Kulinarische Gipfel - Die höchstgelegenen Restaurants der Welt

| Gastronomie Gastronomie

Wenn es um ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis geht, denken die meisten Menschen an Gourmet-Restaurants in Städten oder exotischen Orten. Doch es gibt Restaurants, die auf eine ganz andere Weise unvergesslich sind – sie befinden sich an den höchsten Punkten der Welt. In dieser Liste werden die 10 höchstgelegenen Restaurants der Welt erkundet, die nicht nur mit ihrer Aussicht, sondern auch mit Speisen und Getränken beeindrucken.

  1. Rongbuk Monastery Kitchen – Mt. Everest, Tibet, China
    Auf einer Höhe von 5.148 Metern über dem Meeresspiegel bietet dieses Restaurant nicht nur ein einfaches Menü, sondern auch die Möglichkeit, sich auf die Besteigung des Mount Everest vorzubereiten. Mit Blick auf die majestätische Bergkulisse ist dies zweifellos ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis.

  2. Le Refuge des Cosmiques – Mont Blanc, Frankreich
    Inmitten der französischen Alpen, auf einer Höhe von 3.613 Metern, bietet dieses Restaurant den Wanderern und Skifahrern, die den Mont Blanc erobern, eine willkommene Pause. Hier können Sie sich mit herzhaften Gerichten und lokalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

  3. Alpino Vino – Telluride, Colorado, USA
    Das Alpino Vino ist ein alpines Restaurant auf 3.535 Metern Höhe im Telluride Ski Resort in Colorado, USA. Mit Blick auf die San Juan Mountains bietet dieses Restaurant italienische Küche und eine beeindruckende Weinkarte.

  4. Panorama– Schilthorn, Schweiz
    Das Panorama-Restaurant auf dem Schilthorn in den Schweizer Alpen liegt auf einer Höhe von 2.970 Metern. Hier können Sie schweizerische Spezialitäten genießen, während Sie die Aussicht auf die Eiger, Mönch und Jungfrau bewundern.

  5. Sky Bistro – Banff Gondola, Kanada
    Das Sky Bistro liegt auf einer Höhe von 2.281 Metern in den kanadischen Rocky Mountains und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Banff National Park. Gäste können hier kanadische Küche und lokale Spezialitäten genießen, während sie die spektakuläre Berglandschaft bewundern.

  6. Bellecote– Courchevel, Frankreich
    In den französischen Alpen auf 2.112 Metern Höhe gelegen, bietet das Bellecote eine Gourmet-Erfahrung, die seinesgleichen sucht. Mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche und eine erstklassige Weinkarte sorgen für ein unvergessliches Essen.

  7. Café Kanzelwand – Kleinwalsertal, Österreich
    Auf einer Höhe von 1.971 Metern bietet das Café Kanzelwand nicht nur eine wunderschöne Aussicht auf die österreichischen Alpen, sondern auch traditionelle österreichische Gerichte, die von Kaiserschmarrn bis zu Wiener Schnitzel reichen.

  8. Eagle's Nest Restaurant – Kehlsteinhaus, Deutschland
    Das Eagle's Nest Restaurant auf 1.834 Metern Höhe ist ein historischer Ort, der einst von den Nazis genutzt wurde. Heute können Gäste deutsche Küche genießen und den Blick auf die Berchtesgadener Alpen schweifen lassen.

  9. Tosca – The Ritz-Carlton, Hongkong, China
    Auf der 118. Etage des Ritz-Carlton in Hongkong gelegen, auf etwa 480 Metern Höhe, bietet das Tosca seinen Gästen italienische Gaumenfreuden und einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Die Skyline von Hongkong bei Nacht ist ein unvergesslicher Anblick.

  10. The Observatory – Victoria Peak, Hongkong, China
    Das Observatory Restaurant auf dem Victoria Peak in Hongkong ist auf 428 Metern über dem Meeresspiegel gelegen und bietet spektakuläre Blicke auf die glitzernde Skyline der Stadt, die Victoria Harbour und die umliegenden Inseln.

Diese Restaurants bieten nicht nur unvergessliche kulinarische Erlebnisse, sondern auch spektakuläre Ausblicke, die den Atem rauben werden. Ob für Bergsteiger, Skifahrer oder einfach nur Genießer, diese Restaurants sind eine Reise wert. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die US-Coffee-Shop-Kette Starbucks eröffnet an einer der prominentesten Straßen Berlins ein neues Café: Unter den Linden 39. Vormieter am Standort war das Restaurant Casa Italia. Starbucks ist bereits seit Jahren, nicht weit entfernt, am Pariser Platz, auf dem das Brandenburger Tor steht, mit einem Store vertreten.

Die neue Hamburger Erlebnisgastronomie „Le big TamTam“ sollte eigentlich im Februar feierlich eröffnet werden. Doch weil es noch Fragen zum Brandschutz gibt, bleibt der Food-Market im ehemaligen Mövenpick-Restaurant weiter geschlossen. Einen neuen Starttermin gibt es bislang nicht.

Die „Menterschwaige“ in Harlaching bekommt neue Pächter, wie BILD exklusiv erfuhr. Das Wirtepaar Till und Pamela Weiß übernehmen die Menterschwaige ab Herbst 2024. Das bekannte Ausflugslokal ist seit März 2022 geschlossen, nachdem der langjährige Pächter, Wiesnwirt Christian Schottenhamel, den Pachtvertrag kündigte.

Kimpton Hotels & Restaurants, eine Marke von IHG Hotels & Resorts, präsentiert seinen jährlichen Trendbericht zu Cocktails und Innovationen, die das Jahr 2024 prägen könnten - von umami-basierten Kreationen über lateinamerikanische Inspirationen bis hin zu Texturen bietet der Bericht eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Ich werde oft gefragt: wie wird man eigentlich (Sterne-)koch? Oder auch: Warum hast Du eigentlich nicht studiert? Da schwingt für mich oft mit: warum hast Du nichts Gescheites gelernt? Ein Gastbeitrag von Anton Schmaus.

Die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland geht wegen höherer Preise laut einer neuen Umfrage seltener essen. Ein knappes Viertel der Befragten isst mindestens einmal oder häufiger in der Woche außer Haus, weitere 28 Prozent mindestens einmal im Monat.

Der Münchner Kult-Wirt Hugo Bachmaier, der nach 18 Jahren sein Lokal "Bachmaier Hofbräu​​​​​​​" räumen musste, hat am 9. Februar Insolvenz angemeldet. Bachmaier macht die Brauerei Hofbräu für seine finanziellen Probleme mitverantwortlich.

Die vor allem in NRW bekannte Gastrokette „Noah‘s & Zoe’s“ meldet Insolvenz an. Betroffen sind insgesamt sechs Restaurants unter anderem in Gelsenkirchen, Monheim und Recklinghausen. Hinter dem Konzept steckt der bekannte Gastronom Uwe Suberg.

Der Live-Kochwettbewerb „Koch des Jahres“ findet am 5. Mai 2024 in der Allianz Arena in München statt. Gewohnt als Bühne großer Fußballerfolge, wird die Arena nun zum Schauplatz eines kulinarischen Wettstreits.

Gestern verkündete Thomas Hirschberger seinen Austritt aus dem Leaders Club. Wie der Club jetzt in einer Stellungnahme schreibt, stünden „Differenzen“ im Zusammenhang mit der Aufnahme von Peter Pane-Boss Patrick Junge im Raum. Unterdessen hat auch Kerstin Rapp-Schwan ihren Austritt erklärt und ihren Vorstandsposten niedergelegt. Auch die tellerrand consulting ist nicht mehr Mitglied.