Gastrolabor des DEHOGA sucht innovative Gründungsteams auf der INTERGASTRA

| Gastronomie Gastronomie

Mit dem Gastrolabor präsentiert der DEHOGA Baden-Württemberg einen neuen, Wettbewerb für Gründerinnen und Gründer auf er der Branchenfachmesse INTERGASTRA im Februar 2022 in Stuttgart. Gastro-Gründungsteams aus ganz Deutschland können sich ab sofort online bewerben. Attraktive Preise winken.

Die Teilnehmenden werden bei der Planung und Umsetzung vom namhaften Expertenteam unterstützt und zünden den Turbo für ihr Projekt: eine einmalige Chance auf die kompakteste und intensivste Gründungsberatung mit attraktiven Preisen – und das komplett kostenlos.

Wie sieht ein zukunftsfähiger gastronomischer Betrieb aus? Welche Konzepte funktionieren in der Praxis? Wie werden diese wirtschaftlich geführt und sinnvoll finanziert? Wie steigert man die Attraktivität als Arbeitgeber und kann seinen Mitarbeitenden spannende Entwicklungsmöglichkeiten bieten? Diese und viele weitere Zukunftsthemen greift das Gastrolabor auf und bietet am Stand des DEHOGA in Messehalle 7 an fünf Tagen ein umfangreiches Mitmach- und Informationsprogramm. Das Gastrolabor präsentiert die Themen Gründung und Unternehmertum „zum Anfassen“ und legt den Fokus außerdem auf Weiterbildung und Karriere im Gastgewerbe.

Drei Gründungsteams, die sich im Gastrolabor dem Wettbewerb stellen, werden unterstützt von namhaften Experten, unter anderem von Pierre Nierhaus, Unternehmer, Konzeptentwickler, Trendexperte, Marco Nussbaum, Gründer prizeotel, Blogger und Podcaster, Mitglied im DEHOGA-Präsidium, Jean Ploner, Unternehmer, Berater, Hospitality–Experte, Prof. Dr.-Ing. Vanessa Borkmann, Fraunhofer IAO, Markus Wessel, Digitalisierungscoach, Gastro Podcaster.

Das Angebot richtet sich an die Unternehmerinnen und Unternehmer im Gastgewerbe von heute und morgen und gliedert sich in zwei Bereiche:

Aktiv gestalten: Chancen für drei Gründungsteams

Gründungsvorbereitung live und vor Ort – kompakt, intensiv und mit den Spezialisten von DEHOGA Akademie & Beratung und den besten Mentorinnen und Mentoren aus dem Netzwerk des DEHOGA Baden-Württemberg: Das Gastrolabor bietet drei Gründungsteams mit konkreten Gründungsvorhaben oder Plänen zur Übernahme eines bestehenden Betriebs in der Gastronomie die Möglichkeit, die Gründung/Übernahme unter professioneller Anleitung innerhalb von fünf Tagen im Gastrolabor vorzubereiten. Im Fokus stehen die Ausarbeitung zukunftsfähiger Konzepte, Impulse zu Erfolgsfaktoren der Branche sowie die Vernetzung mit künftigen Partnern und Lieferanten. Spannend ist dies nicht nur für die beteiligten Teams, sondern auch für die Messebesucher Sie haben die Möglichkeit, die Entwicklung der Konzepte mitzuverfolgen und sich mit den Beteiligten auszutauschen, zu vernetzen und sich einzubringen.

Aktiv zuhören: Weiterbildung und Karriere im Gastgewerbe

Nie waren die Themen „Attraktivität als Arbeitgeber“, „Mitarbeiter-Bindung“ und „Karriereperspektiven“ wichtiger als heute. Auf der Gastrolabor-Stage, der Aktionsfläche des Gastrolabors am DEHOGA-Stand in Halle 7, steht an jedem Messetag ein besonderes Thema im Fokus. Unter anderem geht es um die Themen Konzept, Marketing, Mitarbeiter, Digitalisierung und Finanzierung und Wirtschaftlichkeit sowie um Weiterbildung und Karriere. Geboten wird ein umfangreiches Programm mit unterschiedlichen Formaten unter Einbindung von Branchen-Expert:innen.

Weitere Infos und Bewerbungsmöglichkeiten für Gründungsteams unter www.dehogabw.de/gastrolabor

Das Gastrolabor wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg mit seiner Landeskampagne Start-up BW sowie der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg unterstützt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Kanne Group eröffnet das vollständige Gastronomiekonzept „Wilhelm Alexander“ im Berliner Humboldt Forum. Während das Deli ‚Alexander’ bereits Ende April geöffnet hat, zieht nun das Restaurant ‚Wilhelm‘ nach.

Vom 1. bis 3. Juli findet mit dem Christopher Street Day in Köln eine der größten und wichtigsten Kundgebungen der Pride Bewegung in Europa statt. McDonald's unterstützt die Themen der LGBTIQ+ Bewegung als Hauptsponsor.

Meilenstein für das Wiener Familienunternehmen Tauber. Nach der Eröffnung des 12. Le Burger in Klagenfurt startet im Oktober eine Filiale im Olympia-Einkaufszentrum München.

Mit der Eröffnung seines Burgergrills in Konstanz präsentiert Hans im Glück neue Designelemente im Gastraum. Das Unternehmen reagiert damit auf eine sich ändernde Gästestruktur und setzt den Fokus stärker auf Nachhaltigkeit

Anzeige

Gastronom*innen und Gründer*innen aufgepasst: Wir stellen euch eine Fläche zur Verwirklichung der eigenen Gastro-Idee vor, die man auch in einer Stadt wie Berlin nicht überall findet - direkt gegenüber vom Jüdischen Museum, in Erdgeschosslage in einem imposanten Neubau, mit Außenplätzen, vorhandener Infrastruktur – und spannender Geschichte.

Auch Jürgen Gosch, Chef der gleichnamigen Fischrestaurantkette, hat Personalsorgen. Jetzt musste der Unternehmer sein erst vor wenigen Monaten auf Sylt eröffnetes Edelrestaurant „Jünne“ vorerst wieder schließen. Das berichtet das Hamburger Abendblatt.

Der Caterer Apetito ist Ziel eines Cyberangriffs geworden. Kunden wie Heime, Kliniken, Schulen oder Kitas können derzeit keine Bestellungen aufgeben. Apetito arbeitet an der Sicherstellung der Versorgung mit Ersatzmenus. Noch ist unklar, wie massiv die Folgen für die Versorgung der Einrichtungen sind.

Der Personalmangel in der Gastronomie ist aus Sicht des Wirtschaftsprofessors Valentin Weislämle ein Problem, das die Branche noch sehr lange beschäftigen wird. Er sehe da langfristig schwarz, so der Wissenschaftler.

Für die zweite Edition des "4 Hands Dinners" im Gourmetrestaurant ES:SENZ im Resort „Das Achental“ bildete Edip Sigl gemeinsam mit dem Drei-Sterne-Koch Christian Bau ein kulinarisches Ensemble.

Im Team des Berliner Sternerestaurants einsunternull in Berlin ist Anna Schilling für das Thema Wein verantwortlich. Wie die junge Sommelière das angeht, erzählt sie in einer Podcast-Folge der Restaurant-Ranglisten.