Essen & Trinken startet zwei neue Podcasts

| Gastronomie Gastronomie

Das Magazin Essen & Trinken lässt seine Kochexpertise ab sofort auch in zwei neue Podcast-Formate einfließen. Beide Podcasts sollen das widerspiegeln, was Genuss und Kulinarik auszeichne: Es werde mit Liebe zum Detail gekocht und mit prominenten Gästen über die Vielfalt des Kochens und gute Küche debattiert, erklärte das Magazin.

Was macht eigentlich eine echte Bolognese aus und wie gelingt das perfekte Wiener Schnitzel? Im Podcast "Der Küchenchef serviert" lädt Essen & Trinken-Küchenchef Achim Ellmer die Hörer in seine Versuchsküche ein. Mit Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen weiht er die Hörer in jeder Folge in seine persönlichen Küchengeheimnisse ein und beantwortet die Fragen Redakteurin Nadine Uhe. In der ersten Folge führt Achim Ellmer durch die Zubereitungsschritte eines klassischen Wiener Schnitzels und gibt Einblick in seinen Arbeitsalltag als Küchenchef.
 

Die besten Gespräche finden bekanntlich in der Küche statt. Genau dort wird auch der zweite Essen & Trinken-Podcast "Quatschen mit Sauce" aufgezeichnet. Zum Küchentalk laden Chefredakteur Jan Spielhagen und Online-Leitung Christina Hollstein prominente Gäste ein, darunter Sterne-Koch Tim Raue, Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis, Unternehmer Ralf Dümmel, der ehemalige Tagesthemen-Moderator Ulrich Wickert, Viva con Aqua-Gründer Benjamin Adrion und NDR Talk Show-Host Hubertus Meyer-Burckardt. Es geht um misslungene Restaurantbesuche, unvergessliche kulinarische Erlebnisse und die besten Zutaten für richtig gutes Essen. In der ersten Folge serviert Sterne-Koch Tim Raue seinen Gastgebern sein ganz persönliches Lieblingsgericht und spricht u. a. über seinen Werdegang und seine gastronomischen Lieblingsorte.

Jan Spielhagen, Publisher und Chefredakteur Essen & Trinken: "Wir hatten so viele Ideen, dass wir uns dafür entschieden haben, gleich zwei Podcasts zu starten. Das Besondere: In den Podcasts wird live gekocht. Dass es verdammt viel Spaß macht dabei zuzuhören, beweisen wir mit den zwei Konzepten. Ein Serviceformat, das lebendig und anschaulich die Kernkompetenz von Essen & Trinken vermittelt, nämlich sehr gute Rezepte. Und ein Talkformat, das zeigt, dass man auch mit Tiefgang und journalistisch-kulinarischem Anspruch über Kochen und Genuss sprechen kann. Erstmalig nehmen wir die Leser und Leserinnen mit hinter die Kulissen von Essen & Trinken und lassen sie live mit dabei sein, wenn es in unserer Küche brutzelt und köchelt."

Der Küchenchef serviert" und "Quatschen mit Sauce" sind ab sofort abrufbar bei AudioNow und unter essen-und-trinken.de/podcast.


​​​​​​​

Zurück

Vielleicht auch interessant

Eine aktuelle Studie von Wirtschaftsgeographen der Universitäten Osnabrück und Heidelberg zeigt: Zwar sind diese multiplen Krisen für einen großen Teil der Betriebe existenzbedrohend, aber viele Betriebe gehen auch gestärkt aus den schwierigen Zeiten hervor. 

Bartender Jakob Habel aus München gewinnt den renommierten Cocktailwettbewerb «Made in GSA». Sein Drink enthält Kräuterlikör, Gelben Muskateller, Gebirgsenzian sowie einen besonderen Saft.

Der Brauereiriese Heineken will in England 62 Kneipen wiedereröffnen, die in den letzten Jahren geschlossen wurden. Zugleich will das Unternehmen 39 Millionen Pfund in die Renovierung von Hunderten von Standorten im Vereinigten Königreich investieren.

Eine junge weiterentwickelte Volksmusik, bodenständige Gruppen mit neuem Anspruch, ein Tanzboden - das war das Markenzeichen des Herzkasperlzelts auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest. Damit lockte Münchner Wirt Beppi Bachmaier über Jahre seine Fans. Dieses Jahr wird er wahrscheinlich nicht dabei sein. 

Künftig werden in einem Stück Krefelder Stadtgeschichte Burger serviert: Peter Pane eröffnet am 16. Mai ein neues Restaurant im "Et Bröckske". Für das Unternehmen ist es der 53. Standort in Deutschland.

Auch für die diesjährige Fußball-Europameisterschaft konnten der DEHOGA und die BVMV mit der GEMA wieder einen EM-Sondertarif verhandeln. Ein Webinar klärt über die verschiedenen Tarife auf.

Am 4. und 5. Mai verwandelte sich die Allianz Arena in einen Kulinariktempel mit mehr als 1.000 Gästen. Die insgesamt sechs Finalisten des Wettbewerbs „Koch des Jahres“ wurden im Live-Wettbewerb und über den Publikumsentscheid auserkoren. 

Starbucks lieferte jetzt ein Quartalsergebnis ab, das Anleger nicht überzeugte. Der Gewinn stieg weniger deutlich als erwartet. Ein Grund dafür klingt kurios: Starbucks hat zu viele Kunden -  allerdings zu falschen Zeiten.

Es geht um mehr Geld und um Tarifbindung. Sowohl die Stundenlöhne als auch die Zuschläge sollen steigen. Doch das Unternehmen sieht sich hier schon über dem Branchendurchschnitt.

Fast jede Bar präsentiert heute Getränke, die eine einzigartige, unverwechselbare Unterschrift (engl. «Signature»), sprich Rezeptur, tragen. Zwei Berliner Bars verraten, wie sie auf ihre ganz eigenen «flüssigen Unterschriften» gekommen sind und wie man sie selbst mixt.