Hotellerie

Hotellerie

35 Mitarbeiter im Hotel Seeschlösschen in Timmendorfer Strand positiv getestet

Im Grand-Hotel Seeschlösschen in Timmendorfer Strand sind fast alle Corona-Tests der rund 100 Mitarbeiter ausgewertet. Die Zahl der Infizierten stieg von drei auf 35. Das Luxushotel war am Wochenende von den Behörden geschlossen worden.

Hotel Beachside in Eckernförde eröffnet

Das Hotel Beachside begrüßt seit Anfang Oktober in Eckernförde die Gäste mit neuer Ausrichtung und Eröffnung eines Neubaus. Neben der aufgewerteten Villa mit 31 Zimmern entstanden im Neubau zusätzlich 31 Zimmer und eine Suite.

MV: Wirtschaft mit scharfer Kritik am Beherbergungsverbot

Die Wirtschaft im Osten Mecklenburg-Vorpommerns hat das Vorgehen der Schweriner Landesregierung beim Beherbergungsverbot scharf kritisiert. «Das war nichts weiter, als das Vergraulen der potenziellen Urlauber aus Berlin», so der IHK-Vizepräsident.

Steigende Corona-Zahlen: Firmen stellen Dienstreisen weitestgehend ein

Die zweite Welle der Corona-Pandemie hat Europa und die Welt fest im Griff. Das hat nicht nur für den Tourismus weitreichende Folgen, viele große Firmen stellen nun auch wieder die Geschäftsreisen ein und schicken Mitarbeiter erneut ins Homeoffice.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Sales Manager (m/w/d)
Motel One Dresden-Palaisplatz, Dresden
Restaurantleiter (m/w/d)
AlpinLifestsyleHotel Löwen & Strauss, Oberstdorf
Direktionsassistent (m/w/d)
Best Western Hotel Hohenzollern, Osnabrück
Restaurantleiter (m/w/d) Gourmet-Restaurant
Hotel Gut Immenhof, Malente

Meist gelesene Artikel

Betreiber von zehn IHG-Hotels in Deutschland insolvent

Die Tidal Operations Germany betreibt zehn Hotels der IHG-Marken Crowne Plaza, Holiday Inn, Holiday Inn Express in Deutschland. Darunter auch das Holiday Inn München City Center mit über 500 Zimmern. Jetzt ist das Unternehmen insolvent. Ein neuer Betreiber für das Portfolio wird gesucht.

Beherbergungsverbote: Welche Stornoregeln gelten

Beherbergungsverbote und Forderungen nach negativen Corona-Tests: Für viele Reisende wird Herbsturlaub nun schwieriger - und auf manche Fragen, die sich stellen, sind die Antworten noch offen.

Hotelier Seelige-Steinhoff zum Beherbergungsverbot: „Wir sind entsetzt“

Rolf Seelige-Steinhoff betreibt 16 Hotels auf der Insel Usedom. Nach der Vertagung einer Entscheidung zum Beherbergungsverbot zeigt sich der Hotelier im Gespräch mit Bild-TV entsetzt. Die Politik sitze die Situation aus und habe keine Lösungen, sagt der Hotelier.

Hotelbrand: Die Fritteuse wars

Manchmal geht alles ganz schnell – brennendes Fett in der Fritteuse, der Dunstabzug besorgt den Rest. Schaden: rund 350.000 Euro. Diesen Albtraum erlebte nun ein Unternehmer im Hochtaunuskreis. Nach Angaben der Polizei war ein technischer Defekt des Küchengeräts Schuld an der Katastrophe. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Nordic-Hotels: Ex-Ministerpräsident wird Chefaufseher

Die Kieler Hotelgruppe Nordic, die bundesweit 21 Hotels betreibt, bekommt einen prominenten Aufsichtsratsvorsitzenden. Peter Harry Carstensen, der ehemalige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, gibt zukünftig den Chefaufseher.

Hotellerie: Neues Portal für Vegetarier

Für viele Vegetarier bedeutet Urlaub nicht Entspannung, sondern Stress. Wer möchte sich schon zwei Wochen lang von Beilagen ernähren? Genau das haben sich auch die Macher von veggie-hotels.de gedacht und ein neues Internetprojekt gestartet. Mehr als 300 Hotels sind bereits gelistet, davon über 60 aus Deutschland.

Oktoberfest: Zimmer fühlbar teurer

Auch in diesem Jahr werden Hotelzimmer zur Wiesn deutlich teurer. Das Buchungsportal HRS ermittelte einen Durchschnittszimmerpreis während des Volksfestes von rund 200 Euro. Dies entspricht einer Steigerung von fast 100 Prozent zum Durchschnittspreis der vergangenen zwölf Monate. Doch auch während des Oktoberfests schwanken die Preise: So sind die Wochenenden traditionell am teuersten.

Spanien: Kinderfreie Hotels als Marktlücke

Keine tobenden Kinder, keine schreienden Babys – kinderfreie Hotels werden im Urlaubsland Spanien immer beliebter. Mit dem Etikett „adults only“ bieten die dortigen Hoteliers ein zusätzliches Angebot, das sich speziell an Paare und Singles richtet, die in aller Ruhe ein paar Tage entspannen wollen. Und das eben ganz ohne Kindergeschrei. Nach Angaben des DEHOGA sind kinderfreie Hotels in Deutschland allerdings nicht besonders verbreitet.

Österreich: Klagen auf hohem Niveau

Die ersten sechs Monate waren für die österreichische Hotellerie eigentlich erfolgreich. Eigentlich. Denn auch wenn die Übernachtungszahlen auf den höchsten Stand seit 1995 kletterten, sehen die Hoteliers noch lange keinen Grund zur Freude. Es stünden mehr Betten leer als im Vorjahr, gab der Präsident der Hoteliervereinigung (ÖHV) zu bedenken. Die Steigerung reiche einfach nicht aus, um die gestiegene Bettenzahl zu kompensieren.

Buchungsportale: Die Schweizer machens selbst

Die Marktmacht der bestehenden Buchungsportale ist unbestritten. Doch die Schweizer Hoteliers wollen das so nicht mehr gelten lassen. Um sich zu behaupten, haben die Eidgenossen nun eine eigene Plattform gegründet. Das Projekt richte sich jedoch nicht gegen die bestehenden Anbieter, es solle vielmehr für eine profitable und unabhängige Schweizer Hotellerie sorgen, so der Präsident des Schweizer Hotelverbandes.

Diebstahl: Waldorf Astoria bietet Amnestie

Diebstahl ist ein Verbrechen. Was im Supermarkt noch selbstverständlich ist, wird in Hotels gern schnell vergessen. Aschenbecher, Handtücher, Besteck, ja sogar Fernsehapparate oder Möbelstücke verschwinden jeden Tag aus den Gästezimmern. Das berühmte New Yorker Hotel „Waldorf Astoria“ will diese Dinge nun zurück, und verspricht eine Generalamnestie. Einen Löffel aus dem Jahr 1925 haben sie sogar schon bekommen.

Atlantic Hotel: Alte Schönheit im neuen Glanz

Das Atlantic Hotel Kempinski gehört zu Hamburg wie Hafen oder Speicherstadt – nicht umsonst ist Udo Lindenberg seit 17 Jahren Dauergast. Das ein wenig in die Jahre gekommene Haus wurde seit Januar 2010 restauriert, während der Hotelbetrieb weiter ging. Die Bauphasen sind nun abgeschlossen, und das Atlantic gehört wieder zu den besten Hotels der Welt.

Victoria-Jungfrau Collection macht Miese

Die Schweizer Hotelgruppe Victoria-Jungfrau Collection hat im ersten Halbjahr 2012 unterm Strich kein Geld verdient. Bei einem um 3,1 Prozent auf 33,6 Millionen Schweizer Franken gesunkenem Konzernumsatz lag das Minus des Unternehmens, das Luxushotels in Interlaken, Luzern, Bern und Zürich betreibt, bei 3,4 Millionen Schweizer Franken. Im Vorjahr konnte die Gruppe noch einen Gewinn verbuchen.