Nachbarschaftlicher Service im 25hours Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Nachbarn und Gäste des 25hours Hotels HafenCity kommen seit Ende Juli in den Genuss einer neuen Serviceleistung. Als erstes Hotel der kleinen Gruppe setzt das Haus einen Concierge ein, der gleichermaßen die Wünsche der Hotelgäste und Nachbarn im Quartier erfüllen soll. Zwei Mitarbeiter kümmern sich um Restaurant-Empfehlungen und Konzertkarten, aber auch um einen Handwerker-Service oder einen Personal Trainer für die Anwohner.

Im Rahmen des Pilot-Projektes „Conciergerie“ werden in Hamburg Angebot und Nachfrage getestet, um die umfangreichen Dienstleistungen dann auch in den anderen Häusern der Gruppe, zum Beispiel in Köln, Berlin, Wien oder Zürich, anzubieten. Das Erdgeschoss des 25hours Hotel HafenCity wurde umgestaltet und bietet neben dem neuen Concierge-Arbeitsbereich auch eine modernisierte Lounge für die Hotelgäste. Verantwortlich für das Design zeichnet das Hamburger Team von Conni Kotte Interior, welches das Hotel schon seit der Eröffnung gestalterisch begleitet.

Der Concierge berät die Gäste mit neu ausgearbeiteten Sightseeing-Geheimtipps oder empfiehlt außergewöhnliche Fahrradtouren mit den hoteleigenen Schindelhauer-Rädern. Restaurant-Empfehlungen oder das Buchen von Theater- oder Konzertkarten gehören selbstverständlich auch zu den Tätigkeiten der neuen „guten Seelen“ des Hauses. „Wir sind kein Grand Hotel, interpretieren aber gerne klassische Dienstleistungen neu“, erklärt Hoteldirektor Patrick Moreira, „einen spür- und sichtbaren Anlaufpunkt für die Hotelgäste zu haben ist wichtig, aber auch nicht außergewöhnlich. Bei der Konzeptionierung unserer Conciergerie stand die Nachbarschaft stark im Fokus.“ Und 25hours-Mitgründer Christoph Hoffmann ergänzt: „Dieses Projekt ist mir eine Herzensangelegenheit. Wir reden oft davon, dass wir Herz und Wohnzimmer eines Quartiers sind. Das soll nicht nur Marketing-Geschwätz sein. Inspiriert wurden wir durch Lulu dans ma rue, einer Nachbarschafts-Initiative in Paris“.

Entstanden sind eine Vielzahl von Dienstleistungen, die 25hours an die Nachbarn vermittelt. Per E-Mail, Telefon oder natürlich im persönlichen Gespräch mit dem Concierge können Brötchen- oder Wäscheservice, aber auch ein Yogalehrer oder Personal Trainer gebucht werden. Ein Handwerkerservice – der sich z.B. um Reparaturen und Montagen, Möbel-Aufbau und Abbau sowie den Garten oder die Terrasse kümmert – kann beauftragt, genauso wie ein Privatkoch oder Catering organisiert werden. Zudem steht eine Vielzahl von Leistungen den eigenen Haushalt betreffend zur Wahl: Dieser Service reicht vom Besorgen von Geschenken und Blumen bis zu Fensterputzen oder Bügeln. „Wir starten bewusst mit einem breiten Angebot und möchten dieses in den nächsten Monaten der Nachfrage anpassen. Natürlich soll der Nachbarschafts-Concierge auch die Hotel-Schwellenangst abbauen“, so Moreira.
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anzeige

Keine Hoteleröffnung ohne Revenue-Management-System

Hoteleigentümer, -entwickler und -betreiber, die ein Hotel mit starkem Wettbewerbsumfeld starten wollen, wissen, dass es mehr braucht als Service und Annehmlichkeiten, um einen treuen Kundenstamm anzulocken und zu pflegen. Eine Hoteleröffnung ohne Revenue-Management-System ist heute de facto ausgeschlossen.

Breidenbacher Hof setzt auf regionale Partnerschaften und gründet "Hühner-WG"

Morgens die Milch von den hoteleigenen Milchkühen trinken, nachmittags einen Schluck des hauseigenen Kräutertees nehmen und abends mit dem selbstgebrauten Gin anstoßen – der Breidenbacher Hof arbeitet an einem Ausbau seiner regionalen Partnerschaften

Schorks verlassen Schiller in Bietigheim

Im Romantik Hotel & Restaurant Friedrich von Schiller in Bietigheim endet eine Ära: Regine und Burkhard Schork haben den Betrieb, den sie seit 1988 führen, verkauft. Bis zum Ende des Monats wollen sie das Haus räumen.

Neue Plattform für Wanderurlaub gestartet

Eine neue Internetplattform will die Suche nach dem passenden Hotel für den Wanderurlaub erleichtern. Auf der Seite www.wander-hotels.info befinden sich zum Start bereits mehr als 1.000 Unterkünfte aus dem gesamten Alpenraum.

Hotel de Ville in Eschweiler unterstützt Flutopfer mit kostenfreien Zimmern

Das Hochwasser hat Eschweiler stark getroffen, viele Menschen haben ihre Wohnungen und Häuser verloren. Für alle Einwohner, die nun dringend eine saubere und sichere Unterkunft benötigen, bietet das Best Western Hotel de Ville ab sofort kostenfreie Zimmer an.

Hotels, Flüge, Mietwagen, Restaurants: Booking.com will Komplettanbieter für Reisen werden

Die Buchungsplattform Booking.com will ihr Angebot künftig deutlich ausbauen. „Wir wollen alles bieten, was zu einer Reise gehört“, sagte der Chef des Mutterkonzerns Booking Holdings, Glenn Fogel, der aktuellen Ausgabe des „Manager Magazins“. Bisher konzentrierte sich das Internetportal vorrangig auf das Vermitteln von Hotelzimmern. Flugbuchungen oder Mietwagen waren eher ein Nebengeschäft.

Dr. Oetker wird aufgespalten: Auch Hotelsparte betroffen

Nach einem jahrzehntelangen Streit um die Ausrichtung von Dr. Oetker wird der Konzern aufgespalten. Auch die Hotelsparte wird aufgeteilt. Der Streit um die Ausrichtung beschäftigt die Familie bereits seit vielen Jahren.

Motel One startet in den USA

Union Investment hat für zwei ihrer US-Hotels in New York City und Portland neue Pächter gewonnen. Für das Hotel in New York City unterzeichnete Motel One einen 20-jährigen Mietvertrag. Für Motel One ist dies der Markteintritt in den USA.

Ellington-Hotel in Berlin an KaDeWe-Eigner Signa verkauft

Das Ellington-Hotel in Berlin wird am 16. August schließen und Ende September endgültig den Betrieb einstellen. Neuer Eigentümer ist die österreichische Signa-Gruppe. Diese besitzt auch das Kaufhaus KaDeWe. Nun wird fleißig spekuliert, was mit dem Hotel geschieht.

Berichte über sexuelle Übergriffe in britischen Quarantäne-Hotels

Nach Berichten über sexuelle Übergriffe in britischen Quarantäne-Hotels sollen alleinreisende Frauen künftig besser geschützt werden. Soweit wie möglich sollten sie weibliche Wachen zur Seite gestellt bekommen, wie die BBC am Donnerstag meldete.