Die Food-Trends fürs neue Jahr

| Gastronomie Gastronomie

Das neue Jahr rückt mit großen Schritten näher und hat jede Menge neue Food-Trends im Gepäck. Welche das sind, hat nun das US-Unternehmen „Whole Foods Market“ enthüllt. Dazu analysierten Trendforscher die Vorlieben der Verbraucher und Erkenntnisse aus der Produktbeschaffung. In Kombination mit weltweiten Food-Ausstellungen ist dabei ein Best-of der Trends 2019 herausgekommen. 

Geschmack aus dem pazifischen Raum
Im kommenden Jahr werden demnach verstärkt Zutaten aus dem pazifischen Raum (Asien, Ozeanien und die Westküste Nord- und Südamerikas) in den Lebensmittelgeschäften und in den Restaurants auftauchen. Zutaten wie Longganisa (eine philippinische Schweinefleischwurst), getrocknete Garnelen, Tintenfisch und Garnelenpaste stehen zur Verfügung. Doch auch tropische Früchte wie Guave, Drachenfrucht und Passionsfrucht sind ein Trend. 

Produkte aus Hanf
Hanfsamen und Öle sind für Foodfans nichts Neues. Vor allem in den USA sind sie in Produkten von Waffelmischungen bis hin zu getrockneten Nudeln zu finden. Im kommenden Jahr sollen aber noch viele weitere Produkte auf den Markt kommen. Es sei klar, dass Lebensmittel auf Hanfbasis Mainstream werden, sind die Analysten überzeugt. 

Snacks aus Fleischimitat
Konsumenten, die gerne Grünzeug essen, müssen dabei nicht auf den Fleischgeschmack verzichten. Pflanzliche Lebensmittel werden also auch im kommenden Jahr überraschen. Auch wenn pflanzliche Lebensmittel nicht gerade ein neuer Trend sind, werden 2019 immer mehr Menschen pflanzliche Snacks ausprobieren. Und das nicht nur Vegetarier und Veganer.

Neue Eiscremesorten
Statt dem klassischen Vanilleeis kommen 2019 ganz neue Aromen in die Waffel. So zum Beispiel Avocado, Hummus oder Tahinipaste aus Sesamkörnern. Desserts auf pflanzlicher Basis sowie die herzhaften Eiscremesorten sollen im nächsten Jahr daher die kulinarische Weltbühne erobern. 

Maritime Leckereien
Snacks aus Algen sind schon seit Jahren beliebt. Die Experten erwarten für das kommende Jahr aber noch einen größeren maritimen Einfluss auf die Lebensmittel. Ob Snacks aus Seerosensamen, pflanzliche Thunfisch-Alternativen oder Nudeln aus Seetang: Der Ozean wird 2019 eine große Rolle spielen.  

Weitere Trends für 2019 sind probiotische Lebensmittel, umweltfreundliche Verpackungen und proteinreiche Snacks. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

„Kochen für Helden“: Bundesverdienstkreuz für Ilona Scholl und Max Strohe

„Kochen für Helden“ ist zum Symbol für Solidarität seitens der Gastronomie geworden. Gegründet als nachbarschaftliche Hilfe in Berlin, um Menschen in systemrelevanten Berufen mit Mahlzeiten zu versorgen, wurde „Kochen für Helden“ zu einer bundesweiten Aktion. Jetzt werden Ilona Scholl und Max Strohe mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Schärfere Regeln für britische Gastronomie: Trinkgeld muss beim Personal landen

Trinkgeld soll in Großbritannien künftig ohne Ausnahmen dem Personal zugute kommen. Die britische Regierung will nach eigenen Angaben Pläne verschärfen, die es Gastronomen verbieten sollen, die «Tips» einzubehalten.

Guide Michelin 2021 für Slowenien erschienen

Vor kurzem ist die diesjährige Ausgabe des Guide Michelin für Slowenien erschienen. In einem Jahr, in dem das Land den Titel "Europäische Gastronomieregion 2021" tragen darf, erstrahlt am dortigen Michelin-Sterne-Himmel ein weiteres Restaurant.

McDonald’s verbannt Plastikspielzeug aus den Happy Meals

Bis 2025 wird es bei McDonald’s weltweit nur noch nachhaltiges Spielzeug im Happy Meal geben. Durch die Initiative wird das Unternehmen im Vergleich zu 2018 den Anteil an Neuplastik im Happy Meal weltweit um 90 Prozent reduzieren.

Europameister Luxemburg: Hier gibt es die meisten Sternerestaurants pro Kopf

Das Großherzogtum Luxemburg ist Kulinarik-Europameister. Insgesamt 69.553 Einwohner müssen sich rechnerisch ein Sternerestaurant teilen. Weltweit hat Japan die Nase vorn. Deutschland belegt im internationalen Vergleich den 12. Platz.

Geplantes Airbus-Restaurant im Tierpark sorgt weiter für Streit

Der Serengeti-Park Hodenhagen will einen ausrangierten Bundeswehr-Flieger als Restaurant nutzen. Naturschützer und ein Bürgermeister fürchten, dass Bäume dem Transport zum Opfer fallen könnten. Hat ein Krisengespräch die Wogen geglättet?

#machdeinkreuz: Burger King ruft zum Wählen auf

Mit der Aktion #machdeinkreuz macht Burger King deutlich, warum sich der Gang zur Wahlurne lohnt. In den sozialen Medien möchte das Unternehmen besonders jüngere Wahlberechtigte erreichen und dazu ermutigen, ihre Stimme bei der Bundestagswahl abzugeben.

Lieferdienst Uber Eats weitet Geschäft nach NRW aus

Uber Eats expandiert in Deutschland weiter. Der Lieferdienst kommt nach Berlin, Frankfurt und München nun auch nach Nordrhein-Westfalen. Köln, Bonn und danach Düsseldorf und Essen stehen auf der Uber-Agenda.

"Sterne leben": Das erste Buch von Drei-Sterne-Koch Jan Hartwig und Sabine Steinbeck

14 persönliche Erfolgsformeln und kein einziges Koch-Rezept – in seinem Buch „Sterne leben“ gibt Sternekoch Jan Hartwig Tipps für Karriere und Erfolg. Zusammen mit Sabine Steinbeck lässt sich Hartwig in die Töpfe schauen und gibt den Lesern die wichtigsten Erfolgsrezepte seiner Karriere an die Hand.

Drei Konzepte unter einem Dach: Food Lounge Parkstadt Schwabing eröffnet

Die erste Food Lounge Münchens hat in der Parkstadt Schwabing eröffnet. Das neue Restaurant vereint die drei Konzepte Cotidiano, Ruff‘s Burger sowie Ciao Bella unter einem Dach. In Hamburg ist diese Kombination bereits erfolgreich.