Adagio mit Rekordjahr 2023

| Hotellerie Hotellerie

Nach einem bereits erfolgreichen Jahr 2022 war das Jahr 2023 in Sachen Wachstum ein Rekordjahr für das Unternehmen. 1,7 Millionen Gäste wohnten in den derzeit 130 Adagio Aparthotels. Die Durchschnittsbelegung lag bei 79 Prozent.

"Die Ergebnisse unterstreichen die bedeutende Relevanz des neuen Hotel-Konzeptes, einer hybriden Kombination aus 100% Aparthotel und 100% Hotel. Das Angebot entspricht sowohl den Wünschen von privat Reisenden – also zum Beispiel für einen leistbaren Urlaub mit der Familie – als auch Geschäfts-Reisenden. Das zeigen auch die ausgewogenen Zahlen. Gleichzeitig schätzen beide Segmente die Idee ein `Zuhause weg von Zuhause` zu haben“, freut sich Xavier Desaulles, CEO Aparthotels Adagio.

In den letzten zwölf Monaten hat Adagio seine Dynamik bei Neueröffnungen in Frankreich (Toulouse, Montpellier, Lyon) und Europa (Antwerpen und Gent) sowie bei zahlreichen Renovierungen in Paris (Opéra, Buttes Chaumont, La Villette, Vanves Portes de Versailles und Eiffelturm) beibehalten.

Rekord für die Marke Adagio

Der neue Markenauftritt zeigt sich mit überarbeiteter visueller Identität und dem neuen Slogan "Here for you", der die  Beziehung des Adagio-Teams zu seinen Gästen zum Ausdruck bringen soll. «Die Stadt ganz einfach» ist das neue Markenversprechen. Der neue Auftritt und die Markenbekanntheit wurden im Frühjahr und Herbst 2023 durch TV- und Internet-Kampagnen weiter unterstützt. 

Sport-Sponsoring

Um die Markenbekanntheit weiter zu verstärken, hat Adagio als Titelpartner ein Sport-Sponsoring-Programm gestartet. Der Skipper Éric Peron und sein Maxi-Trimaran tragen die Marken-Farben bei der Arkea Ultim Challenge-Brest, der ersten Einhand-Weltumrundung im Alleingang und ohne Zwischenstopps, die am 7. Januar 2024 in Brest gestartet ist.
 

Neueröffnungen in China und Afrika

Adagio setzt in den nächsten 12 Monaten seine Expansion in Frankreich, Europa und anderen Ländern weltweit fort. Ziel ist es, bis 2028 insgesamt 200 Adagio Aparthotels zu bieten. 2024 sind sieben Neueröffnungen geplant. 2025 soll dann das erste Adagio Aparthotel in Chengdu Jianyang eröffnet werden.  Dieses Projekt, auf das weitere folgen werden, zollt der wachsenden Nachfrage Rechnung. 

Nach ersten Erfahrungen im Adagio Original Paris Bercy geht Adagio mit der Eröffnung des Adagio Original London Whitechapel einen neuen Schritt: Hier wird es fünf Coliving-Einheiten geben. Sie verfügen jeweils über 4 Zimmer, die rund um den Gemeinschaftsbereich mit gemeinsamer Küche und Wohnzimmer angeordnet sind.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Während der EM residieren Ralf Rangnick und die Österreicher im Grunewald. Für eine deutsche Mannschaft hat das schon einmal hervorragend funktioniert.

Rumäniens Fußball-Nationalteam wird begeistert in Würzburg empfangen. Tausende Fans sehen sich das öffentliche Training an. Das örtliche Hotel musste einiges vorbereiten.

In Kürze soll das dritte Gambino-Hotel in München, zentral gelegen in der Goethestraße, entstehen. Das Gebäude wurde von der G&G Immobilien GmbH der beiden Unternehmerfamilien Gambino und Geiger erworben.

IHG Hotels & Resorts und die Hamburger Hotelgruppe Novum Hospitality haben das erste Holiday Inn – the niu Hotel in Deutschland eröffnet. Dies markiert den Beginn der Zusammenarbeit zwischen den Marken Holiday Inn und the niu.

In Offenbach am Main hat das neue Loginn Hotel Offenbach eröffnet. Direkt am neu gestalteten Marktplatz gelegen, bietet das neue Hotel 152 Zimmer und acht Apartments sowie eine Lobby mit Lounge und Bar, die einen Ausblick über den Marktplatz bietet.

Das Kempinski Hotel Berchtesgaden freut sich auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 und nutzt dieses sportliche Großereignis, um gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Aktivitäten zu gestalten, die das Gemeinschaftsgefühl und den Teamgeist stärken.

Das Hampton by Hilton in Potsdam-Babelsberg hat Richtfest gefeiert. Die Eröffnung ist für das kommende Jahr geplant. Auf die Gäste warten dann 168 Zimmer, Restaurant, Bar, Lounge, Tagungsraum und Fitnessbereich.

Nach dem Erfolg des Hotels in Amsterdam kündigt Ruby ein zweites Projekt in den Niederlanden an. Das neue Hotel befindet sich in Rotterdams Stadtteil Glashaven und wird 225 Zimmer bieten.

Der VDVO-Kongress "Building Bridges" fand am 7. Juni 2024 im Alpenpark Neuss statt. Einer der bedeutendsten Momente war die Verleihung des MICE Achievement Awards an Dr. Monika Gommolla.

Eine Woche nach der Insolvenzanmeldung durch die FTI Touristik GmbH zieht der Deutsche Reisesicherungsfonds (DRSF) eine Zwischenbilanz zur Bewältigung der Insolvenzfolgen. Die Geschäftsführung des DRSF zeigt sich entsetzt über den Umgang einiger Hotels mit ihren Gästen.