Accor mit zahlreichen Hoteleröffnungen in diesem Jahr

| Hotellerie Hotellerie

Accor präsentiert die neuesten Häuser und Reiseziele, auf die sich Gäste und Reisende im Jahr 2022 und darüber hinaus freuen können. Zahlreiche Destinationen wie London, Doha und Moskau, aber auch extravagante Ziele, wie Pangkalan Bun in Indonesien und Casco Viejo in Panama City finden Einzug in das Accor-Portfolio.

„Accor glaubt an Vielfalt und was sie bewirken kann – bei unseren Mitarbeiter:innen, unseren Kunden und Gästen und unseren Marken“, erläutert Sébastien Bazin, Chairman & CEO von Accor. „Wir stellen laufend innovative Konzepte und aufregende neue Orte vor, die es zu entdecken gilt. Mit mehr als 300 neuen Hotels und Resorts, die im Jahr 2022 eröffnet werden, sind wir überzeugt davon, dass jeder unserer vielen treuen Gäste auf der ganzen Welt einen einzigartigen Ort finden wird, der zur nächsten Reise inspiriert.“

Die wohl mit der größten Spannung erwartete Accor-Eröffnung in diesem Jahr ist die des Raffles London at The OWO (Tageskarte berichtete). Dieses architektonische Meisterwerk im historischen Old War Office – dem ikonischen Whitehall-Gebäude, das die berühmtesten Staatsmänner und Spione Großbritanniens, von Winston Churchill bis Ian Fleming, beherbergte – befindet sich in der finalen Phase des Umbaus. Dabei entstehen 120 Zimmer und Suiten, 85 Residenzen sowie 11 Restaurants und Bars. Ebenfalls in England wird das Novotel Liverpool Paddington Village als Highlight in Liverpool eröffnet. Mit mehr als 220 Zimmern auf 16 Etagen wird das neue Flagship-Hotel das höchste der Stadt. 

Das Accor-Netzwerk wird durch die aktuellen sowie bevorstehenden Eröffnungen in ganz Europa weiter ausgebaut. Dazu zählen unter anderem das Sofitel Barcelona Skipper, das Mercure Amsterdam North, das ibis Styles St. Margrethen Schweiz, das Mercure Hotel President in Lecce und das MGallery Cagliari Palazzo Tirso, Italien. Paris hat bei Accor nach wie vor einen besonderen Stellenwert. Nicht nur, weil die Stadt Hauptsitz des Unternehmens ist und wegen des Sponsoring-Vertrags mit dem Fußballclub Paris Saint-Germain, sondern auch weil die dortigen Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 von Accor unterstützt werden. Daher eröffnet Accor hier auch 2022 einige neue Hotels wie das MGallery Issy-les-Moulineaux Domaine de la Reine Margot und das Greet Paris Vincennes.

Auf der anderen Seite des Atlantiks blickt Nordamerika der Eröffnung des ersten Raffles Hotel auf dem Kontinent entgegen. Das Raffles Boston Back Bay Hotel & Residences im renommierten Viertel Back Bay ist ein 35-stöckiges Gebäude mit 146 Wohneinheiten, 147 Gästezimmern und sechs Restaurants und Bars, darunter eine Sky Bar und eine Speakeasy Bar. Die beeindruckende dreistöckige Sky Lobby wird die erste ihrer Art in Boston sein.

Der Nahe Osten ist weiterhin eine spannende Region für Accor, insbesondere im Hinblick auf die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar. Accor wurde als offizieller Gastgeber für die Besucher:innen der Veranstaltung ausgewählt und stellt Mitarbeiter:innen für die für das Management und den Betrieb von mehr als 60.000 Zimmern in den Apartments und Villen im arabischen Golfstaat.

Die Hotelgruppe wird außerdem ihr Rixos-Portfolio in Katar und der Region mit dem neuen Rixos Doha Qetaifan, dem Rixos Obhur Jeddah in Saudi-Arabien und dem Rixos Jewel of the Creek in Dubai, VAE, erweitern. Darüber hinaus wird Accor im gesamten Gebiet weitere beeindruckende neue Häuser vorstellen, darunter das Raffles Doha und dessen Schwesterhotel Fairmont Doha, das Banyan Tree AlUla im Asher-Tal in Saudi-Arabien und das Fairmont La Marina Rabat-Salé.

Ein weiterer bedeutender Markt für Accor im Jahr 2022 ist Russland. Der Inlandstourismus wächst weiter – besonders stark bei jenen russischen Reisenden, die an internationale Services und hohe Standards bei ihren Urlauben gewöhnt sind. Accor erweitert sein Portfolio im ganzen Land mit einer Vielzahl von neuen Destinationen, darunter das das Novotel Moscow ComCity, das ibis Styles Kogalym Russia und das Mövenpick Resort and Spa Anapa Miracleon.

Ebenfalls in der Region Nordeuropa wird Accor das erste Hotel in Dänemark eröffnen. Das ibis Styles Orestad Denmark liegt am Stadtrand von Kopenhagen und bildet den Grundstein der Gruppe für ihren Markteintritt in dieses skandinavische Land.

Da Lifestyle eines der am schnellst wachsenden Segmente der globalen Hotelindustrie ist, wird Accor durch sein Joint Venture mit Ennismore Lifestyle-Marken wie Mondrian, SLS, The Hoxton, Morgans Originals und Mama Shelter ausbauen. Zu den Eröffnungen in dieser Kategorie gehören folgende Hotels: Das erste Mondrian in China, Hong Hong Kowloon – ein Haus mit 324 Zimmern und freiem Blick auf den Hafen; das Maison Delano Paris im schicken achten Arrondissement, nur wenige Schritte von der berühmten Rue du Faubourg Saint Honoré entfernt; das TRIBE Phnom Penh Post Office Square sowie das Mama Shelter Dubai.

„Die Entwicklungspipeline von Accor ist sehr robust und wir freuen uns, 2022 so viele Projekte zum Leben zu erwecken", sagt Agnès Roquefort, Global Chief Development Officer, Accor. „Unsere Hoteliers auf der ganzen Welt können es kaum erwarten, Gäste an ihren Lieblingsreisezielen willkommen zu heißen und ihnen neue Orte vorzustellen – und das in viel größerem Umfang als wir das in den vergangenen Jahren getan haben."


Zurück

Vielleicht auch interessant

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung seines ersten Kimpton Hotels & Restaurants in Italien bekanntgegeben. Das Kimpton Hotel in Sizilien soll in der zweiten Jahreshälfte 2025 eröffnet werden.

Am 30. April 2024 öffnet das Kunst- und Designhotel Engelwirt nach umfassenden Umbau- und Restaurierungsarbeiten in Berching im bayerischen Altmühltal. Zwischen diesen historischen Wänden erwacht ein Refugium für Kunst- und Architekturliebhaber, das das Altehrwürdige bewahrt und mit modernen Elementen verbindet.

Erst im vergangenen Jahr eröffnete Milliardär Richard Branson das luxuriöse „Son Bunyola Hotel“ im Tramuntana-Gebirge auf Mallorca. Jetzt ist klar, dass der Unternehmer eine weitere Edel-Unterkunft auf der Balearen-Insel errichten wird, diesmal in einem denkmalgeschützten Anwesen aus dem 15. Jahrhundert.

Europas größter Hotelkonzern Accor hat im Jahr 2023 ein Rekordergebnis erzielt. Dabei überschritt das EBITDA zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens die Eine-Milliarde-Euro-Marke. In Deutschland blieben die Belegungsraten allerdings deutlich hinter dem Vorkrisenniveau zurück.

Seit 111 Jahren ist das Hotel Astoria Wien fixer Bestandteil der Wiener Hotellerie. Nun war es Zeit für eine Frischzellenkur. Insgesamt werden rund 15 Millionen Euro in den Umbau investiert. Die Wiedereröffnung ist für dieses Frühjahr geplant.

Wenige Produkte sind so emotional wie Urlaub. Deshalb funktionieren Bewertungsplattformen so gut. „Besser gesagt, sie ‚funktionierten‘ gut. Das ist wohl Geschichte“, so die Österreichische Hoteliervereinigung.

Früh übt sich, was ein Meister werden will – frei nach Schillers Helden-Motto haben die Platzl Hotels​​​​​​​ zwei Nachwuchs-Talenten große Verantwortung übertragen und sie zu Küchenchefs auf Zeit befördert.

Hilton hat den Abschluss einer Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung von zwei Resorts der Marke Curio Collection by Hilton bekanntgegeben, die von Brown Hotels in Griechenland geführt und betrieben werden.

Diese Woche öffnete in der Frankfurter City-Ost das erste Haus der Serviced Apartment-Marke SMARTments connect. Die neue Produktlinie der GBI Group bietet 128 Serviced Apartments und jeweils eine Gemeinschaftsküche auf allen sechs Stockwerken.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob das neue Fünf-Sterne-Luxushotel wirklich gebaut werden darf, entscheiden am 5. Mai die Bürger.