First-Class-Hotel Eberle in Südtirol von Felssturz zerstört

| Hotellerie Hotellerie

Ein Steinschlag hat große Teile des First-Class-Hotel Eberle oberhalb von Bozen in Südtirol verschüttet. Die Inhaberfamilie, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks in der Anlage befand, entging offenbar nur knapp einer Katastrophe. Da das Hotel derzeit geschlossen ist, sind keine Gäste betroffen.

Bisher konnte keine weiteren Menschen unter den Trümmern ausfindig gemacht werden. Dafür ließ der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr eine Hundesuchstaffel ausrücken und die Trümmer mit Geophongeräten absuchen.

Das Hotel wurde bei dem Felssturz kurz nach 15 Uhr am Dienstag schwer beschädigt. Die Feuerwehr überflog mit einem Hubschrauber die Abbruchstelle, um sich zu vergewissern, dass nicht noch mehr Gesteinsmaterial nachrutscht.

Die Verantwortlichen schätzen, dass sich circa 2.000 Kubikmeter Gesteinsmasse aus der Felswand oberhalb des Hotels gelöst habe.

Auch Landeshauptmann Arno Kompatscher und Zivilschutzlandesrat Arnold Schuler verschafften sich vor Ort einen Überblick über den laufenden Einsatz.

Das Hotel Eberle ist ein bei Urlaubern und Wandrern beliebtes Hotel mit Panoramablick über die Stadt Bozen und verfügte über ein Restaurant einen Spa-Bereich und Tagungsräume. Das Hotel liegt inmitten der Weinberge, in denen der bekannte Sankt Magdalener-Wein angebaut wird.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Meliá Hotels International verkündet die Wiedereröffnung des Sol La Palma​​​​​​​ in Puerto Naos, nur 1.000 Tage nach der Schließung aufgrund eines Vulkanausbruchs auf der Insel im September 2021, der eine massive Evakuierung erforderte.

Vom weltweit ersten vegetarischen Restaurant, das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, bis zu stillen Yoga-Stunden im Schlosspark von Versailles: Die Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Château freut sich über neue Mitglieder.

Seit der Flut im Ahrtal im Jahr 2021 ist das Seta-Hotel in Bad Neuenahr eine Ruine. Wie lokale Medien berichten, soll die einstige 103-Zimmer-Herberge jetzt abgerissen werden.

Mürren ist ein malerisches Bergdorf im Berner Oberland direkt gegenüber von Eiger, Mönch und Jungfrau. Hier steht eines der ältesten Palasthotels der Schweiz, das demnächst wiedereröffnen soll.

Die Hilton-Gruppe hat eine Kooperation mit den Small Luxury Hotels of the World (SLH) bekannt gegeben. Ab sofort können knapp 400 SLH-Mitgliedshotels über alle Hilton-Kanäle gebucht werden. In Deutschland sind der Breidenbacher Hof, Hubertus Mountain Refugio und das Schlosshotel Kronberg Mitglieder bei SLH, wobei letztgenanntes Haus nicht auf Hilton.com zu finden ist.

Das nhow Berlin bietet ab dem 9. Juli neue Zimmer, die das Herz eines jeden Geeks höherschlagen lassen: Zwei "Gaming Rooms" mit High-End-PCs und Playstation 5. Beide Räume wurden in Zusammenarbeit mit der eSport-Organisation SK-Gaming konzipiert.

The Ascott Limited setzt im Zuge ihrer globalen Wachstumsstrategie einen besonderen Schwerpunkt in Europa. Dazu gehören die weitere Expansion der Marke lyf sowie das Debüt der The Unlimited Collection.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung der ersten Vignette Collection in Almaty in Kasachstan angekündigt. Das 95-Zimmer-Hotel wird IHGs zweites Hotel in Kasachstan und ergänzt das InterContinental Almaty.

Großveranstaltungen locken jedes Jahr tausende Menschen zum Messegelände Fira de Barcelona, das dem neu geplanten Meininger Hotel gegenüber liegt. Der Bau hat bereits begonnen, die Fertigstellung ist für 2027 geplant.

Der Sommer in der alpinen Ferienhotellerie befindet sich in der Halbzeit, doch wie entwickeln sich die Buchungsprognosen? Kohl > Partner hat gemeinsam mit RateBoard ein Update zum bisherigen Verlauf der Sommersaison 2024 und einen Ausblick erstellt.