Ein Jahr freie Unterkunft: Der einmilliardste Gast auf Airbnb kommt aus Deutschland

| War noch was…? War noch was…?

So ein Zufall: Jetzt, pünktlich zum Welttourismustag, feiert Airbnb, nach eigenen Angaben, eine Milliarde Gästeankünfte. Airbnb-Gründer und CEO Brian Chesky überraschte den milliardsten Gast, Eva aus Tübingen, mit einem Airbnb-Guthaben in Höhe von 50.000 Dollar*, mit dem sie 2022 die Welt bereisen kann.

Während einer Designkonferenz in der Stadt beschlossen die Gründer Joe Gebbia und Brian Chesky, ihre Wohnung in San Francisco an Gäste zu vermieten. Die meisten Hotels in der Stadt waren bereits ausgebucht und die beiden machten somit aus der Not eine Tugend. Aus dieser spontanen Idee entstand Airbnb. 

Jetzt, fast genau 14 Jahre später und pünktlich zum Welttourismustag, hat Airbnb, nach eigenen Angaben, einen weiteren Meilenstein erreicht: Die Plattform verzeichnet offiziell eine Milliarde Gästeankünfte. Zur Feier dieses Aufenthalts überrascht Airbnb-Gründer und CEO Brian Chesky den milliardsten Gast auf Airbnb, Eva aus Tübingen, mit einem Airbnb-Guthaben in Höhe von 50.000 Dollar*, mit dem sie 2022 die Welt bereisen kann.

"Ich bin dankbar für die Airbnb-Community, die es mir ermöglicht, mich überall auf der Welt willkommen zu fühlen", freut sich  Eva, der milliardste Gast auf Airbnb. Ihr Rat an alle zukünftigen Gäste: "Seid glücklich und erkundet weiter!"

Was einst als alternative Art des Reisens angesehen wurde, ist heute zum festen Bestandteil der Reisewelt geworden und hat die Reisebranche im letzten Jahrzehnt neu definiert. Von Brian und Joe als den ursprünglichen Gastgebern ist Airbnb inzwischen auf mehr als vier Millionen Gastgeber in über 220 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt angewachsen, die insgesamt mehr als 500 Millionen Gästebewertungen erhalten haben. 

Die Pandemie hat einen grundlegenden Wandel des Reisens eingeläutet. Die Erholung des Reisemarktes wird zu einer Reiserevolution, die durch neue Technologien wie Zoom unterstützt wird, die die Grenzen zwischen Leben, Arbeiten und Reisen auflösen. Wenn wir auf die nächste Milliarde Gästeankünfte auf Airbnb blicken, wird die neu entdeckte Flexibilität viele Menschen motivieren, zu reisen, wobei neue Trends rund um verlängerte Wochenenden, das Verschwimmen von Freizeit- und Geschäftsreisen und sogar längerfristiges Wohnen auf Airbnb entstehen.

„Herzlichen Glückwunsch an Eva, die der milliardste Gast ist. Wir freuen uns darauf, eine Milliarde weiterer Gäste mit Gastgebern auf der ganzen Welt zu verbinden, um das Gefühl der Verbundenheit und der Zugehörigkeit zu fördern, das nur das Reisen vermitteln kann“, sagt Airbnb.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Sängerin Pink macht Kräuterlikör der Gutsbrennerei Schloss Zinzow zum Verkaufsschlager

Die US-Sängerin Pink ist ein internationaler Popstar und hat offenbar eine Schwäche für Kräuterlikör. Ein Aperitivo aus Vorpommern hat es ihr besonders angetan - sehr zur Freude der kleinen Brennerei.

Zoff statt Frohsinn: Köln und Düsseldorf streiten über späteren Rosenmontagszug

Ein Rosenmontagszug ist am Rosenmontag - sollte man meinen. Doch die Düsseldorfer Karnevalisten haben den Termin wegen der Corona-Pandemie verschoben. Das kommt in den Nachbar-Hochburgen gar nicht gut an. Besonders die Kölner sind sauer.

US-Hotel lässt Gäste wegen schlechter Bewertung von Polizei rauswerfen

Die Kleinstadt Helen im US-Bundesstaat Georgia ist einem bayerischen Alpendorf nachempfunden und bei Urlaubern daher sehr beliebt. Für eine Großmutter und ihre Enkelin war der Aufenthalt in einem dortigen Hotel jedoch schneller vorbei als gedacht.

Feuer um Gosch-Hotel am Kudamm löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Samstagabend zu einem Brand in einem Hotel am Berliner Kurfürstendamm ausgerückt. Ausgebrochen war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache in einem Hotelzimmer im Gosch-Hotel.

Caroline von Kretschmann: Tausende Likes für einen Tanz

Die Inhaberin des Grand Hotels Europäischer Hof in Heidelberg hat mit Mitarbeitern an der Forget Me Nots Dance Challenge 2021 teilgenommen, die seit einigen Wochen durch die Sozialen Netzwerke geistert. Von Kretschmanns-Video geht seit Tagen viral und ist allein bei LinkedIn über 100.000 Mal angesehen worden.

Keine Ausnahme für Fußballstars: Kimmich darf vor Bayern-Spiel nicht ins Team-Hotel

Am Freitag spielt der FC Bayern in Augsburg. Geschlafen wird im Augsburger Hotel "Maximilian´s", in dem mittlerweile die 2G-Regel gilt. Für einige ungeimpfte Kicker bedeutet das, dass sie sich einen anderen Schlafplatz suchen müssen.

Bundespresseball im Adlon zum zweiten Mal verschoben

Der Bundespresseball ist wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben worden. Neuer Termin ist der 29. April 2022 im Berliner Hotel Adlon am Brandenburger Tor. Grund seien die «rasant steigenden Infektionszahlen und die stark wachsende Auslastung der Intensivstationen».

Essen im Weltall: Deutsches Team bei Nasa-Wettbewerb ausgezeichnet

Vorschläge für Astronauten-Essen mithilfe von Mikroorganismen, Insekten oder 3D-Druckern sind bei einem Wettbewerb der Raumfahrtagenturen der USA und Kanada ausgezeichnet worden - und auch ein Team aus Deutschland ist darunter.

«Feier wie früher»: Bei Disco-Räumung nach Corona-Verstößen bricht Panik aus

Bei einer von den Behörden angeordneten Räumung einer Großraum-Diskothek ist Panik unter den Gästen ausgebrochen. Die Disco in Friesoythe im Landkreis Cloppenburg hatte am Freitag zu einer 2G-Party unter dem Motto «Feier wie früher» eingeladen. Der Großeinsatz für Polizei, Ordnungsamt und Rettungskräfte dauerte mehrere Stunden.

Weihnachtliche Deko in Hotels, Parks und Gärten

In weniger als sechs Wochen ist Weihnachten und damit beginnt in den Innenstädten die Vorweihnachtszeit. Ob Innenstädte, Hotels oder Parks und Gärten - weihnachtliche Dekoration wird überall aufgebaut. Großen Anteil daran haben zwei kreative Hamburger.