Nationalmannschaft der Köche mit gelungener Generalprobe

| Gastronomie Gastronomie

Besondere Herausforderungen brauchen besondere Vorbereitungen: Das gilt auch für den „Kochsport“ und internationale Wettbewerbe wie die IKA/Olympiade der Köche, die 2024 parallel zur Intergastra in Stuttgart stattfindet und vom Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD) ausgerichtet wird. Bevor die deutsche Köchenationalmannschaft sich vom 2. bis 7. Februar 2024 dem internationalen Vergleich stellt, stand für das Team unter Leitung von Teammanager Ronny Pietzner und Teamtrainer Mike Wieser die kocholympische Generalprobe im Kalender. 

Das Kaufhaus des Westens (KaDeWe), das wohl bekannteste Warenhaus Deutschlands im Herzen der Hauptstadt, bot eine außergewöhnliche Bühne für diesen Termin. Team Germany war zu Gast auf der „Sechsten“, der Feinkost- und Lebensmitteletage des KaDeWe mit mehr als 30 Restaurants, Bars und Food-Countern. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass wir in einem solchen Rahmen die Möglichkeit haben, unseren Kochberuf, die Mannschaft und die IKA der Öffentlichkeit zu präsentieren“, betonte Ronny Pietzner. „Die Teammitglieder haben eindrucksvoll gezeigt, worauf sie in den vergangenen Monaten hingearbeitet haben, mit sehr viel Liebe und Leidenschaft für erstklassiges Kochen.“ 

Gut einhundert geladene Gäste zeigten sich sehr beeindruckt von dem Drei-Gang-Menü des Teams National, das von Fingerfood-Kreationen des Teams Jugendnational abgerundet sowie von Servicekräften des KaDeWe serviert wurde. „Es war uns wichtig, bei der Generalprobe bestmögliche Bedingungen zu schaffen und quasi den Wettbewerb nachzustellen,“ so Pietzner. „Von der Anreise und den Einzug in die Küche über das Einhalten aller Zeitvorgaben bis hin zum A-la-carte-Service an Einzeltischen.“ 

Spannung in der Wettbewerbsküche

Nach sechs Stunden Vorbereitung gemäß der IKA-Ausschreibung ging es in die rund dreistündige Servicezeit. Anders als bei der IKA/Olympiade der Köche konnten die Gäste, unter ihnen zahlreiche Vertreter der wichtigsten VKD-Unterstützer, im KaDeWe den Köchen nicht direkt auf die Finger und in die Töpfe schauen. Eine Liveschaltung in die Küche transportierte deshalb die Spannung und die Action in der Wettbewerbsküche über einen großen Screen auf die Restaurantetage.

Bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung wurde die Mannschaft des VKD tatkräftig unterstützt vom KaDeWe-Team der „Sechsten“ unter der Küchenleitung von Jan Bäring und Jacob Tracy, der selbst einmal Mitglied der Köchenationalmannschaft war. Die kulinarische Generalprobe endete mit einem persönlichen Meet & Greet der Mannschaftsmitglieder an den Tischen der Gäste, verbunden mit besten Wünschen für den bevorstehenden Wettbewerb. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die „Menterschwaige“ in Harlaching bekommt neue Pächter, wie BILD exklusiv erfuhr. Das Wirtepaar Till und Pamela Weiß übernehmen die Menterschwaige ab Herbst 2024. Das bekannte Ausflugslokal ist seit März 2022 geschlossen, nachdem der langjährige Pächter, Wiesnwirt Christian Schottenhamel, den Pachtvertrag kündigte.

Kimpton Hotels & Restaurants, eine Marke von IHG Hotels & Resorts, präsentiert seinen jährlichen Trendbericht zu Cocktails und Innovationen, die das Jahr 2024 prägen könnten - von umami-basierten Kreationen über lateinamerikanische Inspirationen bis hin zu Texturen bietet der Bericht eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Ich werde oft gefragt: wie wird man eigentlich (Sterne-)koch? Oder auch: Warum hast Du eigentlich nicht studiert? Da schwingt für mich oft mit: warum hast Du nichts Gescheites gelernt? Ein Gastbeitrag von Anton Schmaus.

Die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland geht wegen höherer Preise laut einer neuen Umfrage seltener essen. Ein knappes Viertel der Befragten isst mindestens einmal oder häufiger in der Woche außer Haus, weitere 28 Prozent mindestens einmal im Monat.

Der Münchner Kult-Wirt Hugo Bachmaier, der nach 18 Jahren sein Lokal "Bachmaier Hofbräu​​​​​​​" räumen musste, hat am 9. Februar Insolvenz angemeldet. Bachmaier macht die Brauerei Hofbräu für seine finanziellen Probleme mitverantwortlich.

Die vor allem in NRW bekannte Gastrokette „Noah‘s & Zoe’s“ meldet Insolvenz an. Betroffen sind insgesamt sechs Restaurants unter anderem in Gelsenkirchen, Monheim und Recklinghausen. Hinter dem Konzept steckt der bekannte Gastronom Uwe Suberg.

Der Live-Kochwettbewerb „Koch des Jahres“ findet am 5. Mai 2024 in der Allianz Arena in München statt. Gewohnt als Bühne großer Fußballerfolge, wird die Arena nun zum Schauplatz eines kulinarischen Wettstreits.

Gestern verkündete Thomas Hirschberger seinen Austritt aus dem Leaders Club. Wie der Club jetzt in einer Stellungnahme schreibt, stünden „Differenzen“ im Zusammenhang mit der Aufnahme von Peter Pane-Boss Patrick Junge im Raum. Unterdessen hat auch Kerstin Rapp-Schwan ihren Austritt erklärt und ihren Vorstandsposten niedergelegt. Auch die tellerrand consulting ist nicht mehr Mitglied.

Der neue Wedl Food Report 2024 verdeutlicht Veränderungen im Ernährungsverhalten der österreichischen Bevölkerung. Traditionelle Küche wie Nudelgerichte, Schnitzel und Gulasch dominieren nach wie vor gegenüber dem veganen oder vegetarischen Ernährungsstil.

Das The Charles Hotel hat das bevorstehende Debüt der Restaurant- und Lifestyle-Gruppe Zuma in München bekanntgegeben. Das erste deutsche Zuma Pop-Up-Restaurant wird am 31. Mai in den Räumen des Hotelrestaurants eröffnet.