Urlaubsgrüße per Messenger

| Technologie Technologie

Ob am Strand auf Ibiza, am Badesee in den Alpen oder beim Roadtrip durch Südostasien: 9 von 10 Deutschen (87 Prozent), die in diesem Jahr in den Sommerurlaub fahren, wollen von dort aus Grüße an Familie und Freunde in der Heimat verschicken – und das zunehmend digital. Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) nutzt dafür Messenger wie WhatsApp oder Telegram. 20 Prozent wollen ihre Urlaubsgrüße bei der Foto-Plattform Instagram oder in einem anderen sozialen Netzwerk wie Facebook oder Twitter posten. Weitere 20 Prozent nutzen die klassische SMS, 7 Prozent schreiben E-Mails. Das hat eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom unter 1.003 Bundesbürgern ab 16 Jahren ergeben.

„Heute ist es leichter denn je, andere an der eigenen Reise teilhaben zu lassen. Fotos und Videos lassen sich per Messenger schnell und einfach teilen. Das vermittelt nicht nur Momentaufnahmen, sondern auch Emotionen. Das gilt sowohl für Freunde und Familie als auch für Hunderte Follower, denen man auf diese Weise seine Urlaubsgrüße übermitteln kann “, sagt Lisa Kinne, Bitkom-Referentin für Touristik.
 

Doch auch analoge Wege werden für Urlaubsgrüße weiterhin genutzt: Mehr als jeder Zweite (55 Prozent) schreibt eine Postkarte oder einen Brief an die Daheimgebliebenen. 78 Prozent der Befragten ab 65 Jahren wählen diesen klassischen Weg, aber immerhin auch 36 Prozent der 16- bis 29-Jährigen. „Die klassische Postkarte ist nach wie vor beliebt – und viele Reisende nehmen sich noch immer gern die Zeit, handschriftliche Urlaubsgrüße zu verschicken“, so Kinne. 47 Prozent der Befragten übermitteln ihre Urlaubsgrüße per Telefon. Nur zehn Prozent der Bundesbürger gaben an, in diesem Sommer gar keine Grüße auf Reisen verschicken zu wollen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Deutschlands smarteste Städte: Hamburg vor Karlsruhe und Stuttgart

Hamburg ist die smarteste Stadt Deutschlands. Die Hansestadt rangiert mit deutlichem Abstand an der Spitze des Smart City Index, den der Digitalverband Bitkom für alle 81 deutschen Großstädte vorgestellt hat. Dahinter liegen nahezu gleichauf Karlsruhe und Stuttgart.

Deutschlands Mittelstand wird digitaler

Rechnungen werden digitalisiert, Akten elektronisch archiviert, Teams arbeiten an Dokumenten von unterschiedlichen Standorten aus zusammen: Das digitale Büro erobert den Mittelstand. Schon fast jedes zweite Unternehmen setzt nicht mehr nur auf Papier, sondern organisiert und verwaltet seine Dokumente digital.

Audio-Augmented Reality mit Beethoven-Rundgang in Wien und New York

Österreich Werbung und WienTourismus entwickelten interaktive Stadtrundgänge für die erst seit Juni in Österreich erhältlichen Bose Frames: Mit Sonnenbrille samt Lautsprecher und der neuen #RelatedToAustria-App führt Ludwig van Beethoven akustisch durch Wien und New York.

McDonald's Gästeservice arbeitet in Deutschland jetzt mit Chatbot

"Wie groß ist ein Big Mac?" oder "Wie viele Restaurants gibt es in Deutschland?" Um zukünftig unabhängig von Wochentag oder Uhrzeit unmittelbar eine Antwort auf diese und ähnliche Fragen geben zu können, setzt McDonald's Deutschland als Unterstützung für den Gästedialog jetzt einen Chatbot ein.

Hotelier mit erfolgreichem Start-up: Über 1.000 Hotels nutzen hotelkit

Im Zuge der Übernahme des familieneigenen Hotels modernisierte Marius Donhauser nicht nur den Betrieb, sondern entwickelte mit Freunden eine Softwarelösung, um interne Abläufe zu verbessern. Und das mit Erfolg: Mittlerweile nutzen 1.000 Hotels die Software.

Deutschlands smarteste Städte

Wie digital sind Deutschlands Städte? Diese Frage beantwortet der Smart City Index. Im Auftrag des Digitalverbands Bitkom wurden alle 81 deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern detailliert untersucht – und nun liegen die ersten Ergebnisse vor.

Neue Messenger-App Threads von Instagram

Facebook bringt einen kamerabasierten Messenger namens Threads von Instagram heraus. Über diese App sollen Instagram-Nutzer mit den Kontakten aus ihrer «Enge Freunde»-Liste Fotos, Videos sowie Textnachrichten teilen können.

Google Maps bekommt Inkognito-Modus

Wo ist das nächste Restaurant? Wie komme ich am schnellsten nach Hause? Der Kartendienst Google Maps hat darauf Antworten. Und bald auch einen Inkognito-Modus. Ist dieser aktiviert, werden Informationen wie gesuchte Orte nicht im Google-Konto gespeichert und nicht ausgewertet, um personalisierte Suchergebnisse anzuzeigen.

Studie: Kettenhotels setzen auf Technologie, kleine Hotels auf frische Zimmer

Laut einer neuen Expedia-Umfrage unter mehr als 1.200 Hoteliers ist es doppelt so wahrscheinlich, dass Kettenhotels in Technologie investieren. Im Gegensatz dazu priorisieren kleine und unabhängige Häuser deutlich häufiger die Renovierung der Gästezimmer.

Mice-Plattformen: Spacebase übernimmt Konkurrenten Okanda

Spacebase, eine online Buchungsplattform für Meeting- und Eventräume, hat Okanda übernommen. Die Übernahme schließt die zweite Akquisitionsreihe ab. Erst im April dieses Jahres hatte Spacebase das event-fokussierte Unternehmen eventsofa übernommen. Damit besitzt die Buchungsplattform nun vier unterschiedliche Marken.

Neue Studie: Immer mehr Gastronomen setzen auf Kartenzahlung

Wie die aktuelle eat.pay.love-Studie von Mastercard und orderbird belegt, ist das bargeldlose Bezahlen auch in der Gastronomie auf dem Vormarsch und gewinnt mit neuen mobilen Bezahllösungen zunehmend an Bedeutung - vor allem bei jüngeren Menschen.

Booking.com eröffnet Nominierungsphase für „Technology Playmaker Awards 2020“

Booking.com hat die Nominierungsphase der „Technology Playmaker Awards 2020“ eröffnet, um die Wegbereiterinnen in der Tech-Szene auszuzeichnen. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass die Türen zur Technologiebranche für jeden geöffnet sein sollten und hat deswegen im Jahr 2017 die Awards eingeführt.

PMS-Lösung: Mews Systems erhält Finanzierung über 33 Millionen US-Dollar

Mews Systems hat für ihre Property-Management-Lösung für Hotels, Hostels und Apartments eine Finanzierungsrunde über 33 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Mit dem frischen Geld treibt das Unternehmen nun die Expansion in den USA und im deutschsprachigen Raum voran.

HRS übernimmt conichi komplett

Die HRS Group gibt die vollständige Übernahme des Startups conichi bekannt. HRS wird conichi in sein Payment-Produktportfolio integrieren. Das 2014 gegründete Berliner Startup agierte bisher eigenständig. Nach einer Mehrheitsbeteiligung hat HRS nun alle restlichen conichi-Anteile erworben.

Falkensteiner Ventures investiert in Gastro- und Tourismus-Start-ups

Elf Monate nach Gründung erweitert Falkensteiner Ventures AG sein Beteiligungsportfolio: Unterstützung erhalten "WelcomePlaces", eine Online-Plattform für Ferienwohnungen, ein Gastronomie-Startup und ein Hoteltechnologie-Unternehmen.

Gastrofix und Epson präsentieren erste technische Sicherheitseinrichtung (TSE) für iPad-Kassensysteme

Gastrofix und Epson haben das Rennen um die erste technische Sicherheitseinrichtung (TSE) für iPad-Kassensysteme gewonnen. Als erste Anbieter stellen die Unternehmen eine Lösung vor. Voraussichtlich mit einer Frist bis zum Ende September 2020, in der das Fehlen der TSE nicht beanstandet wird, müssen Kassen ab Januar gleichen Jahres eine solche Einrichtung aufweisen.

Gastronomie-Portal Gastivo meldet erstmals zweistellige Millionenumsätze  

Das im Juli 2018 gestartete Gastronomie-Onlineportal Gastivo von der Team Beverage AG hat Anfang September 2019 die Marke von zehn Millionen Euro netto Warenumsatz überschritten. Damit übertreffe die Entwicklung der Plattform die Prognosen und Erwartungen deutlich, teilten die Betreiber mit.

Verbraucher ziehen Sprach- und Chat-Assistenten echten Menschen vor

Immer mehr Verbraucher ziehen Bots einem menschlichen Berater und Verkäufer vor, so eine Studie des Capgemini Research Institute. Die tatsächliche Verbreitung scheint jedoch hinter der Begeisterung und Nachfrage zurückzubleiben. Künftig sollten zudem Kundenwünsche wie Privatsphäre stärker im Fokus stehen.

OpenTable personalisiert die Restaurantsuche

Der Tischreservierungsdienst OpenTable, Schwesterunternehmen von Booking, bietet Nutzern seiner App jetzt individuellere Essensvorschläge. Aus früheren Buchungen, Lieblingsrestaurants und Essgewohnheiten sollen Angebote unterbreitet werden, die den Geschmack treffen.

Mobiles Bezahlen: Europas mobile Zahlungssysteme vereinigen sich gegen Google und Apple Pay

Was die Europäische Zentralbank EZB und die Deutsche Bundesbank in den letzten Monaten wiederholt vehement gefordert hatten, wird Realität: ein eigenes, nach europäischen Standards entwickeltes und europaweit gültiges System für mobiles Bezahlen als Gegengewicht zu außereuropäischen Systemen.

Brennstoffzellen für den Busfernverkehr

FlixBus und Freudenberg Sealing Technologies arbeiten in einem Projekt zu CO2-freier Mobilität zusammen. Gemeinsam wollen sie Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf die Straße bringen. Die Erweiterung der Partnerschaft um einen Bushersteller ist geplant. Hierzu laufen bereits erste Gespräche.

Die Plaza Hotelgroup digitalisiert das Hotelerlebnis mit Code2Order

Die Plaza Hotelgroup setzt seit Juni dieses Jahres auf von Code2Order zur Digitalisierung des Hotelaufenthaltes. So können unterschiedliche Hotel- und Serviceinformationen vor der Anreise, während des Aufenthaltes und auch nach dem Aufenthalt zur Verfügung gestellt werden.

Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über Daten aus Websites und Apps

Vor mehr als einem Jahr hatte Facebook-Chef Mark Zuckerberg den Nutzern versprochen, sie könnten Daten «bereinigen», die das Netzwerk von anderen Websites und Apps erhält. Jetzt ist die Rede davon, die Informationen vom Nutzerprofil zu trennen, die Daten selbst bleiben.

Bitkom-Umfrage: Digitalisierung sorgt für mehr Transparenz bei Lebensmitteln

Verbraucher in Deutschland wünschen sich mehr Transparenz bei Lebensmitteln. Neben neuen Kennzeichnungen können aber auch digitale Technologien dabei helfen herauszufinden, was in unserem Essen steckt und woher es eigentlich kommt. 

KI in der Küche: Frisches Geld für Delicious Data

Das Münchener Startup Delicious Data überzeugt Investoren mit einer Prognose-Software für die Gemeinschafts- und Systemgastronomie. Mithilfe künstlicher Intelligenz soll die Anzahl verkaufter Essen im Voraus berechnet werden, um Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Clarissa und Michael Käfer sind unter den Investoren.

SumUp: Gastronomie, Hotels und Einzelhandel profitieren am meisten von bargeldloser Zahlung

Mit einem Plus von über 12 Milliarden Euro übersteigt die Zahlung per Karte erstmals die Nutzung von Bargeld in Deutschland. Eine aktuelle Auswertung von SumUp gibt interessante Einblicke in das Zahlungsverhalten der Deutschen. Demnach profitieren Gastronomie, Hotels und Einzelhandel am meisten von bargeldloser Zahlung.

OpenTable und Quandoo machen gemeinsame Sache

Die Restaurant-Buchungsdienste OpenTable und Quandoo verbünden sich: Eine gerade unterzeichnete Vereinbarung ermöglicht es Restaurants fortan, auf beiden Plattformen gelistet zu sein. Damit geben die ersten Betreiber von Tischreservierungsdiensten ihr Silodenken auf.

Instagram und WhatsApp bekommen Namenszusatz «von Facebook»

Instagram und WhatsApp sollen den Namenszusatz «von Facebook» bekommen. Damit setzt das Online-Netzwerk eine symbolische Duftmarke inmitten von Forderungen, die beiden Dienste abzuspalten.

hotelbird startet Erstprojekt mit Achat Hotels

hotelbird läutet den Beginn einer flächendeckenden Partnerschaft mit den Achat Hotels ein. Das gemeinsame Erstprojekt in Leipzig beinhaltet neben dem Online-Check-in und -Check-out auch den digitalen Zimmerschlüssel und die mobile Bezahlung. In München gibt es die Zimmerkarte per QR-Code.

Facebook-Like-Button: Webseitenbetreiber sind mitverantwortlich für Datenschutz

Der EuGH hat entschieden, dass Webseitenbetreiber mitverantwortlich für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen sind, wenn sie das Like-Button-Plugin von Facebook auf ihrer Webseite eingebunden haben. Laut Bitkom bürde dies den Betreibern eine enorme Verantwortung auf.

TravelPerk erhält weitere 60 Millionen Dollar im Rahmen der C-Investment-Serie

TravelPerk erhält von bestehenden Investoren im Rahmen der C-Investment-Serie weitere 60 Millionen Dollar. Das Geld kommt teils von den gleichen Investoren, die auch im ersten Teil der im Oktober 2018 angekündigten C-Runde teilgenommen haben. Das Geld soll nun vor allem in die Expansion fließen.

Online Birds bringt Bewertungsindex Hotel Digital Score auf den Markt

Wie gut performt ein Hotel im Online Marketing? Mit dem Hotel Digital Score gibt Online Birds eine Antwort darauf, wie gut ein Hotel im weiten Feld des Digitalmarketings wahrgenommen wird. Der Deutsche Hotelverband zeichnete das Analyseportal auf seiner Jahrestagung im Juni 2019 mit dem „Innovation Award“ aus.

Digitaler Hotelschlüssel und Roboter statt Minibar

Digitale Services in Hotels – die Frage ist nicht ob, sondern wann: Zu diesem Ergebnis kamen die Referenten des Roundtables am 11. Juli 2019 in München, zu dem das Technologieunternehmen hotelbird eingeladen hatte. Im Rilano Hotel München Schwabing diskutierten die Teilnehmer über Online-Check-in, mobile Bezahlung und Roboter in Hotels.

Laptop im Zug – für Dritte ein Fenster ins Privat- und Geschäftsleben 

Mit zunehmender WLAN-Abdeckung in Bus, Bahn und Café lassen viele Menschen die Öffentlichkeit an privaten und beruflichen Informationen teilhaben. Besonders im Zug werde diese Gefahr laut Kaspersky besonders deutlich. Dort lesen und hören mehr Fahrgäste mit, als man glauben mag.

Provent mit mobilem Check-In und Check-Out

Die Provent Hotelgruppe​​​​​​​ als Franchisepartner mehrerer Park Inn Hotels in Deutschland startet in die digitale Reisezukunft. Gäste haben künftig die Möglichkeit, online sowohl ein- als auch auszuchecken. In einem späteren Schritt sollen auch die Zimmertüren per App geöffnet werden können.

Trinkgeldberechnung via Apple Watch

Für den Herbst 2019 hat Apple neue Updates angekündigt. Dabei soll es für die Apple Watch ein neues Feature im Betriebssystem geben, das zukünftig unter anderem bei der Trinkgeldberechnung helfen könnte. Mit WatchOS 6 soll es demnach möglich werden, auch komplexere Rechenaufgaben zu lösen.

Bürger nutzen im Schnitt 4 Reise-Apps

Für viele Deutsche sind Apps für die Verwirklichung ihrer Ferienreise heute unverzichtbar. So hat fast jeder fünfte Bundesbürger (19 Prozent) mehr als fünf solcher Anwendungen auf seinem Smartphone oder Tablet installiert. Das hat eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergeben.

Die beliebtesten Online-Tools für Geschäftsreisende 

In einer aktuellen Studie der Plattform CWT wurden über 2.700 Geschäftsreisende aus Nord- und Südamerika, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum nach ihren Gewohnheiten zur Verwendung von Online-Tools für ihre Geschäftsreisen befragt. Auf dem ersten Platz landete der Online Check-In.

Metasuchmaschinen dominieren im Online-Marketing und bauen Vorsprung weiter aus

Der Erfolg von Metasuchmaschinen im Online-Marketing ist unbestritten. Dies biete laut Mirai-Blog eine große Chance für Hotels, mit OTAs zu konkurrieren und den direkten Vertriebskanal zu stärken. Hoteliers sollten jedoch stets ausgewogen investieren, um so das Risiko zu minimieren.

Facebook liefert zu Food-Fotos die Rezepte

Die sozialen Netzwerke werden dominiert von Fotos, die Nutzer von ihren Bestellungen in Restaurants schießen und anschließend direkt online stellen. Laut futurezone.de​​​​​​​ arbeitet Facebook aktuell an einer KI, die in der Lage sein wird, den Essensfotos einen Namen, eine Zutatenliste und ein Rezept zuzuordnen.

Duratec digital world: Vectron mit Hard- und Software-Paket für die Gastronomie

Vectron startet mit einem Hard- und Software-Komplettpaket für die Gastronomie. Unter dem Markennamen „Duratec digital world“ werden Kasse, Peripherie und digitale Angebote verknüpft. Dazu gibt es einen Tarif, bei dem Kasse und Peripherie kostenlos genutzt werden können.

Neue Studie zu Lieferdiensten und zur Online-Tischreservierung in der Gastronomie

Eine neue Studie der HES-SO Hochschule Wallis (Schweiz) im Auftrag von HOTREC durchleuchtet Märkte für Buchungsplattformen und Online-Delivery-Services. Demnach  arbeiteten bislang weniger als 10 Prozent der Restaurants mit Lieferdiensten zusammen. 43 Prozent der Gäste reservieren Tische vorab, die meisten allerdings per Telefon und E-Mail.

Umfrage: Acht digitale Technologien, die den Urlaub noch besser machen könnten

In den ersten Bundesländern haben die Sommerferien begonnen und damit die Urlaubszeit. Eine Reise online oder per App zu buchen, ist dabei für viele schon selbstverständlich. Digitale Technologien könnten aber bald dafür sorgen, dass der Urlaub noch schöner und erholsamer wird.

Google-Ranking: Booking.com ist die schnellste mobile Website Deutschlands

Lädt eine Website zu langsam, ist der Nutzer schnell bei der Konkurrenz. Doch nur fünf Prozent der deutschen Internetseiten laden auf Mobilgeräten in unter einer Sekunde, wie nun eine Untersuchung von Google und der Mobile Marketing Association ergab. Die schnellste mobile Webseite des Rankings hatte Booking.com.

Mehr Zeit für Hoteliers: Automatisierung für Event-Ablaufpläne und Function Sheets

Eventmachine, eine Plattform für online Event-Planung und automatisierte Angebote, will Hoteliers mehr Zeit verschaffen. Dafür verschlankt das Unternehmen die aufwendige Vorbereitung von Veranstaltungen und automatisiert Ablaufpläne und Function Sheets. Was früher stundenlange Detailarbeit für den Hotelier bedeutete, soll sich nun mit wenigen Klicks erledigen.

Vectron bündelt Technologie-Angebote für Gastronomen

Der Kassenhersteller Vectron bündelt eigene und externe Technologien unter seiner Marke Duratec. Mit der Vectron-Kassenlösung sollen das Tischreservierungssystem von Resmio, die Online-Bestellplattform von Restablo und das Punkteprogramm der DeutschlandCard verknüpft werden.

Neues Bezahlsystem für chinesische Gäste in casualfood Stores am Flughafen Frankfurt

Ab sofort können chinesische Gäste in allen casualfood Stores am Flughafen Frankfurt auch über das chinesische Bezahlsystem Alipay bezahlen. Die technische Implementierung hat epay per Schnittstellenintegration in das bestehende Kassensystem übernommen. Weitere casualfood Stores an anderen deutschen Flughäfen folgen.

Uber plant Auslieferung von McDonald's-Burgern per Drohne

Klingt ein wenig wie erster April, ist aber kein Scherz: Der Fahrdienstleister Uber hat die Auslieferung von McDonald’s-Burgern per Drohne angekündigt. Entsprechende Tests seien bereits abgeschlossen. Mittlerweile hätten die kalifornischen Behörden einen Piloten im Großraum San Diego genehmigt. (Mit Video)

TravelPerk: Geschäftsreise-Plattform expandiert in den deutschsprachigen Markt

TravelPerk, die in Europa stark wachsende Management-Plattform für Geschäftsreisen, setzt den Expansionskurs in den deutschsprachigen Markt fort. Das Unternehmen eröffnet ein Büro in Berlin, aus dem heraus Eugen Triebelhorn als Country Manager das Deutschlandgeschäft verantwortet.

Ärger um Booking-Werbung auf dem Smartphone

So manch ein Nutzer von Huawei oder Honor ärgert sich aktuell über unerwünschte Werbung von Booking.com auf dem Sperrbildschirm des eigenen Smartphones. Medienberichten zufolge könnte dies mit einem Update-Fehler zusammenhängen. In den sozialen Netzwerken kam es zu recht deutlicher Kritik.

Roland Berger, IHA und ÖHV veröffentlichen Studie zur Digitalisierung in der Hotellerie

Die Digitalisierung ist voll in der Hotellerie angekommen. Und das nicht erst seit gestern. Das ist eines der Ergebnisse einer länderübergreifenden Benchmarkstudie von Roland Berger, dem Hotelverband Deutschland (IHA) und der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV).

Gegen Zettelwirtschaft in Restaurants: Gastrofix will die Küche digitalisieren

Gastrofix präsentiert einen interaktiven Küchenmonitor. Die Tablets versetzen Mitarbeiter in die Lage, Bestellungen ohne Bon aus dem Drucker zu erkennen, den aktuellen Stand der Zubereitung zu sehen und zu aktualisieren. Dadurch soll die Kommunikation verbessert, Zettelwirtschaft, Prozess-Chaos abgeschafft werden.

Customer Alliance und Toocan (HotelNavigator) fusionieren

Customer Alliance, eines der führenden Unternhemen im Bereich Online-Reputation-Management und Toocan (HotelNavigator) machen gemeinsame Sache. Mit der Fusion soll das Wachstum in und außerhalb Europas beschleunigt werden. Damit vereinen zwei der in Deutschland führenden Anbieter ihre Kräfte.

WhatsApp und Instagram: Auch Facebook will auf dem Reisemarkt mitmischen 

Während Google in der letzten Zeit mit neuen touristischen Funktionen für Aufmerksamkeit sorgte, war von Facebook zu diesem Thema nicht sehr viel zu hören. Doch auch das größte soziale Netzwerk der Welt will nun mit neuen Funktionen durchstarten. Zum Beispiel mit einer neuen Katalog-Funktion für WhatsApp.

Neue Funktionen: Google zeigt virtuelle Speisekarten und Bilder beliebter Gerichte aus Restaurants

Google baut sein Engagement im Gastronomie-Bereich immer stärker aus. Das Unternehmen veröffentlichte jetzt ein Google-Maps-Update, mit dem Restauranteinträge automatische Menüpläne inklusive Fotos vieler Speisen enthalten. Das berichtet Google in einem Blog-Post.

McDonald’s Deutschland führt Bestellen und Bezahlen via App bundesweit ein

Mit "Mobile Order & Pay" hat McDonald's nun das wichtigste Feature seiner neuen App ausgerollt. In rund 980 Restaurants in Deutschland können Gäste ab sofort via Smartphone ihre Bestellung aufgeben und an ein Restaurant ihrer Wahl weiterleiten. Bezahlt wird mit hinterlegten Kreditkarten.

Google for Jobs startet in Deutschland: Neue Funktion ab sofort nutzbar

Google steigt nun auch in Deutschland in den Markt der Stellenangebote ein. Dazu implementierte das Unternehmen eine neue Funktion, die ab sofort bei der Suche nach dem eigenen Traumjob unterstützen soll. Dazu kooperiert Google mit zahlreichen Partnern wie zum Beispiel der Frankfurter Allgemeinen und Jobplattformen wie Xing.

Betterspace und sharemagazines: Digitaler Lesezirkel in digitale Zimmermappe integriert

Betterspace und sharemagazines bündeln Kompetenzen und arbeiten enger zusammen. Der digitale Lesezirkel von sharemagazines wird via Schnittstelle in die digitale Gästemappe von Betterspace integriert.

TrustYou bringt neue Lösung zur Steigerung von F&B-Umsatz auf den Markt

TrustYou​​​​​​​ hat die Einführung eines neuen Restaurant-Tools bekanntgegeben: Die neue Plattform Restaurant Analytics kombiniere innovative Reporting-Funktionen mit leistungsstarker semantischer Analyse, damit Nutzer ihre Stärken und Schwächen exakt identifizieren und sich mit Mitbewerbern vergleichen können, so das Unternehmen. 

Digitalisierung: B&B Hotels implementiert in allen Hotels NFC-Zahlungsterminals

Die Hotelkette B&B Hotels stattet alle Hotels in Deutschland mit neuen Zahlungsterminals aus. Diese ermöglichen das kontaktlose Bezahlen per NFC Funktion sowie den Einsatz von Apple Pay und Google Pay. Durch die Umstellung können Gäste künftig mit ihrem mobilen Endgerät die Rechnung begleichen.

Red Dot Award 2019: Robotise-Serviceroboter Jeeves erhält Auszeichnung 

Jeeves, ein Serviceroboter für die Hotellerie, überzeugte beim diesjährigen Red Dot Award: Product Design. Der von Robotise für Room Service und -shopping entwickelte Roboter wurde von der Red Dot Jury mit einem Qualitätssiegel für gute Gestaltung ausgezeichnet, dem Red Dot.

Self-Service wird in Hotels immer beliebter

Vom Check-in und Check-out bis hin zum Wein- und Sektspender wird die Selbstbedienung auch in der Hotellerie immer beliebter. Viele Gäste schätzen den Komfort, schließlich wartet niemand gerne in der Schlange. Aus operativer Sicht ist das Ganze aber nicht so einfach, wie es scheint.

Digitales Reisebüro Tourlane aus Berlin erhält 42-Millionen-Dollar-Investition 

Das auf Individualreisen spezialisierte Berliner Reise-Start-up Tourlane hat sich eine 42-Millionen-Dollar-Investition von seinen Altinvestoren gesichert. Jetzt wollen die beiden Gründer das digitale Reisebüro für individuelle Komplettpakete internationalisieren.

Finalisten des „IHA-Branchenawards für Start-ups“ stehen fest

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat im Jahr 2019 zum bereits vierten Mal einen Branchenaward für Start-up-Unternehmen ausgeschrieben, um praxisnahe, digitale Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Nun stehen die fünf Finalisten fest.

Booking Holdings kauft Gäste-Management-Plattform Venga

Booking Holdings, Muttergesellschaft von Booking und Opentable, kauft die Gäste-Management-Plattform Venga. Jetzt soll die Venga-Technologie allen 51.000 Optentable Restaurants zugänglich gemacht werden. Mit Venga können Gastronomen Kundendaten analysieren, um passgenaue Angebote zu unterbreiten.

Fraunhofer-Institut: Trendumfrage zur Arbeitswelt in Hotellerie und Gastronomie

Für Arbeitgeber entwickeln sich durch neue Technologien neben Chancen auch Fragen und Herausforderungen. Um für diese in Zukunft besser gewappnet zu sein, wurde im Projekt FutureHotel des Fraunhofer-Instituts eine Trendumfrage zur Arbeitswelt in der Hotellerie und Gastronomie entwickelt.

Infor übernimmt Sales- & Catering-Lösung ReServe Interactive 

Infor hat die Akquisition von ReServe Interactive abgeschlossen. Der Softwareanbieter mit Hauptsitz in Kalifornien, entwickelt Cloud-basierte Lösungen und konzentriert sich auf Sales und Catering, Restaurantreservierungen sowie Floor Management. Die Akquisition stärkt die Präsenz von Infor in der Gastronomie.

Falkensteiner Ventures investiert in Buchungs-Plattform MeetingPackage

Falkensteiner Ventures, Investor im Reise- und Hotel-Tech Bereich, hat in MeetingPackage.com investiert. Das Unternehmen, das Konferenzräume in Hotels so einfach buchbar machen will wie Hotelzimmer, sei ein „finnischer Rohdiamant“, sagte Falkensteiner.

Bitkom-Umfrage: Digitalisierung kommt in den deutschen Unternehmen an

Die Digitalisierung kommt in aller Breite in der Wirtschaft an. Deutlich mehr Unternehmen stellen einen steigenden Wettbewerbsdruck durch die Digitalisierung fest und passen Produkte und Dienstleistungen an. Das ist eines der Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

Betterspace auf Wachstumskurs: Neue Büros in Singapur und Salzburg

Seit dem 1. April 2019 ist die Betterspace GmbH mit neuen Büros in Singapur und Salzburg vertreten. Der Anbieter für Softwarelösungen für die Hotellerie stärkt mit den zwei neuen Standorten seine internationale Präsenz. Mit Ilmenau und Kassel ist Betterspace weltweit nun an vier Standorten vertreten.

Personalisierung: McDonald’s kauft für 300 Millionen Dollar Tech-Firma Dynamic Yield

McDonald's war auf Einkaufstour: Mit der größten Akquisition seit 20 Jahren hat sich der Burgerbrater das Technologieunternehmen Dynamic Yield Ltd. gegönnt, um die eigenen Menüs weiter zu personalisieren. Die weltweit größte Restaurantkette ließ sich das Ganze mehr als 300 Millionen Dollar kosten, wie Bloomberg von einem Insider erfuhr.

Samsung-Assistent Bixby findet Restaurants in der Nähe

Seit einigen Tagen ist Bixby, der digitale und KI-basierte Assistent von Samsung, nach erfolgreicher Beta-Phase auch für deutsche Nutzer verfügbar. Einer der ersten lokalen Partner ist Das Örtliche. Durch die Kooperation lassen sich zum Beispiel Restaurants oder Geldautomaten in der Nähe anzeigen.

Gegen No-Shows: Bookatable kauft Vorauszahlungsplattform EasyPreOrders 

Bookatable by Michelin will No-Shows in Restaurants verhindern und kauft die britische Vorbestellungs- und Vorauszahlungsplattform EasyPreOrders (EPO). Dazu hat der Online-Reservierungsservice für Restaurants mit Philipp Hahn einen neuen Commercial Director (DACH) eingestellt.

Google Assistant reserviert per Telefon im Restaurant

Angekündigt wurde die neue Funktion für den Google Assistant bereits im vergangenen Jahr auf der I/O Developer Conference. Nun ist der digitale Helfer auch in der Realität in der Lage, auf Wunsch Reservierungen per Telefon vorzunehmen – zum Beispiel in einem Restaurant, das keine Online-Buchungen akzeptiert. 

OpenTable startet Buchungen über Instagram

OpenTable hat die Integration in das Instagram Action-Feature angekündigt. Ab sofort können Partnerrestaurants eine Verlinkung in ihrem Instagram-Profil einfügen, über die Gäste direkt eine Reservierung vornehmen können. Dieser Service steht international zur Verfügung.

Hotel-Technologie: MountLytics, UpsellGuru, myLike, Code2Order und Selecdoo starten YHotel

Gemeinsam mit seinen Partnern UpsellGuru, myLike, Code2Order und Selecdoo, hat MountLytics die kombinierte Marketing-Lösung "YHotel" für Hotels geschaffen, um die gesamte Reise des Gastes – von Inspiration, über Buchung, vor Anreise bis hin zur Abreise – mit persönlichem und relevanten Service zu gestalten.

Digitalisierung: Diese technologischen Gimmicks wünschen sich deutsche Hotelgäste

Ob Hotelzimmer direkt online auswählen oder den Hotelaufenthalt per Smartphone steuern – digitale Technologien stehen bei deutschen Hotelgästen immer mehr im Vordergrund und sind für viele ausschlaggebend für ein optimales Hotelerlebnis. Welche Technologien das sind, hat nun eine Umfrage von Siteminder geklärt.

SuitePad macht die digitale Gästemappe zur Fernbedienung 

Das Berliner Technologie-Unternehmen SuitePad stellt zur ITB Neuheiten vor: Die digitale Gästemappe des Unternehmens gibt Reisenden jetzt die Möglichkeit, den Hotelfernseher mit dem Tablet zu bedienen. Außerdem können Gäste Serien und Filme vom eigenen Smartphone nun direkt auf den Hotelfernseher bringen.

Abläufe vereinfachen: hotelkit mit Software für das Housekeeping

Bereits über 800 Hotels weltweit setzen auf die Hotel-Operations- und Kommunikations-Software von Hotelkit. Jetzt entwickelte das Salzburger Unternehmen eine Anwendung, die die Prozesse im Housekeeping vereinfachen soll.

Künstliche Intelligenz soll dem Chef helfen – oder ihn ersetzen

Viele Berufstätige trauen Künstlicher Intelligenz zu, ihren Arbeitsalltag zu verbessern. So wünschen sich vier von zehn berufstätigen Bundesbürgern, dass eine KI den eigenen Vorgesetzten unterstützt, so das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Umfrage. Wer hofft, seinen Chef auf diesem Weg loszuwerden, wird sich aber noch etwas gedulden müssen.

Expedia & Co.: Apple reagiert auf Spionage-Vorwürfe

In der vergangenen Woche machte Techcrunch öffentlich, dass einige große Reise- und Shopping-Apps die eigenen Nutzer überwachen. So sollen die Apps von zum Beispiel Expedia und Hotels.com unter anderem Screenshots und Videos von den Bildschirmen der Nutzer angefertigt haben. Nun reagierte auch Apple auf die Vorwürfe und stellte ein Ultimatum.

Digitalisierung: Hotel Zugspitze mit eigener Gäste-App

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Nun springt auch das Hotel Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen auf den Zug auf: Für die Gäste wurde eine eigene Hotel-App entwickelt, die die Gästemappe ersetzt. Neben den Hotel-Infos gibt es auch die Möglichkeit für Tischreservierungen und Tipps aus der Region.

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Menschenhandel in Hotels

US-Wissenschaftler gehen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz gegen Menschenhandel in Hotelzimmern vor. Dazu fütterten die Forscher die KI mit mehr als einer Million Fotos von rund 50.000 Hotels. Dadurch sollen die Häuser identifiziert werden, um so die Täter zu schnappen und den Opfern schnell zu helfen.

Digitalisierung in der Hotellerie: Hotelverband erneut Preis für Start-up-Unternehmen aus

Nach der großen Resonanz der Vorjahre, schreibt der Hotelverband Deutschland (IHA) auch im Jahr 2019 einen Branchenaward für Start-up-Unternehmen aus, um praxisnahe, digitale Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Bewerbungsfrist ist der 31. März 2019.

Fast jeder Dritte hat schon mobil bezahlt

Anlässlich des Safer Internet Day hat Bitkom in einer Umfrage die Verbrauchersicht auf das mobile Bezahlen untersucht. Ergebnis: Fast jeder Dritte hat schon mobil bezahlt. Im Gegensatz zum Handel spielt das Zahlen mit Mobiltelefon oder Smartwatch aber bislang kaum eine Rolle. Hotels tauchen in der Umfrage gar nicht erst auf.

AXA und Deutsche Bank steigen bei Gastro-Startup Zeitgold ein

Das Gastro-Startup Zeitgold bietet eine Komplettlösung für die kaufmännische Leitung von Restaurants und anderen kleinen Unternehmen. Im Rahmen einer zehn Millionen Euro Finanzierungsrunde stiegen nun auch der Versicherungskonzern AXA und die Deutsche Bank mit ein. Mit dem frischen Geld soll das Wachstum beschleunigt werden.

Was bei mobilen Buchungen in der Hotellerie zu beachten ist

In der heutigen Zeit steuern Mobiltelefone das Leben vieler Menschen. Für Unternehmen bedeutet das häufig große Schwierigkeiten bei der Verbraucherbindung. Deshalb zeigt die Expedia Group anhand aktueller Daten nun einige der größten Tücken und erklärt, wie Hoteliers die Welt der Mobilgeräte optimal für sich nutzen können.

Sprachassistent liest Revenue Managern von Hotels jetzt Geschäftsberichte vor   

Unter dem Motto „Fragen statt suchen spart Zeit“, lassen die Leute von IDeaS Revenue Management Geschäftsdaten jetzt sprechen. Dadurch soll sich der tägliche Abruf von Geschäftszahle vereinfachen. Business-Kommandos zur Sprachsteuerung von Systemen würden für mehr Effizienz sorgen. 

Ctrip investiert in Hotelroboter

Das chinesische Reiseportal Ctrip hat sich an dem Unternehmen Yunji Technology beteiligt. Yunji ist ein in Peking ansässiges Unternehmen, das Roboter, unter anderem für Hotels, herstellt, die bereits in mehr als 500 Herbergen in China eingesetzt werden.

Hyatt-Hotels lassen Hacker eigene Systeme testen

Hyatt hat den Start eines öffentlichen „Bug-Bounty-Programms“ mit HackerOne bekanntgegeben. Dabei sollen sogenannte White-Hat-Hacker die Websites sowie die mobilen Apps des Unternehmens auf potentielle Schwachstellen untersuchen und sie anschließend Hyatt verraten (mit Video).

Google Assistant für Hotels: Zimmerbuchung per Sprachbefehl

Google hat eine Reihe Updates für den Google Assistant bereitgestellt. Nun unterstützt der digitale Helfer auch beim Check-in der Flugreise und bei der Buchung eines Hotelzimmers – zumindest bald in den USA. Dafür kooperiert Google mit verschiedenen Hotelmarken.

Nach Finanzspritze: Kassenhersteller Orderbird will Gastronomen Kredit geben

Wo Banken und Brauereien ihre finanzielle Unterstützung immer stärker hinterfragen, will sich der Kassenhersteller Orderbird engagieren und Gastronomen zukünftig Kleinstkredite anbieten. Das berichtet unter anderem das Handelsblatt. Zudem hat Orderbird einen Kredit in siebenstelliger Höhe und eine Finanzspritze von Investoren erhalten.

Gastrofix setzt auf Chatbot „Marc“

Der Kassenanbieter Gastrofix kooperiert mit dem Tech-Start-up Table Duck. Das junge Unternehmen aus den Niederlanden hat mit „Marc“ einen Chatbot entwickelt, der auf künstlicher Intelligenz basiert und erstmals Getränkebestellung und -bezahlung über den Facebook Messenger abwickelt.

Viele ungeschützte Daten in der Hotellerie

Im Darknet sind jede Menge persönliche Daten bis hin zu Kreditkarten- und Passnummern verfügbar. Eine besonders ergiebige Quelle dafür sei das Hotelgewerbe, schreibt die Welt. Denn nirgendwo sonst seien persönliche Daten so schlecht gesichert, wie im Gastgewerbe. 

Frisches Geld für Koffer-Startup Horizn

Das Berliner Startup Horizn entwickelt Koffer mit Ladestation für Smartphones und Tablets. Nun hat das junge Unternehmen in einer Finanzierungsrunde zehn Millionen Euro eingenommen. Das frische Kapital soll jetzt in die internationale Expansion und einen digitalen Reiseassistenten fließen.

Bereits jeder Fünfte bezahlt in der Gastronomie kontaktlos

Bargeldloses Bezahlen sei mittlerweile auch in der Gastronomie wirtschaftlich sinnvoll und gewinne mit neuen mobilen Bezahllösungen zunehmend an Bedeutung, ist der Kassenanbieter orderbird überzeugt. Zum Start von Apple Pay in Deutschland hat das Unternehmen zusammen mit Mastercard die wichtigsten Fakten zusammengestellt. 

Tagungsvertrieb: Meetago kauft Expedias Meeting Market

Konsolidierung auf dem Markt der Tagungsportale. Der MICE-Technologie-Spezialist Meetago hat bekannt gegeben, dass er die Lösung Meeting Market von der Expedia Group übernommen hat. Damit könne man künftig eine einzigartige Lösung bieten, heißt es von Meetago.

Alexa weiß, wie das Hotelzimmer funktioniert

Amazon hat neue Fähigkeiten für Alexa aus dem Hut gezaubert: Nun können die Nutzer personalisierte Skills erstellen und damit die virtuelle Assistentin erweitern. Entscheidet sich ein Hotelier beispielsweise für die Vorlage Hausgast, kann ein personalisierter Guide erklären, wo die Fernbedienung liegt oder wie die Klimaanlage bedient wird.

Airbnb sorgt für mehr Sichtbarkeit für Hotels

Im Februar hat sich Airbnb ganz offiziell auch für Hotels geöffnet. Nun sorgt das Portal für mehr Sichtbarkeit der Hotels auf der eigenen Webseite und will so die Suche erleichtern. Laut Airbnb sei der Filterwechsel signifikant, da die Art der Unterkunft einer der wichtigsten Sortierungsmechanismen ist.

Code2order mit 1.000 Hotelkunden in 15 Ländern

Die digitale Gästemappe Code2order meldet das 1.000ste Hotel als Kunde. Nach dem Gewinn des Intergastra-Innovationspreises expandierte die schwäbische Software-Schmiede in diesem Jahr in jetzt 15 Länder. Unter den Hotels findet sich die gesamte Bandbreite der Branche.