Ranking: Die besten Steakhäuser der Welt

| Gastronomie Gastronomie

Es gibt Fleisch: Das N.Y. Strip Media House hat eine Liste mit den 101 besten Steakhäusern der Welt (World's 101 Best Steak Restaurants) veröffentlicht. Platz eins ergattert das Fieredoor aus Sydney. Das Grill Royal aus Berlin, landet auf Platz 12.

Für ein gutes Steak braucht es nicht viel. Ausgezeichnetes Fleisch, eine Prise Salz, etwas Pfeffer und natürlich die perfekte Zubereitung. Das hat das N.Y. Strip Media House zum Anlass genommen, in diesem Jahr zum ersten Mal eine Liste der besten Steakhäuser der Welt zu veröffentlichen. Dabei kommt das beste Steakhaus überraschenderweise nicht aus Südamerika, sondern aus Australien. Das Fieredoor aus Sydney ist dieses Jahr Spitzenreiter, gefolgt von der Bodega El Capricho aus Jiménez de Jamuz in Spanien. Platz drei geht an das argentinische Steakhaus Parrilla Don Julio aus Buenos Aires.

Aber auch die deutschen Steakhäuser räumen ordentliche Platzierungen ab. Das Grill Royal aus Berlin landet bei „World's 101 Best Steak Restaurants“ auf dem 12. Platz und auch das Münchener Steakhaus Louis Grill Room kann sich über Platz 20 freuen.

Auf Platz 35 liegt das DStrikt aus dem Wiener Hotel Ritzcarlton, dass bei seiner Zubereitung vor allem auf ausgezeichnetes Fleisch aus Österreich setzt. Weitere Plätze belegten das Noir Maison D’Entrcote (Platz 88), das Smith and de Luma (98) und der Napa Grill (101), die alle drei in Zürich zu finden sind.

Die Macher und Herausgeber der „World's 101 Best Steak Restaurants“ verfügen nach eigenen Angaben, über geballte Medienkompetenz gepaart mit langjähriger internationaler Fleischexpertise. Sie „möchten nicht zuletzt aufgrund aktueller Entwicklungen und Trends im Bereich Essen und Trinken, dem ehrlichen und hochwertigen Produkt Fleisch, mit diesem Ranking eine adäquate Bühne bereiten“, heißt es in einer Pressemitteilung.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Drei-Sterne-Restaurant Meadowood im Napa-Valley abgebrannt

Die Waldbrände in Nord-Kalifornien richten seit Wochen unvorstellbare Verwüstung an. Seit Sonntag frisst sich das Feuer auch durch das Weinanbaugebiet Napa-Valley. Nun fiel auch das Drei-Sterne-Restaurant Meadowood von Christopher Kostow den Flammen zum Opfer.

Frankreichs Regierung will Gastronomie finanziell weiter unterstützen

Frankreichs Regierung will die unter den Corona-Auflagen leidenden Bars und Restaurants weiter unterstützen. Die Kurzarbeit im Hotel- und Gastrosektor werde bis zum 31. Dezember verlängert und außerdem zu 100 Prozent finanziell ausgeglichen, kündigte die Regierung an.

München: Gastro auf Gehwegen und Parkplätzen auch im Winter 

Die zahlreichen Freischankflächen, die wegen der Corona-Pandemie in München auf Gehwegen und Parkplätzen geschaffen wurden, dürfen auch im Herbst und Winter betrieben werden. Die Genehmigungen sind zunächst bis 31. März 2021 verlängert worden.

Tim Mälzer: Wiedereröffnung der Bullerei

Vor knapp elf Jahren erbaut, in knapp zehn Jahren ergraut und ab 3. Oktober 2020 frisch aufgetaut, präsentiert die Bullerei von Tim Mälzer und Patrick Rüther nun ihre Runderneuerung. Mit an Bord sind auch die neue Restaurantleiterin und der neue Küchenchef.

Singapore Airlines bietet Dinner im A380

Wer Flugzeugsitze in der Corona-Krise allzu sehr vermisst, der kann jetzt bei Singapore Airlines ein Dinner in einer Maschine des Typs A380 buchen. Der Passagierjet kann zwar wegen der Reisebeschränkungen derzeit nicht abheben. Die Fluggesellschaft verspricht dennoch eine «exklusive Dinner-Erfahrung».

Sperrstunde für Cafés und Restaurants: Niederlande verschärfen Corona-Regeln

Die Niederlande verschärfen angesichts schnell steigender Fallzahlen ihre Corona-Regeln für zunächst drei Wochen. Dazu gehört, dass Cafés und Restaurants um 22.00 Uhr schließen müssen und ab 21.00 Uhr keine neuen Gäste mehr einlassen dürfen.

Pariser Wirte verärgert über Corona-Regeln

Bei Pariser Gastronomen wächst der Ärger über die neuen Corona-Maßnahmen. Das Schließen von Bars ab 22 Uhr sei ungerechtfertigt, diskriminierend und kontraproduktiv, prangerte der Hotel- und Gastroverband GNI am Montag an.

Leitfaden für Gastronomen: Gute Aussichten für die schlechte Jahreszeit

„Bad Weather – Good Business“ lautet das Motto eines Ratgebers, den Salomon FoodWorld für die Gastronomie erarbeitet hat, um gut vorbereitet in die Herbst-Winter-Zeit zu gehen. Das interaktive PDF steht zum kostenlosen Download zur Verfügung und bietet eine umfangreiche Übersicht, kreative Ideen und Anregungen.

Umweltbundesamt ​​​​​​​toleriert Heizpilz-Einsatz in Gastronomie

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat die Unterstützung des Präsidenten des Umweltbundesamts für den vorübergehenden Einsatz von elektrischen Heizpilzen in der Gastronomie begrüßt. Heizpilze seien eine vertretbare, pragmatische Lösung.

Hamburg schließt Lokale wegen Verstößen gegen Corona-Regeln

Bei Kontrollen auf dem Hamburger Kiez sind zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Auflagen festgestellt worden. Wegen gravierender Verfehlungen seien in der Nacht zu Sonntag mehrere Lokale geschlossen worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.