien: Gastrofix Übernahme kostet bis zu 126 Millionen Dollar

Nach der Übernahme des Kassenherstellers Gastrofix durch Lightspeed werden jetzt finanzielle Details bekannt. „Deutsche Startups“ hat ausgerechnet, dass die Kanadier die Übernahme bis zu 126 Millionen Dollar kostet. In bar legt Lightspeed wohl 61 Millionen Dollar auf den Tisch.

TUI mit Service und Beratung via WhatsApp

Tui startet mit einem neuen Service-Angebot ins neue Jahr: Gemeinsam mit MessengerPeople bietet das Unternehmen seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit, sich via WhatsApp zu informieren, Angebote einzuholen oder Fragen zu Buchungen zu stellen.

Lightspeed übernimmt deutschen Kassenanbieter Gastrofix

Der Kassen- und Software-Hersteller Lightspeed aus Kanada übernimmt den deutschen Anbieter Gastrofix. Lightspeed zählt fast 57.000 Einzelhandels- und Restaurantbetriebe zu seinen Kunden und wird mit der Übernahme zu einem der führenden Kassenanbieter für die Gastronomie in Europa.