Neuer Podcast mit TV-Koch Christian Rach: “Gemeinsam für echte Gastronomen”

| Gastronomie Gastronomie

Christian Rach startet gemeinsam mit orderbird ein gemeinsames Podcast-Special für Gastronomen sowie die, die es werden wollen. 

Seit Februar stehen Rach und orderbird Gastronomen gemeinsam beratend zur Seite. „Gemeinsam für echte Gastronomen“ ist die Leitidee dieser Partnerschaft. Nun geht die Kooperation noch einen Schritt weiter, Christian Rach teilt seine Erfahrung und Wissen in einem Podcast mit der Gastronomiebranche. Der studierte Philosoph setzt sich schon länger für eine größere Transparenz in der Preisbildung und bessere sowie einfachere Prozesse und Arbeitsbedingungen ein.

Ob Corona-Krise, Digitalisierung oder die Frage, welche Faktoren heutzutage tatsächlich zum gastronomischen Erfolg beitragen: In dem Podcast diskutieren Christian Rach und Jakob Schreyer, orderbird-Gründer und Chef-Stratege, über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gastronomie und inwiefern die Digitalisierung den Erfolg eines Restaurant- oder Barbetriebs mitbestimmt. Darüber hinaus sprechen sie aber auch über Entwicklungen und Trends und gehen der Frage nach, wie sich Restaurantbetriebe zukünftig aufstellen und positionieren müssen, um sich mit ihrem Unternehmen auf dem sich schnell verändernden Markt behaupten zu können.

In insgesamt drei Episoden unterteilt, werden folgende Fragen thematisiert und diskutiert:

  • Unternehmertum in der Krise – Wie antworten Gastronomen am Besten auf die Corona-Krise?
  • Digitalisierung und Co. – Wie wichtig ist die Digitalisierung der Gastronomie und Online-Präsenz wirklich?  
  • Gästeerwartungen und Erfolgsfaktoren – Was müssen Gastronomen heute können und warum?

“Die Gastronomie hat dieses Jahr wenig zu Lachen gehabt. Sei es die Pandemie oder die neuen Anforderungen der Kassensicherungsverordnung und Belegausgabepflicht: Mit dem Podcast Gemeinsam für echte Gastronomen möchten wir zum einen Antworten auf existenzielle Fragen geben, die vielen Gastronomen gerade in Zeiten der Krise unter den Fingern brennen,” erklärt Christian Rach. “Zum anderen geht es uns aber auch darum, genau jetzt Hoffnung zu säen, Mut zur Veränderung wach zu kitzeln und zum Gemeinschaftsgefühl beizutragen. Denn wir sind alle betroffen und können, nein, müssen jetzt zusammenhalten und voneinander lernen!”

“Ich glaube vielen Gastronomen ist noch immer nicht bewusst, wie sehr sie den Erfolg ihres Unternehmens auch in Zeiten wie diesen positiv beeinflussen können,” führt Co-Moderator Jakob Schreyer weiter aus. “So eröffnet die Digitalisierung beispielsweise der Gastronomie eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich neu zu erfinden und gestärkt aus der Krise hervorzugehen.”

Die erste Podcast Folge ist live seit dem 7. Dezember. Zwei weitere Episoden erscheinen in den kommenden Wochen. Jede Episode dauert ca. 30 Minuten. Hier geht es direkt zum Podcast.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Jeunes Restaurateurs: Restaurant- und Hotelführer in neuem Design

Die neue Ausgabe des Restaurant- und Hotelführers der Jeunes Restaurateurs ist jetzt erschienen. Auf 180 Seiten werden alle Mitglieder und Betriebe vorgestellt. Die Ausgabe 2021 erscheint in einem neuen Design, das bessere Orientierung bieten soll.

Gastwirte auf Mallorca empfangen nach sieben Wochen wieder Gäste

Nach einer siebenwöchigen Corona-Zwangsschließung haben die Gastwirte auf Mallorca erstmals wieder Gäste empfangen. In Folge einer deutlichen Verbesserung der Pandemie-Lage auf der spanischen Urlaubsinsel dürfen sie seit Dienstag wieder öffnen - vorerst allerdings nur die Außenbereiche.

Guide Michelin Deutschland 2021: Sterne in Corona-Zeiten

Köche und Feinschmecker blicken gespannt auf die Veröffentlichung der neue Ausgabe des Restaurantführers «Guide Michelin». Mitten in der Corona-Pandemie werden am Freitag die neuen Sterne verliehen.

Österreich startet Gastro-Öffnung / Altmaier spricht erneut von Lockerungen für Außengastronomie

Österreich geht, trotz zuletzt deutlich gestiegener Corona-Zahlen, seinen Weg der schrittweisen Öffnung des öffentlichen Lebens. Von Lockerungen profitieren ab dem 15. März in Vorarlberg Sport, Kultur und Gastronomie. In Deutschland rückt Wirtschaftsminister Peter Altmaier von der 35er-Inzidenz für Öffnungen ab.

Rheinland-Pfalz: Mit negativem Corona-Schnelltest ins Restaurant?

Wer einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen kann, soll nach Ansicht der rheinland-pfälzischen CDU unter bestimmten Bedingungen bislang noch nicht geöffnete Einrichtungen in der Gastronomie oder dem Freizeit- und Kulturbereich nutzen können.

Sushi-Lieferdienst: Rocco Forte Hotels und Steffen Henssler kooperieren

Nachdem Steffen Henssler seinen Sushi-Lieferdienst bereits in Frankfurt am Main und München aus Pop-Up Locations in den Rocco Forte Hotels Villa Kennedy und The Charles Hotel anbietet, gibt es nun auch im Berliner Hotel de Rome „GO by Steffen Henssler“.

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Alexander Wulf am 28. Februar

In der neuen Folge "Kitchen Impossible" bekommt es Mälzer mit Sternekoch Alexander Wulf aus der "Burgstubenresidenz​​​​​​​" in Heinsberg zu tun. Mälzer darf sich unter anderem am kasachischen Nationalgericht versuchen, auf Wulf warten Tortellini.

New York: Madame Tussauds stellt Restaurant Wachsfiguren als Abstandshalter

Auf ein Steak mit Audrey Hepburn oder ein Bierchen mit Jon Hamm: Das New Yorker Steak-Restaurant Peter Luger hat Wachsfiguren von Stars aufgestellt, um seinen Gästen in der Corona-Pandemie beim Abstand halten zu helfen. 

„Schattenwebseiten“: Wie sich Lieferando das große Geschäft sichert

Lieferando hat im Corona-Jahr 2020 deutlich vom Trend hin zu Online-Essensbestellungen profitiert. Das Unternehmen setzt dabei aber auch fragwürdige Methoden ein. So wurden zehntausende Webseiten erstellt, die denen der Restaurants ähneln. Lieferando betreibt dieses Geschäft seit Jahren, das nun über viele große Medien Öffentlichkeit erhält.

Zehntausende „Schattenwebseiten“: Wie sich Lieferando das große Geschäft sichern will

Lieferando hat im Corona-Jahr 2020 deutlich vom Trend hin zu Online-Essensbestellungen profitiert. Das Unternehmen setzt dabei aber auch fragwürdige Methoden ein. So wurden zehntausende Webseiten erstellt, die denen der Restaurants ähneln. Lieferando betreibt dieses Geschäft seit Jahren, das nun über viele große Medien Öffentlichkeit erhält.