Tim Mälzer im Doppelpack bei VOX

| War noch was…? War noch was…?

Im Staffelfinale von "Kitchen Impossible" warten kulinarische Highlights auf die Zuschauer. In der "Best-Friends-Edition" batteln sich Tim Mälzer und gleich zwei Spitzen-Köche in einem ganz persönlichen Wettkampf und gehen für den richtigen Geschmack an ihre Grenzen.

Der Wiener Zwei-Sternekoch Lukas Mraz bringt seine Freunde Tim Mälzer und Juan Amador mit dem Namen einer der erfolgreichsten Köche der heutigen Zeit ordentlich ins Schwitzen: Massimo Bottura ist ein italienischer Drei-Sternekoch, bei dem sowohl Tim Mälzer als auch Juan Amador vor Bewunderung nervös werden. Juan Amador hat sich etwas ganz Besonderes für seine Kontrahenten ausgedacht: Es geht nach Japan, die Wiege des exakten Kochhandwerks. Und Tim Mälzer schickt seine besten Freunde in die Natur zum Fliegenfischen und stellt ihnen danach die herausfordernde Challenge: Müritz-Karpfen in zwei Gängen. 

Im Anschluss an das Staffelfinale von "Kitchen Impossible" zeigt VOX "Prominent! - 20 Jahre Tim Mälzer auf Sendung". Tim Mälzer feiert sein 20-jähriges Jubiläum als Fernsehkoch. Wie kein anderer hat er sein Lebensmotto "Erfolgreich Scheitern" zum Erfolgsgeheimnis gemacht. Keine Aufgabe ist ihm zu schwer, keine Herausforderung groß genug, kein Fehlschlag ein k.o.

Zu seinem großen Jubiläum geht es auf eine Reise in seine alte Heimat London, um die Orte zu zeigen, ohne die seine Karriere nie möglich gewesen wären. VOX zeigt seine ersten Fernsehauftritte, die kuriosesten Aktionen und die besten Pannen. Dazu erklären seine engsten Freunde wie Moderator Joko Winterscheidt oder Sänger Sasha, warum Tim Mälzer das eigentlich unterschätzteste Genie im deutschen Fernsehen ist.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Auf Mallorca ist wieder Party angesagt. Die spanische Mittelmeerinsel bereitet sich auf den Touristen-Ansturm vor. Die Kassen klingeln. Doch die Freude ist nicht ungetrübt.

Wangerooge hat die Qual der Wahl: Für den Job eines neuen Leuchtturmwärters gingen Hunderte Bewerbungen ein. Die kleine Inselverwaltung sieht sich nun mit viel Arbeit konfrontiert und bittet um Ruhe.

Smartphone gegen eine Flasche Wein: In der norditalienischen Stadt Verona schenkt ein Restaurant neuerdings allen Gästen eine Flasche Rotwein, wenn sie vor dem Abendessen ihr Handy abgeben. Gäste müssen das Handy tatsächlich zur Aufbewahrung in einem kleinen Schrank am Eingang abgegeben.

Im Stammhaus des renommierten Feinkost- und Catering-Unternehmens Käfer in der Münchner Prinzregentenstraße, ist in der Nacht zum Montag ein Brand ausgebrochen. Obwohl der Brand schnell kontrolliert werden konnte, dauerte es fast zwei Stunden, bis das 1400 Quadratmeter große Geschäft vollständig vom Rauch befreit war.

Bayern - und das ungeliebte Cannabis. Die Staatsregierung wollte die Teillegalisierung nicht. Nun ringt man um Verbote auch in urbayerischen Traditionseinrichtungen.

Der britische TV-Koch Gordon Ramsay hat Ärger mit Hausbesetzern. Mindestens sechs sogenannte Squatter hätten sich in einem Nobellokal des 57-Jährigen im Zentrum von London einquartiert und die Türen verrammelt, berichtete die Zeitung «Sun» am Samstag.

In Varel im Landkreis Friesland steht seit über 30 Jahren die kleinste Kneipe Deutschlands. „Up’n Prüfstand“, so der Name des kleinen Lokals, ist gerade mal sechs Quadratmeter groß und beherbergt einen Tresen sowie zwei Barhocker – mit Hafenblick inklusive.

Ein TV-Koch aus den USA soll seine Familie aus heiterem Himmel verlassen haben und untergetaucht sein. Weil seine Ehefrau sich ohne sein Einverständnis nicht scheiden lassen kann, sucht sie ihn nun per Online-Aufruf. Offenbar mit Erfolg.

Die Wrestlerin Chelsea Green zeigt gerne viel Haut. Das wurde dem WWE-Star jetzt aber offenbar zum Verhängnis, denn als sie jetzt im berühmten Hotel „The Plaza“ in New York ein Getränk an der Bar genießen wollte, schmiss das Security-Personal sie raus. Angeblich, weil sie für ein Escort-Girl gehalten wurde.

Traditionell laden die Hauptstadtjournalisten einmal im Jahr führende Politiker zum Bundespresseball ein. Feiern statt Politik, ist dann das Motto. Doch nun soll ein anderes Zeichen gesetzt werden.